Jungheinrich Aktie: Was verrät uns das Kursbild?

Jungheinrich: Welche Signale sendet der Kurs?

Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Jungheinrich derzeit ein „Sell“. Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 32,84 EUR, womit der Kurs der Aktie (24,78 EUR) um -24,54 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als „Sell“. Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 23,59 EUR. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von +5,04 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein „Buy“-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating „Hold“.

Schlechtes Sentiment belastet Jungheinrich

Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Jungheinrich konnte in den vergangenen vier Wochen eine Verschlechterung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem „Sell“. Bei der Kommunikationsfrequenz wurde weder eine Zunahme noch eine Abnahme and Diskussionsbeiträgen festgestellt. Insgesamt erhält Jungheinrich auf dieser Stufe daher eine „Sell“-Rating.

Jungheinrich: Bewertung mittels Branchenvergleich

Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -49,72 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Industrie“) liegt Jungheinrich damit 101,29 Prozent unter dem Durchschnitt (51,57 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Maschinen“ beträgt 16,29 Prozent. Jungheinrich liegt aktuell 66,01 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Jungheinrich?

Kann die Dividende im Vergleich überzeugen?

Die Dividendenrendite misst das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs und wird üblicherweise in Prozent angegeben. Die aktuelle Dividendenrendite für Jungheinrich beträgt bezogen auf das Kursniveau 2,89 Prozent und liegt mit 1,27 Prozent über dem Mittelwert (1,62) für diese Aktie. Jungheinrich bekommt für diese Dividendenpolitik von unseren Analysten deshalb eine „Buy“-Bewertung.

Klares Stimmungssignal seitens der Anleger?

Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Jungheinrich wurde in den letzten zwei Wochen eher neutral diskutiert. An drei Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an einem Tag die negative Kommunikation überwog. In den vergangenen ein, zwei Tagen sind es jedoch vor allem negative Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine „Hold“-Einschätzung. Tiefergehende und automatische Analysen der Kommunikation haben ergeben, dass in letzter Zeit vor allem „Buy“ Signale im Vordergrund standen. Dadurch erhält Jungheinrich auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine „Hold“-Bewertung.

Was lässt sich aus dem RSI ablesen?

Der Relative Strength Index, abgekürzt als RSI, indiziert die Bewegungen von Aktienkursen innerhalb von 7 Tagen, indem die Aufwärtsbewegungen auf die Anzahl der Bewegungen in Bezug gesetzt werden. Die Normspanne reicht von 0 bis 100, Der RSI der Jungheinrich liegt bei 40,11, womit die Situation als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Daraus resultiert eine Bewertung als „Hold“. Der RSI25 dehnt den Berechnungszeitraum auf 25 Tage aus. Der RSI für die Jungheinrich bewegt sich bei 43,5. Dies gilt als Indikator für eine weder überkaufte noch -verkaufte Situation, der ein „Hold“ zugeodnert wird. Insgesamt vergeben wir daher für diese Kategorie die Einstufung „Hold“.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Jungheinrich-Analyse vom 15.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Jungheinrich jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Jungheinrich-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Jungheinrich
DE0006219934
26,52 EUR
-4,60 %

Mehr zum Thema

Quartalszahlen-Analyst | 06.08.2022

Jungheinrich-Aktie: In Kürze gibt es neue Zahlen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.05. Jungheinrich Aktie: Es fehlt nicht mehr viel!Aktien-Broker 18
Jungheinrich verliert im Marktvergleich Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrie") liegt Jungheinrich mit einer Rendite von -49,72 Prozent mehr als 103 Prozent darunter. Die "Maschinen"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 16,87 Prozent. Auch hier liegt Jungheinrich mit 66,59 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr…
23.04. Jungheinrich-Aktie: Chance auf Jahressicht?Quartalszahlen-Analyst 16
Wir befinden uns einmal wieder in der Bilanzsaison und auch Jungheinrich wird in Kürze sein aktuelles Zahlenwerk präsentieren. Am 06.05. werden die Aktionäre die Q1-Bilanz des Unternehmens schließlich zu Gesicht bekommen. Wird es beim Umsatz und Gewinn irgendwelche Überraschungen geben? Ist bald mit einem kleinen Kurs-Beben bei der Jungheinrich-Aktie zu rechnen? Die Veröffentlichung des neuen Zahlenwerks der Jungheinrich-Aktie steht ins…
Anzeige Jungheinrich: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 7054
Wie wird sich Jungheinrich in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Jungheinrich-Analyse...
16.04. Jungheinrich-Aktie: Eine gute Chance?Aktien-Barometer 10
Die Jungheinrich-Aktie hat in der Year-to-date-Betrachtung abgebaut: An der Xetra ist der Titel seit Januar um 48,17 Prozent abgesackt. In den vergangenen fünf Tagen hat der Kurs weiter abgebaut: Insgesamt machte der Titel in der Woche ein Minus von 0,51 Prozent. Den letzten Handelstag schloss das Jungheinrich-Papier jedoch mit einem 0,52-prozentigen Plus und einem Kurs von 23,26 Euro. In den…
25.03. Jungheinrich-Aktie: Sehr schwach!Peter Wolf-Karnitschnig 52
Die Jungheinrich-Aktie ist seit Jahresbeginn im Sinkflug. Seit Anfang Januar ist der Kurs des Hamburger Gabelstaplerherstellers um rund 45 Prozent gesunken. In den letzten Tagen hat sich die Talfahrt der Jungheinrich-Aktie noch einmal dramatisch beschleunigt. Was steckt dahinter? Eine unerwartete Gewinnwarnung Eine unerwartete Warnung des Jungheinrich-Managements vor den Belastungen durch den Ukraine-Krieg. Das Unternehmen teilte gestern mit, dass die gegenwärtigen…