Investieren wie ein reicher Immobilien-Mogul für nur 10 €

In der Vergangenheit waren Investitionen in Immobilien, insbesondere in Immobilien mit institutioneller Qualität, nur für sehr wohlhabende Menschen zugänglich.

Zu den hochwertigen Immobilieninvestitionen für institutionelle Anleger gehören Mehrfamilienhäuser und Wohngemeinschaften mit mehr als 200 Einheiten. Viele von ihnen haben einen Wert von mehr als 25 Millionen Dollar. Sie wollen in Immobilien investieren? Das ist der größten Vorteil:

Zu den größten Vorteilen von Investitionen in Immobilien mit institutioneller Qualität gehört der Zugang zu greifbaren, rezessionssicheren Vermögenswerten. Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und Wohngemeinschaften sind besonders rezessionsresistent, da jeder einen Platz zum Wohnen braucht. Viele dieser großen Gebäude können 100 oder sogar 200 oder mehr Einheiten umfassen, was eine Diversifizierung, ein konsolidiertes Immobilienmanagement und niedrigere Kosten pro Einheit ermöglicht.

Ein nicht börsennotierter REIT

Diese Art in Immobilien zu investieren kann höhere Renditen und größere Stabilität bieten, wenn sie als öffentlicher, nicht börsennotierter Real Estate Investment Trust (REIT) strukturiert sind. Ein öffentlicher, nicht börsennotierter REIT wird nicht an den großen Börsen gehandelt, muss aber umfangreiche Hintergrundprüfungen und Vorschriften einhalten, da er bei der SEC registriert ist.

Durch die SEC-Registrierung sind öffentliche, nicht börsennotierte REITs transparenter als ihre privaten Pendants. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass ihre Werte durch ihren Nettoinventarwert (NAV) gestützt werden, was mehr Stabilität und Schutz vor volatilen Aktienmärkten bietet. Das führende REIT-Angebot von Fundrise, der Flagship Real Estate Fund, liefert positive Renditen – trotz einbrechender Märkte.

Fundrise gehört zu den Top-Playern

Fundrise ist eine der führenden Immobilien-Crowdfunding-Plattformen. Sie bietet sowohl nicht akkreditierten als auch akkreditierten Anlegern Zugang zu einer Vielzahl von Immobilieninvestitionen, darunter Einzelhandels-, Büro-, Mehrfamilien- und Einfamilienhäuser sowie gemischte Immobilien.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bavarian Nordic?

Als öffentlicher, nicht börsennotierter REIT bietet Fundrise die ideale Mischung aus Transparenz, Liquidität und Diversifizierung von typischen Märkten. Eines der Hauptangebote von Fundrise ist der Flagship Real Estate Fund. Der Fonds hat 59 aktive Projekte, von denen viele Einfamilienhäuser, Apartmentkomplexe, vorgefertigte Wohnungen und Industrieobjekte sind. Mit dem Fundrise Starter-Konto können Sie für nur 10 € in den Flagship Real Estate Fund investieren. Die meisten Bestände des Flagship Real Estate Fund fallen unter die Core-Plus-Strategie.

Die vier Hauptrisikoprofile von gewerblichen Immobilienanlagen sind Core, Core Plus, Value Add und Opportunistic

Core-Investitionen sind die konservativste Kategorie mit den niedrigsten Renditen, während opportunistische Investitionen die risikoreichste Kategorie mit dem höchsten Renditepotenzial darstellen. Core-Plus-Immobilien können als Anlagen mit geringem bis mittlerem Risiko betrachtet werden und bieten eine gesunde Mischung aus Wachstums- und Ertragspotenzial.

