K+S Aktie: Alles für die Katz – von wegen!

K+S kooperiert seit Beginn der 90er mit dem US-Unternehmen MARS, um das beliebte Tierhygieneprodukt CATSAN® herzustellen. Nun hat der deutsche Bergbaukonzern offenbar die Zusammenarbeit mit dem US-Nahrungsmittelgiganten um weitere zehn Jahre verlängert, wie K+S am Donnerstag bekannt gab.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die seit mehr als 25 Jahren bestehende Kooperation mit unserem Partner MARS nun langfristig fortsetzen werden“, sagte K+S-COO Mark Roberts. „Dies ist auch eine gute Nachricht für unsere rund 120 Mitarbeiter am Standort Bad Salzdetfurth.“

Vom Kalibergbau zum Katzenstreu-Standort

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei K&S?

1992 hatte K+S den Kalibergbau an jenem niedersächsischen Standort aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt. Seitdem nutzt der Konzern die Infrastruktur des Werks, um für MARS das bekannte Katzenstreumittel zu granulieren. „Die CATSAN®-Produktion in Bad Salzdetfurth gilt als gelungenes Beispiel für die erfolgreiche Nachnutzung einer Kalifabrik nach Einstellung des Bergbaus“, hieß es bei K+S. Bisher habe man in Bad Salzdetfurth 3,5 Millionen Tonnen Katzenstreu produziert.

Im Zuge der nun verlängerten Kooperation will man vor Ort eine zweite Produktionslinie zur CATSAN®-Herstellung etablieren. Damit könne man die jährliche Produktionskapazität um circa 40 Prozent steigern. Zudem sollen die Lagerkapazitäten an dem Standort mehr als verdreifacht werden, so der MDax-Konzern. Hierfür werde zurzeit ein automatisiertes Hochregallager mit 14.000 Palettenplätzen aufgebaut – das größte seiner Art für K+S in Europa.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 17.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich K&S jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen K&S-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu K&S. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

K&S Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu K&S
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose K&S-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
K&S
DE000KSAG888
30,18 EUR
1,68 %

Mehr zum Thema

Was sagt man dazu, K+S-Aktie?
Ethan Kauder | Sa

Was sagt man dazu, K+S-Aktie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do K+S-Aktie: Darum könnte die Aktie nun wieder nach oben drehen! Alexander Hirschler 158
Bei der Aktie des Salz- und Düngemittelherstellers K+S hat es in den letzten Wochen stärkere Gewinnmitnahmen gegeben. Diese haben dazu geführt, dass der Kurs von einem Hoch bei 36,45 Euro im Tief bis auf 27,33 Euro gefallen ist. Auf Höhe der 50-Tage-Linie (EMA50) könnte das Kaufinteresse nun wieder zunehmen und die Aktie nach oben drehen. Am Mittwoch eröffnete die Aktie…
Do K&S-Aktie: Warum fällt sie? Peter Wolf-Karnitschnig 152
Nach einer zwei Jahre andauernden Rallye, in deren Zuge sich der Kurs der K&S-Aktie mehr als versechsfachte, ist das Papier des Rohstoffunternehmens in den letzten vier Wochen verstärkt unter Verkaufsdruck geraten. Seit Mitte April hat die K&S-Aktie knapp 20 Prozent an Wert eingebüßt. Warum nur? Gibt es überhaupt einen Grund? Keine einfache Frage, denn negative Meldungen gab es nicht vom…
Anzeige K&S: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9523
Wie wird sich K&S in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle K&S-Analyse...
06.05. K+S-Aktie: Die Korrektur hält noch an Dr. Bernd Heim 456
Damit verdichten sich die Hinweise, dass die K+S-Aktie auf dem am 19. April bei 36,45 Euro ausgebildeten Jahreshoch zumindest eine dreiteilige ABC-Korrektur begonnen hat. Ihre A-Welle konnte am 26. April auf dem Tief bei 29,01 Euro beendet werden und eine neue Erholung einleiten. Sie wurde bis zum 4. Mai fortgesetzt. Hier setzten im Anschluss an das Hoch bei 33,87 Euro…
05.05. K+S-Aktie: Die Hintergründe der Rallye! Maximilian Weber 272
Die Rallye der K+S Aktie startete zwar lange vor der russischen Invasion in der Ukraine, allerdings befeuert diese Aggression auch den Aktienkurs des Bergbauunternehmens. So profitiert K+S von der Ukraine-Krise K+S ist ein Bergbauunternehmen, das sich auf die Förderung von Kali und Salz spezialisiert hat. Gerade das Geschäftsmodell mit Kali stellt sich aktuell als besonders attraktiv heraus. Denn die Kali-Produzenten…

K&S Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

K&S Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz