Kommt Corona wieder? Coronavirus-Aktien von BioNTech bis Co-Diagnostics

Corona: BioNTech und Moderna profitieren

Trotz der Diskussion um die Energieknappheit wird nun auch das Thema Corona in Deutschland, in der EU und wahrscheinlich auch weltweit an Fahrt gewinnen. Die Finanzmärkte haben das Thema jedenfalls teils schon wieder auf dem Schirm, wie die jüngsten Daten nahelegen. Einer der Favoriten bleibt in allen Betrachtungen die Mainzer Firma BioNTech.

Es geht los: Die Unternehmen wie BioNTech gewinnen wieder

Die Kursentwicklung ist für die unterschiedlichsten Pharma-Unternehmen jedenfalls in den vergangenen Wochen unter dem Strich recht stark gewesen. Je nach Gewichtung der einzelnen Unternehmen zeigt sich überwiegend jedoch in den vergangenen Wochen ein sehr starkes Bild. Über einen Monat hinweg betrachtet sind die heutigen Tagessieger recht weit vorne.

Nur vier Unternehmen aus der weiteren Corona-Branche sind derzeit noch – innerhalb der vergangenen vier Wochen – hinten. Dies sind CureVac mit dem Minus von -7,6 %, Paul Hartmann mit dem Abschlag von -4,3 % sowie Lakeland Industries mit dem Minus von -3,1 %. Valneva ist zudem ebenfalls noch minimal hinten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Zahlreiche andere Unternehmen, die aus der Pharmabranche stammen und wegen der Corona-Pandemie Geld verdienen, sind in den zurückliegenden vier Wochen klar im Plus. Dies betrifft vor allem Impfstoffhersteller.

Novavax konnte mit dem Plus von 32 % die Spitzenposition erobern, gab allerdings dabei in den vergangenen Handelstagen annähernd 30 % ab. Die kurzfristig starke Position ist demnach deutlich geschmälert. Auch am Montag zeigt sich Novavax jedoch immer noch als wehrhaft. Die Aktie konnte insgesamt gut 2 % aufsatteln.

Die Notierungen von Moderna sind in diesem Ranking die Nummer 2. Die Aktie des US-Herstellers eines mRNA-Impfstoffs ist dabei um immerhin 29,8 % binnen eines Monats nach oben geklettert. Dies ist durchaus beeindruckend, da das Papier zuvor einen deutlichen Negativtrend hatte. Moderna hat davon profitiert, dass es wahrscheinlich mit dem angepassten Impfstoff für Omicron deutlich früher an den Markt kommen kann als BioNTech. Zudem erhielt Moderna in den USA Zulassungen. Moderna hat sich damit zuletzt auch in einen mächtigen Aufwärtstrend verschoben. Aus der Sicht der technischen Analysten ist der Kurs zuletzt in den mittelfristigen technischen Aufwärtstrend gewechselt, nachdem es gelang, den GD100 nun um 12 % zu überwinden. Die 200-Tage-Linie ist nun noch -17,5 % entfernt. Dennoch bleibt Moderna einer der großen Gewinner der vergangenen vier Wochen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BioNTech sichern: Hier kostenlos herunterladen

BioNTech ist in der Spitzengruppe der Profiteure der zurückliegenden vier Wochen. Die Mainzer schafften es, insgesamt ein Plus von 17 % zu erzielen. Dabei ist die Aktie zuletzt etwas schwächer geworden. Im Wochenvergleich ging es um -5 % abwärts. Dennoch ist zum einen der Kurs am Montag zum Auftakt der neuen Woche wieder um 1,2 % geklettert, zum anderen aber vor allem charttechnisch noch stark. Sowohl in der Euro-Zone wie auch im Dollar-Raum hat der Titel die entscheidenden Hürden überwunden – 150 Euro wie auch 150 Dollar galten als deutliche Widerstände. BioNTech hat erfahrungsgemäß nun Platz, um in Richtung von 200 Euro / 200 Dollar nach oben zu marschieren.

Ein weiterer Gewinner der vergangenen Wochen war Co-Diagnostics. Dieses Unternehmen aus den USA ist hierzulande weitgehend unbekannt. Allerdings haben sich die Kurse am Montag weiter aufwärts geschoben, nachdem es in den vergangenen vier Wochen schon um gut 8 % aufwärts ging. Dieses Unternehmen hat offenbar von den Testverfahren gegenüber dem Affenpocken-virus profitiert.