Der Flagship Real Estate Fund erzielte im Jahr 2021 eine beeindruckende Rendite von 29 Prozent, einschließlich einer Rendite von 1,2 Prozent. Trotz taumelnder Märkte hat er im bisherigen Jahresverlauf eine Rendite von 6,1 Prozent, einschließlich einer Rendite von 0,9 Prozent, erzielt. Fundrise bietet neben dem Flagship Fund auch andere Anlagen an, wobei die jährliche Gesamtrendite der Plattform zwischen 7,31 Prozent und 22,99 Prozent liegt, einschließlich einer durchschnittlichen Rendite von 5,42 Prozent. Werfen wir nun einen Blick auf Warren Buffetts favorisierten Aktien, die eine hohe Dividenden-Rendite bieten!

Warren Buffetts Lieblingsaktien mit hoher Dividende!

Berkshire Hathaway von Warren Buffett führt zahlreiche Dividendentitel in seinem Portfolio, wobei die Unternehmen mit den höchsten Renditen eine Mindestrendite von 3 Prozent aufweisen. Diese Dividendenwerte haben einen Wert von über 680 Milliarden Dollar für die Aktionäre geschaffen, die eine durchschnittliche jährliche Rendite von 20,1 Prozent auf die BRK-Aktien der Klasse A verzeichnen konnten. Von den fast 50 Aktien in Buffetts Portfolio sind die vier dividendenzahlenden Aktien, die derzeit die höchste Rendite bieten, folgende:

Store Capital Corp.

Das Unternehmen wurde 2011 von einem Team von Führungskräften gegründet, die in anderen Unternehmen zusammengearbeitet haben und sich verpflichtet haben, wertschöpfende Lösungen für die Immobilienvermietung anzubieten und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Palantir sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das Unternehmen verfügt über ein vielfältiges und wachsendes Immobilienportfolio, das von mittelständischen und größeren Unternehmen betrieben wird, und schafft durch seine Leasing-Finanzierungslösungen Wohlstand. Store zahlt seinen Aktionären Dividenden aus den überschüssigen Barmitteln, die das Unternehmen erwirtschaftet.

  • Gehaltene Aktien – 14.754.811
  • Anteil – 5,3 Prozent
  • Prozentsatz des Portfolios – 0,10 Prozent
  • Rendite – 5,73 Prozent
  • Jährliche Dividende – 1,54 Dollar
  • Letzte Dividende – 0,39 Dollar, die am 15. Juli an die Anleger ausgezahlt wurde

Verizon Communications

Obwohl Verizon in erster Linie als Mobilfunkunternehmen bekannt ist und betrieben wird, auf das fast 80 Prozent der Einnahmen entfallen, bedient das Unternehmen rund 93 Millionen Postpaid- und 24 Millionen Prepaid-Kunden (nach der Übernahme von Tracfone) und ist damit der größte Mobilfunkanbieter in den USA. Zum Festnetzgeschäft gehören lokale Netzwerke im Nordosten, die rund 25 Millionen Haushalte und Unternehmen erreichen, sowie landesweite Unternehmensdienste.

Das jüngste Kursziel für Verizon wurde von Wells Fargo am 8. Juli 2022, bekannt gegeben. Das Unternehmen setzte ein Kursziel von 52 US-Dollar mit der Erwartung, dass der Kurs innerhalb von 12 Monaten steigen wird (ein mögliches Kursplus von 3,05 Prozent). Verizon Communications zahlt den Aktionären Dividenden aus den überschüssigen Barmitteln, die das Unternehmen erwirtschaftet.

  • Gehaltene Aktien – 1.380.111
  • Beteiligung – 0,0 Prozent
  • Prozentsatz des Portfolios – 0,0 Prozent
  • Rendite – 5,02 Prozent
  • Jährliche Dividende – 2,56 Dollar
  • Letzte Dividende – 0,64 Dollar, die am 1. August 2022 an die Anleger ausgezahlt wurde

Citigroup

Bei der Citigroup handelt es sich um ein globales Finanzdienstleistungsunternehmen, das in mehr als 100 Ländern und Gerichtsbarkeiten tätig ist und sich hauptsächlich auf zwei Segmente konzentriert: das globale Privatkundengeschäft und die Gruppe der institutionellen Kunden. Die Hauptgeschäftsfelder der Bank sind grenzüberschreitende Bankgeschäfte für multinationale Unternehmen, Investmentbanking und -handel sowie Kreditkartendienste in den USA. Die Citigroup zahlt ihren Aktionären Dividenden aus den überschüssigen Barmitteln, die sie erwirtschaftet.

