Kryptowährungen: Regulatorische Rahmen

Wie Nationen der Welt die virtuellen Währungen angehen!

Es existieren einige Bezeichnungen für Kryptowährungen: Krypto, digitale Vermögenswerte, Token, Münzen, virtuelle Vermögenswerte, virtuelle Währung, Coins und so weiter – die Liste ist lang. Unabhängig von der Bezeichnung sind Kryptowährungen virtuelle Währungen, die Kryptografie zur Validierung von Transaktionen auf einer Blockchain nutzen. Obwohl es keine zentralisierten Stellen oder Behörden gibt, die den Transfer von Kryptowährungen regulieren – die ohne die Beteiligung eines Vermittlers von Peer-to-Peer versendet werden können – sind Kryptowährungs-Transaktionen entgegen der landläufigen Meinung innerhalb des Blockchain-Ökosystems vollständig nachvollziehbar und somit transparent. Der pseudonyme Charakter der Wallets hat jedoch dazu geführt, dass einige glauben, dass alle Kryptowährungen illegal sind oder für ruchlose Aktivitäten verwendet werden.

Seit der ersten Bitcoin-Transaktion im Jahr 2009 haben sich Kryptowährungen zu einem Mainstream-Einsatz entwickelt, der Investitionen, grenzüberschreitende Zahlungen und Überweisungen zwischen Banken umfasst. Es gibt einige bedeutende Vorteile: So zum Beispiel wie die Unmöglichkeit, fiktive Transaktionen zu erstellen, der Verzicht auf Dritte oder allgemein niedrige Transaktionsgebühren. Nicht zu vergessen die globale Zugänglichkeit. Aber bei allem, was Vorteile bietet, gibt es sicherlich auch einige Nachteile. Demzufolge die Marktvolatilität oder den Glauben, dass Kryptowährungen nur für ruchlose Zwecke verwendet werden. Hinzukommt die Skalierbarkeit von Netzwerken und das Fehlen eines umfassenden Rechtsrahmens.

Das weltweite Krypto-Regulierungssystem

Die Regulierungsbehörden weltweit ringen mit der Frage, wie die Krypto-Industrie am besten reguliert werden könnte. Bei der Beantwortung dieser Frage muss man berücksichtigen, dass eine Überregulierung jede Chance auf Innovation behindern könnte. Sollte es eine Unterregulierung geben, kann die Nichtbehandlung von Problemen wie Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung Unternehmen, Investoren und Verbrauchern schaden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Bislang gab es verschiedene Ansätze zur Regulierung von Kryptowährungen. Einige Nationen haben verschiedene Methoden angewandt und werden dies wahrscheinlich auch weiterhin umsetzen. So zum Beispiel ein vollständiges Verbot von Kryptowährungen, ein abwartender Ansatz, eine Partnerschaft zwischen öffentlichen und privaten Stellen und ein umfassender Ansatz. Derzeit existieren 9 Länder, die Kryptowährungen ganz verboten haben. Etwa 40 weitere Länder, die sie in ihren Finanzsystemen im Wesentlichen einschränken, indem sie den Banken den Handel mit Kryptowährungen verboten haben. Auch dieser Ansatz beruht auf der falschen, allgemein verbreiteten Auffassung, dass schlechte Akteure Kryptowährungen nutzen, um illegale Aktivitäten wie Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung zu erleichtern.

Was steht als Nächstes an?

Während einige Krypto-Nerds neue Vorschriften ablehnen, versteht und begrüßt die große Mehrheit die Notwendigkeit solcher Richtlinien. Dennoch stellt sich die Frage: „Wie und in welchem Umfang werden Kryptowährungen reguliert werden?“ Die Berichte der US-Regierung in den vergangenen Wochen deuten darauf hin, dass es nicht darum geht, ob weitere Regulierungen kommen werden, sondern wann sie kommen werden. Zusätzlich zu diesen Berichten hat der Krieg gegen die Ukraine Präsident Biden dazu gedrängt, Schritte zur Regulierung von Kryptowährungen per Durchführungsverordnung durchzusetzen. Dies geschieht in einer Zeit erhöhter Sicherheit und weckt kritische Bedenken und Befürchtungen, dass Russland Kryptowährungen nutzen wird, um Sanktionen zu umgehen. Während viele Gruppen die Anordnung loben, fragen sich viele andere, ob es das ist, was die Krypto-Industrie benötigt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Post-Analyse vom 19.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Deutsche Post jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Post-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Neuste Artikel

DatumAutor
07:38 Siemens Energy-Aktie: Die Nachrichtenlage wird nicht besser! Alexander Hirschler
Anleger von Siemens Energy hatten bislang nicht allzu viel zu lachen. Es sei denn, sie sind beim Börsengang im September 2020 eingestiegen und Anfang 2021 wieder ausgestiegen. In diesem Fall hätte der Einsatz verbessert werden können. Andernfalls dürften Anleger auf hohen Verlusten sitzen, schließlich befindet sich die Aktie seit den Hochpunkten von Anfang 2021 in einem klaren Abwärtstrend, der unlängst…
07:35 Einzelhandelsaktien: Deutlicher Rückschlag! DPA
Aktien deutlich nach unten gerutscht Nach einer kräftigen Aufwärtsbewegung in der vorangegangenen Sitzung sind die Aktien am Mittwoch wieder deutlich nach unten gerutscht. Der Dow und der S&P 500 beendeten die Sitzung auf den niedrigsten Schlussständen seit über einem Jahr. Die wichtigsten Durchschnitte setzten ihre Schwäche gegen Ende der Sitzung fort und beendeten den Tag in der Nähe ihrer schlechtesten…
07:30 Europäische Märkte: Deutlich niedriger geschlossen! DPA
Die europäischen Aktien haben am Mittwoch niedriger geschlossen, belastet von Sorgen über die steigende Inflation und die möglichen Auswirkungen der aggressiven Straffung der Geldpolitik der Zentralbanken auf das Wachstum auf kurze bis mittlere Sicht. Aktien mit einer schwachen Note Nachdem sich die Aktien bis gegen Mittag entlang einer flachen Linie bewegten, begannen sie zu fallen und beendeten den Handelstag schließlich…
07:15 U.S.-Aktien: Deutliche Abwärtsbewegung! DPA
Die wichtigsten Indizes haben im jüngsten Handel weiter nachgegeben und sind auf neue Tiefststände gefallen Der Dow liegt 721,75 Punkte oder 2,2 Prozent tiefer bei 31.932,84, der Nasdaq 366,49 Punkte oder 3,1 Prozent tiefer bei 11.618,03 und der S&P 500 108,34 Punkte oder 2,7 Prozent tiefer bei 3.980,51. Einzelhandelswerte haben dazu beigetragen, dass die Märkte im Laufe des Tages nachgaben,…
07:10 Wall Street: Schwache Eröffnung? DPA
Die frühen Anzeichen des US-Futures-Index deuten darauf hin, dass die Wall Street niedriger eröffnen könnte Asiatische Aktien schlossen im Großen und Ganzen höher, während europäische Aktien niedriger notieren. Um 7.30 Uhr ET lagen die Dow-Futures 198,00 Punkte im Minus, die S&P 500-Futures verloren 31,50 Punkte und die Nasdaq 100-Futures lagen 141,00 Punkte im Plus. Am Dienstag schlossen die wichtigsten US-Durchschnittswerte…
07:05 DEMIRE AG-Aktie: Dividendenausschüttung nach starkem Jahr! DPA
Ausblick für das Geschäftsjahr 2022 bestätigt Langen, 18. Mai 2022. Die virtuelle Hauptversammlung der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hat heute mit deutlicher Mehrheit dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zur Ausschüttung einer Dividende zugestimmt. Für das Geschäftsjahr 2021 wird eine Dividende in Höhe von 31 Eurocent je Aktie ausgeschüttet, die dritte Dividendenzahlung der DEMIRE in Folge. Auch alle…
07:00 DEMIRE AG-Aktie: Dritte Dividendenzahlung in Folge! DPA
Starkes Jahresergebnis 2021 Langen, 18. Mai 2022. Die virtuelle Hauptversammlung der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hat heute mit deutlicher Mehrheit dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zur Ausschüttung einer Dividende zugestimmt. Für das Geschäftsjahr 2021 wird eine Dividende in Höhe von 31 Eurocent je Aktie gezahlt, die dritte Dividendenzahlung der DEMIRE in Folge. Auch alle anderen Tagesordnungspunkte wurden…
06:55 STEMMER IMAGING AG-Aktie: Wie viel Dividende bringt die Aktie? DPA
- Hohe Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten - Aufsichtsrat für die nächsten fünf Jahre wiedergewählt - Prognose für das Gesamtjahr erreicht Hauptversammlung virtuell abgehalten Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / GSIN A2G9MZ) hat heute erneut ihre Hauptversammlung virtuell abgehalten. Aktionäre oder deren Bevollmächtigte nutzten die Möglichkeit, ihre Fragen vorab einzureichen und konnten die Hauptversammlung per Livestream auf dem Aktionärsportal der…
06:50 Cisco Systems-Aktie: Gewinne übertreffen Schätzungen! DPA
Ergebnisse für das dritte Quartal Cisco Systems Inc. (CSCO) hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das dritte Quartal vorgelegt, wobei die Gewinne die Schätzungen der Börse übertrafen, während die Einnahmen hinter den Erwartungen zurückblieben. Das Unternehmen senkte seinen Ausblick für das Gesamtjahr, was die Aktie im erweiterten Handel um mehr als 15 Prozent fallen ließ. Der Gewinn des in San…
06:45 TAKKT AG-Aktie: Dividendenausschüttung! DPA
* Vorstandsvorsitzende Maria Zesch erläuterte die neue Strategie und die Ziele für 2025 * Alle Tagesordnungspunkte wurden mit großer Mehrheit angenommen Die Dividende wird am 23. Mai ausgezahlt Auf der heutigen virtuellen Hauptversammlung der TAKKT AG haben die Aktionäre die Ausschüttung einer Dividende von insgesamt 1,10 Euro je Aktie beschlossen. Diese setzt sich aus einer Basisdividende von 0,60 Euro und…
06:40 MorphoSys AG-Aktie: Wichtige Ergebnismitteilung! DPA
Alle vorgeschlagenen Beschlüsse wurden angenommen Die MorphoSys AG (FSE: MOR; NASDAQ: MOR) gab heute bekannt, dass ihre Aktionäre auf der virtuellen Hauptversammlung der Gesellschaft, die am Mittwoch, den 18. Mai 2022, stattfand, allen von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagenen Beschlüssen zugestimmt haben: - Die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2021 - Die Bestellung der PricewaterhouseCoopers…
06:38 AVZ Minerals-Aktie: Anleger schauen in die Röhre! Alexander Hirschler
Als Anleger von AVZ Minerals schaut man derzeit in die Röhre. Das in Australien ansässige Rohstoffunternehmen hat eine Handelspause beantragt, sodass die Kurse seit nunmehr anderthalb Wochen stillstehen. Hintergrund ist eine Rechtstreitigkeit mit dem chinesischen Unternehmen Jin Cheng Mining, das Ansprüche an Dathcom Mining erhebt. Im Fokus steht das Manono-Lithiumprojekt Der Dathcom Mining SA gehört das Manono-Lithiumprojekt in der Republik…
06:35 Energiekontor AG-Aktie: Windparkprojekt erfolgreich verkauft! DPA
* Windparkprojekt in Nordrhein-Westfalen mit einer Leistung von 7,2 MW erfolgreich verkauft * Windparkprojekt erneut an dänischen Investor Difko verkauft * Stromproduktion reicht für über 4.000 Haushalte Windparkprojekt verkauft Energiekontor (ISIN DE0005313506), ein führender deutscher Projektentwickler und Betreiber von Wind- und Solarparks, hat ein weiteres Windparkprojekt an die dänische Investmentgesellschaft Difko verkauft, die sich auf nachhaltige Investments spezialisiert hat. Das…
06:30 Asiatische Märkte: Ein Meer aus roten Zahlen! DPA
Wall Street mit größten Verlust seit zwei Jahren Die asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch in einem Meer aus roten Zahlen geschlossen, nachdem die Wall Street über Nacht den größten Verlust seit zwei Jahren verbucht hatte. Grund dafür waren die schwachen Rohölpreise und enttäuschende Quartalsergebnisse einiger großer Einzelhändler, die Sorgen über eine anhaltend steigende Inflation, eine Konjunkturabschwächung und die Aussicht auf…
06:30 Alibaba-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Vor zwei Monaten hatte JP Morgan eine Studie zu China-Aktien herausgebracht. In diesem Report erklärten sie Aktien aus China, genauso wie Russland-Aktien, für „uninvestierbar“. Auf welt.de ist nun zu lesen, dass jetzt mehrere Titel von JP Morgan empfohlen werden. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Alibaba-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein…