Jinko-Solar-Aktie: Ein düsterer Wochenstart!

543

Über Monate hinweg bewegte sich die Jinko-Solar-Aktie in ihrer breiten Seitwärtsrange zwischen 55 und 80 US-Dollar. Nachdem in der Vorwoche noch Vermutungen über einen möglichen bevorstehenden Ausbruch angestellt wurden, folgte am Montag ein scharfer Rücksetzer von fast 8 Prozent. Daran ändern auch die zuletzt positiven Nachrichten aus China derzeit nichts.

Vertrag mit Tongwei verpufft

Zuletzt hatten sich die Anleger von Jinko Solar positive Impulse von der neuen Kooperation mit Tongwei erhofft. Der Hersteller von Siliziumzellen erklärte sich zu einer strategischen Kooperation bereit, welche die Lieferketten stärken sollte. Die Investition in ein Joint Venture sollte die Möglichkeit bieten, zu den führenden Unternehmen im chinesischen Solar-Boom zu gehören.

Selbst auf politischer Ebene deuten die Zeichen der Zeit auf ein starkes Wachstum hin. Als neue Weltmacht will sich China keine Blöße geben, was den Umstieg auf erneuerbare Energien angeht. Bis ins Jahr 2030 sollen mindestens 40 Prozent des landesweiten Stromverbrauchs aus nicht-fossilen Energien stammen. Gerade in Anbetracht des enormen Gesamtverbrauchs des Flächenlandes ist dies ein ambitioniertes Ziel, für dessen Verwirklichung neben Jinko Solar nur wenige Unternehmen infrage kommen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei JinkoSolar?

Neue Einstiegskurse?

Schon in der vergangenen Woche war die Jinko-Solar-Aktie keineswegs vom Glück verfolgt. Das Minus der vergangenen sieben Tage beläuft sich inzwischen auf 18,6 Prozent. Selbst die wichtige Unterstützung im Bereich der 50-Euro-Marke wurde in diesem Zeitraum deutlich unterschritten.

Zum Start des Handelstages bestand am Montag zunächst Hoffnung auf eine rasche Konsolidierung. Am Nachmittag brach der Titel jedoch aus seiner stabilen Seitwärtsbewegung aus und die Bären übernahmen das Kommando. Bis zum Abend rutschte die Aktie an deutschen Börsen um deutliche 6,42 Prozent ab und notierte zuletzt bei 44,45 Euro. Gerade langfristig orientierte Anleger könnten den neuen Kurs als Chance sehen, um nun günstig in das Papier einzusteigen oder den Bestand weiter zu vergrößern.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre JinkoSolar-Analyse vom 27.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich JinkoSolar jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur JinkoSolar Aktie.



JinkoSolar Forum

0 Beiträge
die Wollen die Aktie runterrufen - spekulieren ja auf fallende Kurse -
0 Beiträge
https://www.derfinanzinvestor.de/kommentare/immer-wieder-ueberrascht-jinko-solar-kodiak-copper-byd
0 Beiträge
DOW gut 300 im Minus und von der nasdaq wird’s auch weniger -
510 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu JinkoSolar per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)