Kellogg Aktie: Wie stehen die Chancen auf einen Kursausbruch?

Was sagen die Technischen Analysten?

Der gleitende Durchschnittskurs der Kellogg beläuft sich mittlerweile auf 63,98 USD. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 66,2 USD erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit +3,47 Prozent und führt zur Bewertung „Hold“. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 64,12 USD. Somit ist die Aktie mit +3,24 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein „Hold“. Damit vergeben wir die Gesamtnote „Hold“.

Kellogg ein attraktiver Dividendentitel?

Das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs wird üblicherweise als Dividendenrendite angegeben. Der Wert kann börsentäglichen Schwankungen unterliegen und ist somit eine sich dynamische verändernde Kennzahl. Kellogg liegt mit einer Dividendenrendite von 3,48 Prozent aktuell über dem Branchendurchschnitt. Die „Nahrungsmittel“-Branche hat einen Wert von 2,39, wodurch sich eine Differenz von +1,09 Prozent zur Kellogg-Aktie ergibt. Auf der Basis dieses Resultats bekommt die Aktie von der Redaktion eine „Buy“-Einschätzung für ihre Dividendenpolitik.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Kellogg?

Fundamentalanalyse und KGV der Aktie

Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Kellogg liegt mit einem Wert von 16,57 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 64 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche „Nahrungsmittel“ von 45,67. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als „günstig“ bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein „Buy“.

Kellogg: Welches Kursziel rufen die Banken auf?

Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die Kellogg 5 mal die Einschätzung buy, 4 mal die Einschätzung Hold sowie 0 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating „Buy“. Kürzerfristig ergibt sich dieses BildInnerhalb eines Monats liegen 0 Buy, 1 Hold, 0 Sell-Einschätzungen vor. Damit aber ist die Aktie zuletzt mit einem „Hold“ zu bewerten. Schließlich beschäftigen sich die Analysten auch mit dem aktuellen Kurs von 66,2 USD. Auf dieser Basis erwarten sie eine Entwicklung von -8,93 Prozent und erzeugen ein mittleres Kursziel bei 60,29 USD. Diese Entwicklung betrachten wir als „Sell“-Einschätzung. Insofern ergibt sich insgesamt für die Bewertung durch institutionelle Analysten die Stufe „Hold“.

Kellogg kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Kellogg jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Kellogg-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Kellogg
US4878361082
73,74 EUR
0,64 %

Mehr zum Thema

Analyse: Warum hat sich die Kellogg Company durch die Gründung von drei Geschäftsbereichen neu strukturiert?
Jakob Ems | 22.06.2022

Analyse: Warum hat sich die Kellogg Company durch die Gründung von drei Geschäftsbereichen neu strukturiert?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
06.05. Kellogg-Aktie: Umsatzwachstumsprognose für GJ22 erhöht!DPA 19
Ambitionierte Erwartungen Für das Geschäftsjahr 2022 rechnet das Unternehmen nun mit einem währungsbereinigten Wachstum des Gewinns je Aktie von etwa 1 bis 2 Prozent bei einem organischen Nettoumsatzwachstum von etwa 4 Prozent, angeführt von einem Preis/Mix-Wachstum. Zuvor erwartete das Unternehmen ein währungsbereinigtes Wachstum des Gewinns je Aktie von etwa 1 bis 2 Prozent bei einem organischen Umsatzwachstum von etwa 3…
26.04. Kellogg-Aktie: Investoren aufgepasst!Benzinga 10
Die Deutsche Bank hat ihr Rating für Kellogg (NYSE:K) auf "Hold" mit einem Kursziel von $73,00 herabgestuft und damit ihr Kursziel von $74,00 auf $73,00 geändert. Die Aktien von Kellogg werden seit 24 Stunden mit einem Minus von 1,46% gehandelt und liegen bei $68,32 pro Aktie. Ein Anstieg auf 73,00 $ würde einen Zuwachs von 6,85% gegenüber dem aktuellen Aktienkurs…
Anzeige Kellogg: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 9122
Wie wird sich Kellogg in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Kellogg-Analyse...
27.03. Kellogg Aktie: Was steht jetzt noch aus?Aktien-Broker 1
Spricht das KGV von Kellogg für einen Kauf? Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 16,57. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Kellogg zahlt die Börse 16,57 Euro. Dies sind 63 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich "Nahrungsmittel" liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 44,81. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und…
06.03. Kellogg-Aktie: Was Sie wissen solltenDie Aktien-Analyse 32
Angesichts der Kosteninflation und Lieferengpässe sowie eines Brandes in einer Fabrik in Nordamerika waren die Leistungen erfreulich. Der Umsatz legte um 3% auf 14,2 Mrd $ zu. Im Zuge des Gewinnanstiegs um 19% auf 1,5 Mrd $ erhöhte sich die Umsatzrendite auf 10,5%. Der Rückgang des Cashflows war höheren Beiträgen in die Pensionspläne geschuldet. Für die kommenden Jahre ist wieder…