Jungheinrich-Aktie: In Kürze gibt es neue Zahlen!

Nicht mehr lange und es gibt wieder Zahlen bei Jungheinrich. Zwar sind die Ergebnisse zum Teil schon eingepreist; doch auf Jahressicht könnten sich Renditechancen ergeben.

In Kürze wird Jungheinrich seine Quartalsbilanz für das 2. Quartal vorlegen. Mit welchem Umsatz und Gewinnzahlen können Aktionäre rechnen? Und wie entwickelt sich die Jungheinrich-Aktie im Vergleich zum Vorjahr?

Die Veröffentlichung des neuen Zahlenwerks der Jungheinrich-Aktie steht ins Haus: In 6 Tagen will das an der Börse mit 2,66 Milliarden EUR bewertete Unternehmen den Quartalsbericht vorlegen. Bei Anlegern und Analysten steigt somit die Spannung. Laut Marketscreener-Daten sind sich die Experten im Mittel einig, dass für das 2. Vierteljahr ein leichten Umsatzplus zu erwarten ist. Konkret soll der Umsatz im Vorjahresvergleich um 4,57 Prozent auf 1,08 Milliarden EUR steigen. Das operative Ergebnis (Ebit) sehen die An Verlust von 67,20 Millionen EUR – ein Minus zum Vorjahr von 30,86 Prozent.

Das kann man von den Jungheinrich-Aktionären erwarten!

Pessimismus zeigen die Analysten bei der Betrachtung des Gesamtjahrs von Jungheinrich. Auf 4,40 Milliarden EUR soll der Umsatz im Schätzungskonsens steigen, was einer 3,87-prozentigen Abnahme gleichkommt. In Sachen operatives Ergebnis (Ebit) legen sich die Experten im Mittel auf einen Gewinn von 286,00 Millionen EUR fest – im Vorjahresvergleich ein 20,56-prozentiger Abstieg.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Jungheinrich?

Es hat den Anschein, als würden die Jungheinrich-Aktionäre die Schätzungen der Quartalszahlen bereits vorweggreifen. Denn der Aktienkurs des Unternehmens ist in den letzten 30 Tagen um 20,57 Prozent angeschwollen.

Analysten und Charttechnik: So geht es bei der Jungheinrich-Aktie weiter!

Anleger fragen sich nun, welche Auswirkungen die Geschäftsentwicklung auf den Kurs der Jungheinrich-Aktie haben könnte. Analysten haben dies einkalkuliert und veranschlagen im Mittel ein 12-Monats-Kursziel von 33,45 EUR – im Vergleich zum aktuellen Stand also einen Gewinn von 6,37 EUR. Für Anleger, die jetzt einsteigen wollen, bedeutet das eine Jahresrendite von 23,52 Prozent.

Bei 27,00 EUR könnte es jedoch kurzfristig zu einem Widerstand kommen, wie unterschiedliche Charttechnik-Instrumente andeuten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Jungheinrich-Analyse vom 08.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Jungheinrich jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Jungheinrich-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Jungheinrich
DE0006219934
26,34 EUR
-2,23 %

Mehr zum Thema

Jungheinrich Aktie: Was verrät uns das Kursbild?
Aktien-Broker | 30.07.2022

Jungheinrich Aktie: Was verrät uns das Kursbild?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.05. Jungheinrich Aktie: Es fehlt nicht mehr viel! Aktien-Broker 17
Jungheinrich verliert im Marktvergleich Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrie") liegt Jungheinrich mit einer Rendite von -49,72 Prozent mehr als 103 Prozent darunter. Die "Maschinen"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 16,87 Prozent. Auch hier liegt Jungheinrich mit 66,59 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr…
23.04. Jungheinrich-Aktie: Chance auf Jahressicht? Quartalszahlen-Analyst 16
Wir befinden uns einmal wieder in der Bilanzsaison und auch Jungheinrich wird in Kürze sein aktuelles Zahlenwerk präsentieren. Am 06.05. werden die Aktionäre die Q1-Bilanz des Unternehmens schließlich zu Gesicht bekommen. Wird es beim Umsatz und Gewinn irgendwelche Überraschungen geben? Ist bald mit einem kleinen Kurs-Beben bei der Jungheinrich-Aktie zu rechnen? Die Veröffentlichung des neuen Zahlenwerks der Jungheinrich-Aktie steht ins…
Anzeige Jungheinrich: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1743
Wie wird sich Jungheinrich in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Jungheinrich-Analyse...
16.04. Jungheinrich-Aktie: Eine gute Chance? Aktien-Barometer 10
Die Jungheinrich-Aktie hat in der Year-to-date-Betrachtung abgebaut: An der Xetra ist der Titel seit Januar um 48,17 Prozent abgesackt. In den vergangenen fünf Tagen hat der Kurs weiter abgebaut: Insgesamt machte der Titel in der Woche ein Minus von 0,51 Prozent. Den letzten Handelstag schloss das Jungheinrich-Papier jedoch mit einem 0,52-prozentigen Plus und einem Kurs von 23,26 Euro. In den…
25.03. Jungheinrich-Aktie: Sehr schwach! Peter Wolf-Karnitschnig 52
Die Jungheinrich-Aktie ist seit Jahresbeginn im Sinkflug. Seit Anfang Januar ist der Kurs des Hamburger Gabelstaplerherstellers um rund 45 Prozent gesunken. In den letzten Tagen hat sich die Talfahrt der Jungheinrich-Aktie noch einmal dramatisch beschleunigt. Was steckt dahinter? Eine unerwartete Gewinnwarnung Eine unerwartete Warnung des Jungheinrich-Managements vor den Belastungen durch den Ukraine-Krieg. Das Unternehmen teilte gestern mit, dass die gegenwärtigen…