  • Gehaltene Aktien – 55.244.797
  • Anteil – 2,8 Prozent
  • Prozentsatz des Portfolios – 0,80 Prozent
  • Rendite – 4,08 Prozent
  • Jährliche Dividende – 2,04 Dollar
  • Letzte Dividende – 0,51 Dollar, die am 27. Mai 2022 an die Anleger ausgezahlt wurde

Kraft Heinz Co.

Das Logo des ehemals in Pittsburgh ansässigen Unternehmens (der Hauptsitz befindet sich jetzt in Chicago) wird dieses Jahr vielleicht nicht mehr auf dem Heimstadion der NFL Steelers prangen. Dennoch bleibt Kraft Heinz der drittgrößte Lebensmittel- und Getränkehersteller in Nordamerika hinter PepsiCo sowie Nestle und ist das fünftgrößte Unternehmen der Welt. Neben den Produkten der eigenen Marke gehören Oscar Mayer, Velveeta und Philadelphia Cream Cheese zum Portfolio des Unternehmens.

Außerhalb Nordamerikas verfügt das Unternehmen über ein Vertriebsnetz in Europa und in den Schwellenländern, das rund ein Fünftel des konsolidierten Umsatzes ausmacht, da die Produkte in mehr als 190 Ländern und Gebieten verkauft werden. Kraft Heinz zahlt den Aktionären Dividenden aus den Überschüssen, die Kraft Heinz erwirtschaftet.

  • Gehaltene Aktien – 325.634.818
  • Anteil – 26,6 Prozent
  • Anteil am Portfolio – 3,9 Prozent
  • Rendite – 4,21 Prozent
  • Jährliche Dividende – 1,60 Dollar
  • Letzte Dividende – 0,40 Dollar, die am 24. Juni 2022 an die Anleger ausgezahlt wurde

Der Grund für Buffett und diejenigen, die in Dividenden-Aktien investieren, ist einfach. Sie schneiden durchweg besser ab als Aktien, die keine Dividende zahlen. Berkshire ist auf dem besten Weg, mehr als 6 Milliarden Dollar an passivem Einkommen zu sammeln. Vielleicht wollen auch Sie künftig in eine der oben genannten Aktien investieren. Vorher sollten Sie sich jedoch ausführlich über das jeweilige Unternehmen informieren. Ferner sollten Sie nur so viel investieren, wie sie auch bereit sind zu verlieren.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Benzinga:

https://www.benzinga.com/real-estate/22/08/28302195/invest-like-a-wealthy-real-estate-mogul-for-just-10

https://www.benzinga.com/markets/22/07/28101725/here-are-warren-buffetts-favorite-high-yield-dividend-stocks

Sollten SFC Energy Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich SFC Energy jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SFC Energy-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
15:58 AMD vs. Nvidia: Vorsprung durch Technik? Andreas Göttling-Daxenbichler
Grafikkarten sind mittlerweile weitaus weniger gefragt als noch im vergangenen Jahr und tatsächlich sind entsprechende Gerätschaften mittlerweile wieder zu fast schon humanen Preisen ohne lange Wartezeiten erhältlich. Viel Geld wird mit den Chips weiterhin verdient und entsprechend warten sowohl Nutzer als auch Aktionäre gespannt auf die nächste Generation von GPUs. Die wird wohl im Herbst an den Start gehen, was…
15:48 Amazon: Auf Einkaufstour! Andreas Göttling-Daxenbichler
Aufgrund von steigenden Zinsen und damit einhergehenden Sorgen vor einer möglichen Rezession halten sich derzeit viele Unternehmen mit Übernahmen eher zurück. Amazon jedoch greift weiterhin beherzt zu. Nur zwei Wochen nach der Übernahme von One Medical gibt es schon die nächste Milliardenübernahme. Dieses Mal verleibte der Konzern sich iRobot ein, einen Hersteller von Staubsaugerrobotern. Dessen Aktie hat sich in den…
14:40 Mit wachsendem Druck auf dem Kryptomarkt verkaufte dieser Top-Miner mehr Bitcoin als er abbaute Benzinga
Einer der größten Bitcoin (CRYPTO: BTC) Miner, Core Scientific Inc (NASDAQ:CORZ), hat nach eigenen Angaben im Juli knapp 1.221 Bitcoins produziert und 1.975 Bitcoins verkauft, um die Wachstumsausgaben zu decken. Das Unternehmen akkumulierte 44 Millionen Dollar und verwendete diese Barmittel für Kapitalinvestitionen. Es investierte in die Erweiterung seiner Rechenzentrumskapazität und bezahlte den Mining-Rig-Hersteller Bitmain für 100.000 Mining-Rigs. Zu den Ergebnissen…
14:00 Amazon: Hier stehen Veränderungen an! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Amazon-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Nach dem Push durch die neuesten Quartalsergebnisse will Amazon nun die Umsätze weiter antreiben - mit einer Neuerung, welche die Prime-Abonnenten betrifft. Die Entwicklung! Bei Amazon müssen Prime-Kunden ab dem 15. September 30 Prozent mehr…
12:00 Überzeugt BYD auch auf Jahressicht? Lisa Feldmann
Liebe Leser, wie es scheint, hat die Aktie von BYD das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Insgesamt scheint es fast, als könne BYD derzeit auf ganzer Linie überzeugen - was sich auch auf den Kurs auswirkt. Die Entwicklung! Die Performance von BYD kann sich derzeit sehen lassen,…
11:35 BASF: Das tat der Aktie gut! Achim Graf
Nach ihrer Schwächephase Ende Juli hat sich die Aktie von BASF wieder auf den Weg nach oben gemacht. Zwar konnte sie ihr Kursniveau von zwischenzeitlich 44,75 Euro, erlangt am Donnerstag im Tagesverlauf, nicht ganz halten, doch die Papiere des Chemiekonzerns gingen am Freitag immerhin bei gut 44 Euro aus dem Handel. Damit schob sich die BASF-Aktie wieder um gut fünf…
10:43 Shell und ExxonMobil: Die Sorgen werden größer! Andreas Göttling-Daxenbichler
Am Freitag konnte der Ölpreis sich zwar leicht in die höhe bewegen und im Fall von Brent sogar um immerhin 1,13 Prozent zulegen. Experten gehen derzeit aber trotzdem davon aus, dass die enormen Preissprünge aus dem Frühjahr erst einmal nicht wiederholt werden und sich gerade eine Seitwärtsbewegung mit negativer Tendenz entwickelt. Als dämpfend auf den Ölpreis wirkt sich unter anderem…
10:38 Bayer: Sell on good news! Alexander Hirschler
