Krankschreibungen 2019: Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer!

200

Elf Tage im Jahr sind Berufstätige hierzulande im Schnitt krankgeschrieben. Laut einer Auswertung unter DAK-Mitgliedern geht ein Großteil der Krankschreibungen auf psychische Ursachen zurück. Bei Frauen waren psychische Erkrankungen im Jahr 2019 für 20 Prozent der gesamten Arbeitsunfähigkeitstage verantwortlich und machten damit den größten Anteil aus. Bei Männern waren sie für 14,2 Prozent der Krankschreibungen verantwortlich.

Ebenfalls weit verbreitet unter Arbeitnehmern sind Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems, wie die Statista-Grafik zeigt: Bei Frauen machten sie 19 Prozent an den Fehltagen aus und bei Männern 23,4 Prozent. Der dritthäufigste Grund für AU-Tage bei Frauen im Jahr 2019 waren Erkrankungen des Atmungssystems (15,4 Prozent). Bei Männern führten Verletzungen häufig zu Fehltagen (14,4 Prozent).

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TUI?

Die Auswertung zeigt, wie wichtig das Thema psychische Erkrankungen heute für Unternehmen sein sollte. Entsprechende Hilfsangebote und Maßnahmen zur Prävention können die Fehltage der Mitarbeiter reduzieren und die Produktivität verbessern.

Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer
Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer

Sollten Ballard Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Ballard Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Ballard Power Aktie.



Neueste News

Uhrzeit
Artikel
Autor

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)