Co-Diagnostics: Vorsicht

Daher gab es zu diesem Thema einige neue Nachrichten. Trotz der jüngst guten Kursentwicklung jedoch gibt es einige Bedenken zum Unternehmen. So konnte Co-Diagnostics im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 immerhin 97,89 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaften. Für 2022 stehen jedoch nur noch 76,70 Millionen Dollar Umsatzerwartung an. Wenn der Umsatz um 20 % sinkt, dürften auch die starken Gewinne aus dem Vorjahr wieder fallen. 36,66 Millionen Dollar Gewinn hatte das Unternehmen 2021 erwirtschaftet. Der Gewinn je Aktie lag bei 1,29 Dollar.

Analysten schätzen, dass der Gewinn je Aktie für das laufende Jahr auf nur noch 0,64 Dollar fällt. Dies wäre in etwa die Hälfte. Dementsprechend ist hier Vorsicht angebracht. Seit Jahresanfang hat die Aktie ungefähr 30 % abgegeben. Die guten Nachrichten der vergangenen Tage haben also wirtschaftlich betrachtet noch einen Haken.

Auffällig sind in den vergangenen vier Woche allerdings auch die Kursbewegungen für AstraZeneca gewesen. Das Unternehmen konnte immerhin 12,4 % in vier Wochen gewinnen und bewegt sich langsam auf 150 Euro zu. Aktuell fehlen noch gut 10 %, dennoch ist die Aufwärtsbewegung interessant. Das britisch-schwedische Unternehmen hängt nicht nur an Corona, hat aber anders als in den ersten Wochen der Verimpfung inzwischen wieder einen guten Ruf. AstraZeneca gab selbst vor einigen Tagen an, dass der eigene Wirkstoff genauso effizient gewesen sei wie die konkurrierenden mRNA-Impfstoffe. Im laufenden Jahr wird der Umsatz, so die Erwartung auf 43,66 Milliarden Pfund klettern, nachdem AstraZeneca 2021 27,51 Milliarden erzielt hat. Damit wird das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf erstaunlich niedrige 17 sinken, womit die Aktie aus Sicht der historischen Bewertung wiederum recht günstig wäre. Der Trend jedenfalls stimmt: Die Aktie hat sowohl den GD100 um 11 % als auch den GD200 um gut 20 % überwunden. Am 29. Juli legt das Unternehmen seine nächsten Quartalszahlen vor. Danach kann sich die wirtschaftlich gesunde Situation ggf. auch an den Aktienmärkten noch stärker durchsetzen.

BioNTech kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BioNTech
US09075V1026
147,10 EUR
-1,54 %

Mehr zum Thema

BioNTech-Aktie: Der nächste Stiko-Schub!
Bernd Wünsche | 09:45

BioNTech-Aktie: Der nächste Stiko-Schub!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di BioNTech-Aktie: War das erst der Anfang? Andreas Göttling-Daxenbichler 393
Beim Thema BioNTech dreht sich derzeit noch immer viel um Corona-Impfstoffe. Schließlich hat der Konzern damit Milliardengewinne eingefahren und tut dies weiterhin. Mit dem für den Herbst erwarteten Omikron-Impfstoff erwarten sich nicht wenige Beobachter weitere große Chancen. Die Konkurrenz in Form von Moderna erhielt für ein solches Vakzin bereits eine Zulassung im Vereinigten Königreich. Das half auch der BioNTech-Aktie auf…
Di BioNTech-Aktie: Stabile Ergebnisse! Bernd Wünsche 59
BioNTech ist am Montag zum Auftakt der Woche kaum vorangekommen. Die Börsen haben den Titel nach dem jüngsten Absturz infolge der Quartalszahlen am 8. August noch nicht wieder durchgestartet. Immerhin aber zeigt sich der Wert stabil über einer wichtigen Marke. Zudem gibt es einen Zukauf zu vermelden. Partner von BioNTech kauft zu Der Partner von BioNTech Dermapharm meldete nun einen…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9542
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Di BioNTech-Aktie: Sorgt DAS für neuen Schwung? Alexander Hirschler 173
Die BioNTech-Aktie ist in der vergangenen Woche wieder deutlich zurückgefallen, nachdem sie in den Wochen zuvor starke Aufwärtsimpulse gezeigt hatte. Doch der Doppelwiderstand bestehend aus der 200-Tage-Linie (EMA200) und dem Abwärtstrend von Mitte August 2021 hat den Kurs wieder nach unten abprallen lassen. https://www.finanztrends.de/was-ist-ein-exponentieller-gleitender-durchschnitt/ Ausgelöst wurde der Kursrutsch durch die Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2022. Betrachtet man das…
So BioNTech: Was steckt hinter den Verlusten? Lisa Feldmann 92
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet was es Neues rund um die BioNTech Aktie gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Nach den Quartals- und Halbjahreszahlen ging es für BioNTech am Montag um über 8 % abwärts. Warum? Die Entwicklung! Wie bereits zuvor angekündigt, lagen die Umsätze in diesem Geschäftsjahr bei 13 bis 17 Milliarden Euro und…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort