ITM Power und PowerCell-Aktie: Was dabei völlig unterging!

Durch den Rekordauftrag von Nel ASA wurden andere europäische Wasserstoff-Aktien mit nach oben gerissen. Zwischen ITM Power und PowerCell aber gibt’s einen Unterschied.

Einer der großen Player der Wasserstoff-Branche, Nel ASA aus Norwegen, hatte zu Beginn der Woche mit dem größten Auftrag der Firmengeschichte für Furore gesorgt – und die Aktien der europäischen Wettbewerber mit nach oben gerissen. Sowohl die Aktie von ITM Power aus England als auch von PowerCell Sweden machten am Montag einen satten Kurssprung. Doch spätestens am Donnerstag folgte bei ITM der Kater an der Börse, PowerCell hingegen legte weiter zu. Denn es gibt einen großen Unterschied, der in der Euphorie um Nel völlig unterging.

Denn während von ITM Power seit Anfang Juni keine Neuigkeiten kamen, der jüngste Antrieb also offenbar dem Erfolg von Nel geschuldet war, hatte PowerCell selbst gleich zwei gute Nachrichten verbreitet. Nach außerordentlichen Quartalszahlen, die das Unternehmen Ende vergangener Woche vorgelegt hatte, vermeldete PowerCell ebenfalls am Montag einen vielversprechenden Deal.

PowerCell: Brennstoffzellen für ein Flugzeug

PowerCell Sweden AB habe mit dem britischen Unternehmen ZeroAvia eine Absichtserklärung (MoU) über Serienlieferungen von 100-kW-Brennstoffzellen-Stacks ab 2024 unterzeichnet, hieß es in der Mitteilung. Man gehe davon aus, „dass eine endgültige Vereinbarung die Lieferung von 5.000 Einheiten über einen Zeitraum von fünf Jahren umfassen könnte“. Die endgültigen Geschäftsbedingungen werden jedoch erst in der nächsten Phase ausgehandelt. Das Ziel der Parteien ist es gemäß des MoU, im dritten Quartal 2022 eine endgültige Einigung zu erzielen.

ZeroAvia beabsichtigt nach PowerCell-Angaben, die Brennstoffzellen-Stacks zur Herstellung eines 600-Kilowatt-Wasserstoff-Elektroantriebsstrangs zu verwenden. Dieser soll zur Entwicklung eines 19-sitzigen, brennstoffzellenbetriebenen Verkehrsflugzeugs verwendet werden. Die Absichtserklärung beinhaltet zudem eine Vereinbarung, dass PowerCell eine lokale Produktion in Großbritannien für die Endmontage und Anpassung der Stacks an das Brennstoffzellensystem und die Anwendung von ZeroAvia aufbauen wird.

Umsatz verdoppelt, Verluste reduziert

Es war die zweite gute Nachricht innerhalb von wenigen Tagen: Am Freitag meldete PowerCell eine Umsatzverdopplung im zweiten Quartal 2022: Um 103 Prozent ging dieser auf 57,3 Millionen Schwedische Kronen (rund 5,4 Millionen Euro) nach oben. Die Bruttomarge stieg um 9,8 Prozentpunkte auf 44,6 Prozent. Unter dem Strich fiel zwar weiter ein Verlust von 0,32 Schwedische Kronen (0,03 Euro) pro Aktie an, was gegenüber dem Vorjahresquartal jedoch eine weitere Verringerung darstellt.

Das Betriebsergebnis belief sich bei PowerCell auf -24,6 Mio. SEK (Q2 2021: -21,7), was durch Investitionen in die Organisation zur Verkürzung der Vorlaufzeiten und zur weiteren Stabilisierung des Betriebs sowie der Lieferfähigkeit beeinflusst worden sei. Während des Quartals unterzeichnete PowerCell demnach aber mehrere Großaufträge. „Es ist erfreulich zu sehen, wie sich der Geschäftsmix mit mehr Aufträgen von gewerblichen Kunden aus verschiedenen Branchen weiter verbessert“, sagte Richard Berkling, CEO von PowerCell Sweden.

ITM Power mit schwachen Schätzungen

ITM Power konnte mit so etwas nicht dienen. Die jüngste Mitteilung war am 9. Juni ein Update nach dem Halbjahresbericht vom 27. Januar 2022. Das Update umfasse laufende Arbeiten und den Auftragsbestand sowie ungeprüfte erwartete Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr zum 30. April 2022 (GJ22), wie es hieß. Es ging unter anderem um den 240-MW-Vorzugslieferantenstatus von Projekten mit Motive, dem 50:50-Joint Venture mit Vitol, zur Unterstützung des Ausbaus von dessen Betankungsinfrastruktur sowie dem Verkauf eines 24-MW-Elektrolyseurs an Linde Engineering, der an einem von Yara Norge AS („Yara“) betriebenen Standort in Herøya installiert werden soll. Dieser wird laut ITM erst im Geschäftsjahr 2023 als Umsatz ausgewiesen werden.

Im bereits abgelaufenen Geschäftsjahr wurden geschätzte Einnahmen von 5,5 Mio. £ (2021: 4,3 Mio. £) von ITM Power erwirtschaftet, beeinflusst unter anderem durch die Verschiebung einer 24-MW-Lieferung nach Leuna und einer damit verbundenen Umsatzrealisierung von etwa 11 Mio. £ ins Geschäftsjahr 2023. Das bereinigte EBITDA weist vorläufig einen Verlust von ca. 36,5 Mio. £ aus, weit höher als die 21,4 Mio. £ im Vorjahr. Allein 14 Mio. £ sollen durch Projektlieferung und Produktionshochlauf bei ITM aufgelaufen sein. ITM wird die endgültigen Ergebnisse für das Jahr am 8. August 2022 bekannt geben.

