K+S: Das war so nicht zu erwarten!

Am kommenden Donnerstag wird Düngemittel- und Salzproduzent K+S seine Geschäftszahlen für 2018 präsentieren. Nach einem schwierigen Sommer wegen des niedrigen Wasserstandes der Werra, der die Produktion einschränkte, sah es gegen Ende des Jahres wieder besser aus. Auch der Aktienkurs erholte sich, seit Anfang Januar von 15,50 Euro auf deutlich über 17 Euro am vergangenen Montag. Doch im Laufe der Woche kam die K+S-Aktie deutlich unter Druck – entgegen der allgemeinen Analystenerwartungen.

UBS sieht Kursziel weiter bei 22 Euro

Während die Credit Suisse, die Norddeutsche Landesbank und die Deutsche Bank vor Zahlen zum Halten der Papiere raten, aber immerhin einen Anstieg auf bis zu 18,50 Euro erwarten, empfehlen andere professionellen Marktbeobachter sogar zum Kauf der Papiere. So hatte die DZ Bank die Einstufung für K+S Anfang Februar auf „Bye“ mit einem fairen Wert von 20 Euro belassen, die Baader Bank schloss sich bei einem Kursziel von 19 Euro dieser Einschätzung an. Die Schweizer Großbank UBS  geht sogar von einem Kursziel von 22 Euro aus und empfahl Mitte Februar ebenfalls zum Kauf. Unter anderem die positiven Kali-Ausblicke der Konkurrenten Nutrien und Eurochem für 2019 stützten die positive Einschätzung für K+S.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei K&S?

Aktie verliert fast zehn Prozent

Die Anleger sehen das kurz vor dem Jahresbericht offenbar anders. Nach den deutlichen Zugewinnen seit Jahresbeginn verlor die Aktie von K+S in dieser Woche deutlich. Alleine am Freitag ging der Kurs um weitere gut drei Prozent in die Knie auf nur noch 15,45 Euro. Auf Wochensicht beläuft sich das Minus damit auf fast zehn Prozent.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 23.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich K&S jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen K&S-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu K&S. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

K&S Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu K&S
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose K&S-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
K&S
DE000KSAG888
27,86 EUR
-2,89 %

Mehr zum Thema

Was sagt man dazu, K+S-Aktie?
Ethan Kauder | 14.05.2022

Was sagt man dazu, K+S-Aktie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.05. K+S-Aktie: Darum könnte die Aktie nun wieder nach oben drehen! Alexander Hirschler 176
Bei der Aktie des Salz- und Düngemittelherstellers K+S hat es in den letzten Wochen stärkere Gewinnmitnahmen gegeben. Diese haben dazu geführt, dass der Kurs von einem Hoch bei 36,45 Euro im Tief bis auf 27,33 Euro gefallen ist. Auf Höhe der 50-Tage-Linie (EMA50) könnte das Kaufinteresse nun wieder zunehmen und die Aktie nach oben drehen. Am Mittwoch eröffnete die Aktie…
12.05. K&S-Aktie: Warum fällt sie? Peter Wolf-Karnitschnig 152
Nach einer zwei Jahre andauernden Rallye, in deren Zuge sich der Kurs der K&S-Aktie mehr als versechsfachte, ist das Papier des Rohstoffunternehmens in den letzten vier Wochen verstärkt unter Verkaufsdruck geraten. Seit Mitte April hat die K&S-Aktie knapp 20 Prozent an Wert eingebüßt. Warum nur? Gibt es überhaupt einen Grund? Keine einfache Frage, denn negative Meldungen gab es nicht vom…
Anzeige K&S: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3933
Wie wird sich K&S in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle K&S-Analyse...
06.05. K+S-Aktie: Die Korrektur hält noch an Dr. Bernd Heim 456
Damit verdichten sich die Hinweise, dass die K+S-Aktie auf dem am 19. April bei 36,45 Euro ausgebildeten Jahreshoch zumindest eine dreiteilige ABC-Korrektur begonnen hat. Ihre A-Welle konnte am 26. April auf dem Tief bei 29,01 Euro beendet werden und eine neue Erholung einleiten. Sie wurde bis zum 4. Mai fortgesetzt. Hier setzten im Anschluss an das Hoch bei 33,87 Euro…
05.05. K+S-Aktie: Die Hintergründe der Rallye! Maximilian Weber 272
Die Rallye der K+S Aktie startete zwar lange vor der russischen Invasion in der Ukraine, allerdings befeuert diese Aggression auch den Aktienkurs des Bergbauunternehmens. So profitiert K+S von der Ukraine-Krise K+S ist ein Bergbauunternehmen, das sich auf die Förderung von Kali und Salz spezialisiert hat. Gerade das Geschäftsmodell mit Kali stellt sich aktuell als besonders attraktiv heraus. Denn die Kali-Produzenten…

K&S Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

K&S Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz