Jungheinrich: Jetzt geht’s richtig los!

Jungheinrich: Was sagt die Stimmung aus?

Die Diskussionen rund um Jungheinrich auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit häufen sich in den Kommentaren und Meinungen in den beiden vergangenen Wochen insgesamt die positiven Meinungen. Darüber hinaus wurden in den vergangenen Tagen überwiegend positive Themen rund um den Wert angesprochen. Damit kommt unsere Redaktion zu dem Befund, das Unternehmen sei als „Buy“ einzustufen. Zusammengefasst ist die Redaktion somit der Auffassung, die Aktie von Jungheinrich sei bezogen auf die Anlegerstimmung mit „Buy“ angemessen bewertet.

Kann Jungheinrich dem Markt folgen?

Jungheinrich erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 60,62 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Maschinen“-Branche sind im Durchschnitt um 14,59 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +46,02 Prozent im Branchenvergleich für Jungheinrich bedeutet. Der „Industrie“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 57,82 Prozent im letzten Jahr. Jungheinrich lag 2,79 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance in beiden Bereichen führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Jungheinrich?

Überkaufter RSI sorgt für Verdruss

Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier „überkauft“ oder „überverkauft“ ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Jungheinrich-Aktieder Wert beträgt aktuell 86,63. Demzufolge ist das Wertpapier überkauft, wir vergeben somit ein „Sell“-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Der RSI25 liegt bei 53,35, was bedeutet, dass Jungheinrich hier weder überkauft noch -verkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als „Hold“ eingestuft. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Jungheinrich damit ein „Sell“-Rating.

Noch Luft nach oben bei der Aktie

Mit einem aktuellen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 21,9 liegt Jungheinrich unter dem Branchendurchschnitt (47 Prozent). Die Branche „Maschinen“ weist einen Wert von 41,27 auf. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet und erhält eine „Buy“-Bewertung auf der Basis fundamentaler Kriterien.

Sollten Jungheinrich Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Jungheinrich jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Jungheinrich-Analyse.

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Jungheinrich
DE0006219934
24,34 EUR
2,87 %

Mehr zum Thema

Jungheinrich Aktie: Es fehlt nicht mehr viel!
Aktien-Broker | 13.05.2022

Jungheinrich Aktie: Es fehlt nicht mehr viel!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.04. Jungheinrich-Aktie: Chance auf Jahressicht? Quartalszahlen-Analyst 128
Wir befinden uns einmal wieder in der Bilanzsaison und auch Jungheinrich wird in Kürze sein aktuelles Zahlenwerk präsentieren. Am 06.05. werden die Aktionäre die Q1-Bilanz des Unternehmens schließlich zu Gesicht bekommen. Wird es beim Umsatz und Gewinn irgendwelche Überraschungen geben? Ist bald mit einem kleinen Kurs-Beben bei der Jungheinrich-Aktie zu rechnen? Die Veröffentlichung des neuen Zahlenwerks der Jungheinrich-Aktie steht ins…
23.04. Jungheinrich-Aktie: Wer hätte das gedacht? Ethan Kauder 340
Jungheinrich weist am 22.04.2022, 04:11 Uhr einen Kurs von 25.34 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter "Construction & Farm Machinery & Heavy Trucks" geführt. Jungheinrich haben wir in einer hausinternen Analyse nach den 7 bedeutendsten Faktoren auf Basis der aktuellen Daten bewertet. Daraus resultiert jeweils eine Bewertung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Diese 7 unterschiedlichen Einzelfaktoren…
Anzeige Jungheinrich: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4781
Wie wird sich Jungheinrich in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Jungheinrich-Analyse...
25.03. Jungheinrich-Aktie: Sehr schwach! Peter Wolf-Karnitschnig 338
Die Jungheinrich-Aktie ist seit Jahresbeginn im Sinkflug. Seit Anfang Januar ist der Kurs des Hamburger Gabelstaplerherstellers um rund 45 Prozent gesunken. In den letzten Tagen hat sich die Talfahrt der Jungheinrich-Aktie noch einmal dramatisch beschleunigt. Was steckt dahinter? Eine unerwartete Gewinnwarnung Eine unerwartete Warnung des Jungheinrich-Managements vor den Belastungen durch den Ukraine-Krieg. Das Unternehmen teilte gestern mit, dass die gegenwärtigen…
24.03. Jungheinrich Aktie: Prognose für das Geschäftsjahr 22! DPA 218
Unsicherheiten unter den Markterwartungen Trotz der gestiegenen wirtschaftlichen Unsicherheit, die durch den Beginn des Russland-Ukraine-Krieges Ende Februar 2022 noch einmal massiv verstärkt wurde, geht der Vorstand der Jungheinrich AG von einer insgesamt guten Marktnachfrage aus und geht daher von einem weiterhin profitablen Wachstum des Konzerns aus. Gleichwohl werden sich die derzeitigen Markterwartungen nicht erfüllen. Der Vorstand rechnet derzeit mit einem…