Höhere Kursziele für ITM-Power

Diese unterschiedlichen Ausgangslagen haben zweifellos auch Einfluss auf die Performance der Aktien. Wie deutlich zu erkennen ist, hat PowerCell Sweden hier eindeutig die Nase vorn.

1 Woche 1 Monat 6 Monate 1 Jahr
PowerCell +10,5% +21,6% +15,3% -36,4%
ITM Power +7,1% -4,6% -26,3% -50,6%

Die Analysten allerdings sind nach Angaben von marcetscreener.com vom mittel- bis langfristigen Erfolg der Engländer weitaus mehr überzeugt als der Markt. Das zeigt sich an den Kurszielen, die aktuell aufgerufen werden. Und diese unterscheiden sich deutlich.

  • PowerCell – Mittleres Kursziel: 204,75 SEK, Kurspotenzial 24,2%; Höchstes Kursziel 240,00 SEK, Kurspotenzial 45,6%
  • ITM Power – Mittleres Kursziel: 4,66 Pfund, Kurspotenzial 129%; Höchstes Kursziel 7,80 Pfund, Kurspotenzial 283%

Analystin setzte auf ITM – und irrte

So hatte etwa das US-Analysehaus Bernstein Research die Bewertung der Papiere von ITM Power am 18.  Mai bei einem Kursziel von 3,70 Pfund mit „Outperform“ aufgenommen. Analystin Deepa Venkateswaran widmete sich dem Thema „Grüner Wasserstoff“ und „warum jetzt ein hervorragender Zeitpunkt zum Einstieg in Nel und ITM Power ist“, wie sie meinte. So kann man sich irren: Am Tag der Analyse lag die ITM-Aktie bei 2,99 Pfund. Nach einem Minus von etwas mehr als zwei Prozent am Donnerstag notierte sie ein gutes Drittel tiefer bei gerade einmal 1,99 Pfund.

Die PowerCell-Aktie legte hingegen am Donnerstag im Xetra-Handel im Übrigen knapp drei Prozent zu auf 15,59 Euro. Am 18. Mai standen noch 13,75 Euro auf dem Kurszettel. Seitdem hat das schwedische Unternehmen seinen Börsenwert also tatsächlich gesteigert, und zwar um 15 Prozent. Tja, Analystin Venkateswaran hatte wohl aufs falsche Pferd gesetzt.

Sollten PowerCell Sweden Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich PowerCell Sweden jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen PowerCell Sweden-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PowerCell Sweden-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu PowerCell Sweden. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

PowerCell Sweden Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu PowerCell Sweden
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose PowerCell Sweden-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
PowerCell Sweden
SE0006425815
17,79 EUR
-1,79 %

Mehr zum Thema

PowerCell Sweden Aktie: Unglaubliche Entwicklung!
Aktien-Broker | Di

PowerCell Sweden Aktie: Unglaubliche Entwicklung!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
29.07. PowerCell Sweden: Gigantisch! Mirko Hennecke 175
PowerCell Sweden zählte gestern zu den großen Gewinnern der enormen Stimmung im gesamten Wasserstoff-Bereich. Der Titel sattelte gleich um 12 % auf und schob sich damit auf über 17 Euro nach oben. PowerCell Sweden konnte ebenso wie Plug Power oder Ballard Power und sogar das norwegische Unternehmen von Nel Asa einen Aufwärtstrend in Gang setzen, nachdem Nachrichten aus den USA…
17.07. PowerCell Sweden-Aktie: Und nun? Lisa Feldmann 252
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der PowerCell Sweden-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Als Konkurrent von Nel ASA und Plug Power kann sich die PowerCell Sweden-Aktie durchaus sehen lassen. Die Entwicklung! Trotz mangelnder neuer Nachrichten konnte die PowerCell Sweden-Aktie innerhalb von vier Wochen über 23,3 % an…
Anzeige PowerCell Sweden: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7620
Wie wird sich PowerCell Sweden in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle PowerCell Sweden-Analyse...
06.07. PowerCell Sweden-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 12734
Schon Anfang des Jahres, im Februar, erreichten die Bären ein Kursniveau von etwa 11,50 EUR. Dort stellte sich heraus, dass der Bereich nicht so leicht zu erobern ist. Die Bullen übernahmen das Ruder und mussten es allerdings wieder abgeben. Aktuell handelt der Titel zum wiederholten Male in diesem Kursbereich. Ist das ein günstiges Einstiegsniveau? In diesem Artikel soll geklärt werden,…
21.06. Hot Stock Nel Asa und Co.: Weitere Gewinne! Bernd Wünsche 165
Liebe Leser, im Bereich der Wasserstoff-Werte ging es auch gestern an den Aktienmärkten weiter voran. An der Nasdaq oder auch an anderen Börsen finden die Unternehmen wieder etwas mehr Anklang, nachdem es infolge der Zinsentscheidung der Fed, der US-Zentralbank, zuvor zu massiven Kursverlusten gekommen war. Nel Asa etwa konnte in den ersten Handelsstunden am Dienstag weiter Kursgewinne über 0,5 %…

PowerCell Sweden Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre PowerCell Sweden-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort