x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Kion-Aktie: Gelingt bei 20 Euro die Bodenbildung?

Die Kion-Aktie sucht nach dem jüngsten Crash nach einem möglichen Boden. Aktuell stabilisieren sich die Kurse im Bereich der 20,00-Euro-Marke.

Auf einen Blick:
  • Kion-Aktie hat im September fast 50 Prozent verloren
  • Kurse stabilisieren auf Höhe der 20-Euro-Marke
  • Analystenmeinungen deuten auf Erholungspotenzial hin

Bei der Kion-Aktie hat sich die charttechnische Lage nach der jüngsten Gewinnwarnung noch einmal dramatisch verschlechtert. Allein in diesem Monat hat die Aktie fast die Hälfte ihres Wertes verloren. Zunächst der Bruch der 40,00-Euro-Marke gefolgt vom Absturz unter das Corona-Crashtief und schließlich der Rückfall auf ein neues All Time Low.

Aktuell versucht die Aktie im Bereich der 20,00-Euro-Marke einen Boden zu finden. Angesichts der miesen Nachrichtenlage und des schwachen Marktumfeldes sollten aber Zweifel erlaubt sein, ob dieses Vorhaben auch wirklich gelingt. Laut dem Relative-Stärke-Index (RSI) und der Stochastik wäre die Aktie zwar reif für eine technische Gegenbewegung und eine kurzfristige Erholung, doch das Aufwärtspotenzial dürfte limitiert sein.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei KION GROUP?

Kion verspielt mit Gewinnwarnung das Anlegervertrauen

Schließlich hat der Gabelstapler-Hersteller mit seiner Gewinnwarnung sehr viel Vertrauen zerstört. Während im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch ein positiver operativer Gewinn (EBIT) verbucht wurde, sieht die neue Prognose für das laufende dritte Quartal ein bereinigtes EBIT von minus 100 bis minus 140 Millionen Euro vor. Grund seien die hohen Rohstoffpreise, die nur eingeschränkt an Kunden weitergegeben werden können, und Probleme in den Lieferketten. Hinzu komme einer Cyberattacke bei einem der wichtigsten Zulieferer.

Nettogewinn je Quartal von KION GROUP

Analysten strafen Kion-Aktie ab

Während die Börse mit wütenden Verkäufen reagierte, gaben die Analysten neue Einschätzungen ab. Die Deutsche Bank senkte ihr Kursziel von 54 auf 32 Euro, beließ den Titel aber auf “Hold”. Die DZ Bank tat es der Deutschen Bank gleich und senkte das Kursziel von 55 auf 31 Euro. Die Einstufung wurde auf “Kaufen” belassen. Legt man die beiden Kursziele zugrunde, hätte die Aktie auf dem gegenwärtigen Niveau sehr viel Erholungspotenzial. Anlegern sei jedoch geraten, zunächst unbedingt eine erfolgreiche Bodenbildung abzuwarten.

KION GROUP kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich KION GROUP jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen KION GROUP-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

KION GROUP
US4972161016

Mehr zum Thema

Kion-Aktie: Die Stimmung wird besser
Bernd Wünsche | 06.11.2022

Kion-Aktie: Die Stimmung wird besser

Weitere Artikel

30.10. Kion-Aktie: Was für ein Kursziel! Bernd Wünsche 137
Kion ist in den vergangenen Wochen relativ schwach gewesen. Nun hat das Unternehmen wieder einen etwas stärkeren Impuls dadurch bekommen, dass die Notierungen eine Untergrenze gefunden zu haben scheinen. Am Freitag ging es für den Titel etwa 1,6 % abwärts. Die Wochenschlusskurse haben noch nicht berücksichtigt, welchen Impact die nun vorliegenden Zahlen haben könnten. Kon: Besser als gedacht Das Unternehmen…
26.10. Kion Group-Aktie: Es ist zappenduster! Peter Wolf-Karnitschnig 270
Die Kursentwicklung der Kion Group-Aktie war im bisherigen Börsenjahr schlichtweg eine Katastrophe. Seit Jahresbeginn hat die Aktie des Herstellers von Gabelstaplern und Lagertechnik mehr als drei Viertel ihres Wertes eingebüßt. Vor wenigen Wochen fiel die Kion Group-Aktie auf ein neues Allzeittief. Gegenwärtig notiert sie nur hauchdünn über ihrem Tiefststand. Warum sieht es so düster aus für die Aktie? Ein Opfer…
Anzeige KION GROUP: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1014
Wie wird sich KION GROUP in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle KION GROUP-Analyse...
03.10. Kion-Aktie: Sie rechnen mit einer Kursverdopplung! Achim Graf 1583
Die Aktie von Kion hat ihren Verfall an der Börse vor dem Feiertags-Wochenende erst einmal gestoppt. Im Xetra-Handel ging es mit den Papieren von Europas größtem Anbieter für Flurförderzeuge um knapp drei Prozent aufwärts auf wieder 19,82 Euro. Damit allerdings hat die Kion-Aktie im Laufe des Septembers noch immer rund die Hälfte ihres Werts verloren. Das ist zu heftig, glaubt…
19.09. Kion Group-Aktie: Wird das noch was? Carsten Rockenfeller 403
Liebe Leser, die Kion Group ist der Weltmarktführer für Flurförderzeuge in der EMEA-Region und weltweit die Nummer 2 in diesem Segment. Bei den globalen Supply-Chain-Lösungen ist Kion die Nummer 1 und verbucht einen jährlichen Auftragseingang in Höhe von 13 Milliarden Euro pro Jahr. Das Unternehmen erwirtschaftet mit diesen 12-13 Milliarden Euro einen Gewinn (EBIT) von etwa 8-10 Prozent (konservativ). Der…