x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Krypto: Ist das die Ruhe vor dem Sturm oder der Beginn eines neuen Bullenmarktes?

Bitcoin & Co. sind sehr gut ins neue Jahr gestartet und sorgen für neue Hoffnung an den Krypto-Märkten. Viele Experten sind in der aktuellen Periode eine Übergangsphase.

Auf einen Blick:
  • Bitcoin & Co. starten schwungvoll ins neue Jahr
  • Chartbild hellt sich deutlich auf
  • Cathie Wood rechnet mit einer massiven Trendwende für Krypto-Werte

Der Start ins neue Jahr sorgt nicht nur an den Aktienmärkten, sondern auch im Kryptosektor für neue Hoffnung. Mit dem Bitcoin hat die älteste und wichtigste Cyberdevise seit Jahresbeginn mehr als 37 Prozent zulegen können. Besser hätte es eigentlich nicht laufen können. Am vergangenen Freitag zog der Bitcoin im späten Handel noch einmal deutlich an und bestätigte mit einem Tagesgewinn von 7,55 Prozent den erfolgreichen Ausbruch über die 200-Tage-Linie (EMA200).

In den letzten Tagen wird dieser Anstieg konsolidiert, ohne dass die Kryptowährung dabei stärkere Korrekturen hinnehmen muss. Auf Wochensicht notiert der Bitcoin gerade einmal mit 0,08 Prozent im Minus und es gibt keinerlei Anzeichen dafür, dass Anleger den jüngsten Anstieg zu ausgedehnten Gewinnmitnahmen nutzen wollen.

Bitcoin überwindet EMA200 und November-Hoch

Dem Bitcoin ist nicht nur der Sprung über die mittel- bis langfristig bedeutende 200-Tage-Linie gelungen, sondern auch der Anstieg über das November-Hoch bei 21.473 Dollar. Für die Cyberdevise eröffnen sich damit gute Chancen für Anschlusskäufe auf über 25.000 Dollar. Bei 25.083 Dollar befindet sich die 161,8 %-Fibonacci-Extension der Abwärtsbewegung aus der Novemberhälfte.

Bitcoin Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max