Mit Abstand schwächster Performer im DAX war am Freitag die Aktie des Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzerns Bayer, die den Handel fast 7 Prozent tiefer beendete und damit auf Wochensicht 6,53 Prozent verlor. Schon tags zuvor waren die Notierungen um 2,52 Prozent gesunken. Durch den Rücksetzer hat sich das Chartbild wieder schlagartig eingetrübt, da der Kurs von der 50-Tage-Linie (EMA50) abgeprallt…
10:35 NIO- und XPeng-Aktie: Der Wettkampf völlig offen! Achim Graf
Vor dem Wochenende zeigten sich die Aktien der aufstrebenden, chinesischen Elektroautohersteller NIO und XPeng im Gleichschritt – nach unten. Die Papiere verloren an der Nasdaq jeweils gut drei Prozent. NIO ging bei einem Kurs von 20,20 US-Dollar (-3,3 Prozent) aus dem Handel, die XPeng-Aktie schloss 3,1 Prozent niedriger bei 23,31 Dollar. Damit hatte NIO allerdings auf Wochensicht im Wettkampf die…
10:18 Deutsche Post: Das kann sich sehen lassen! Andreas Göttling-Daxenbichler
Dass die Rekordumsätze während der Coronakrise beim Paketversand von der Deutschen Post so schnell nicht mehr erreicht werden können, sollte mittlerweile allen Anlegern klar sein. Entsprechend warteten viele auch eher ängstlich auf die Zahlen des Konzerns zum zweiten Quartal und viele stellten sich schon mal auf eine Enttäuschung ein. Zu einer solchen kam es letztlich allerdings nicht. Zwar lassen sich…
09:38 Alphabet: Geht den Bullen erneut beim Widerstand die Luft aus? Alexander Hirschler
Besser als erwartete Zahlen haben der Aktie der Google-Mutter Alphabet in den vergangenen Tagen zu deutlich steigenden Kursen verholfen. Vom unteren Ende des Seitwärtskorridors bei 105 Dollar ist das Papier bis zum oberen Ende bei 120 Dollar gestiegen. In diesem Bereich zeigt sich allerdings wieder einmal, dass die Luft für die Bullen dünner wird und gleichzeitig das Verkaufsinteresse zunimmt. Erst…
09:32 European Lithium, Mineral Resources und Co.: Große Freude! Andreas Göttling-Daxenbichler
Lithiumaktien werden oft von Spekulationen und guten Hoffnungen beherrscht, während die ganz großen Erfolgsmeldungen zumeist auf sich warten lassen. Für eine solche konnte kürzlich aber European Lithium sorgen. Nach der Unterzeichnung einer Liefervereinbarung mit BMW waren die Aktionäre hier kurz vor dem Wochenende bestens gelaunt. Belohnt wurde der Deal mit einem Kursplus von 10,54 Prozent an den hiesigen Märkten, was…
08:32 Nel ASA und Plug Power: Die Bullen schlagen zurück! Andreas Göttling-Daxenbichler
Es sah schon fast so aus, als hätten die Anleger vollständig das Interesse am Thema Wasserstoff verloren. Über ein Jahr lang ließ sich ein schmerzhafter Abwärtstrend beobachten, der auch Nel ASA und Plug Power schwer zusetzte. Zwar gab es hier stets rosige Zukunftsaussichten und gutgelaunte Analysten. Doch es fehlte ein wenig an handfesten Neuigkeiten. Gestört haben sich viele Anleger vor…
08:00 BioNTech: Was bedeutet diese Klage? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es derzeit um die BioNTech-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! BioNTech hat mit einer Gegenklage gegen CureVac von sich Reden gemacht. Was wird sich hier ergeben? Die Entwicklung! Die Gegenklage erfolgte in Reaktion auf eine Klage von CureVac gegen BioNTech und zwei Tochterunternehmen wegen Verletzung von Patenten…
07:38 Microsoft: Chapeau - der Ausbruch scheint zu gelingen! Alexander Hirschler
Die Microsoft-Aktie hat in den vergangenen Wochen auch dank des anziehenden Gesamtmarktes, v.a. im Tech-Bereich, deutlich aufwerten können. Seit Mitte Juli befindet sich der Kurs in einer Erholungsbewegung. Diese hat Ende Juli noch einmal deutlich an Schwung gewonnen, nachdem der Softwareriese solide Q4-Zahlen und einen positiven Ausblick auf das neue Geschäftsjahr präsentiert hat. Am Markt wurde dies mit Wohlwollen zur…