x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Interview mit Mischa Rürup, CEO von Usercentrics

Robert Sasse war für Finanztrends Live auf der Bits & Pretzels. Das Gründerfestival ist eine dreitägige Konferenz für Gründer und Gründerinteressierte aus der Startup-Szene, welche in München während des Oktoberfests stattfindet. Zu den Referenten zählten bislang sowohl internationale als auch nationale Gründer und Investoren, darunter die Gründer von Virgin, Airbnb, Lottoland, Shazam, Tinder, Zendesk und Evernote. Von dort hat er einige Interviews mit spannenden Gründerpersönlichkeiten und Sprechern der Konferenz mitgebracht.

Lernen Sie hier die spannendsten Persönlichkeiten und Startups der Konferenz im Interview kennen. Zum Beispiel Mischa Rürup, CEO von Usercentrics! Usercentrics bietet eine Consent Management Platform (CMP), mit der Sie die Einwilligungen Ihrer Benutzer zur Verwendung von Tags erhalten, verwalten und dokumentieren können.

Robert: Wer bist du und was machst du genau?

Mischa: Mischa Rürup, Gründer und Geschäftsführer der Usercentrics GmbH, einem Technologie Spezialanbieter für die Einhaltung der DSGVO auf Webseiten. Nach dem neuen DSGVO Gesetz bedarf es der Einwilligung des Nutzers, bevor externe Technologien auf Webseiten geladen werden. Viele Firmen sind sich dessen nicht bewusst und haben diverse Technologien wie Retargeting Anbeiter in ihre Webseite eingebaut, so dass ein erhebliches Abmahn-Risiko entsteht. Wir als Usercentrics holen die Einwilligung auf Webseiten ein und geben diese an Technologien weiter, so dass man diese für Werbezwecke nutzen kann.

Robert: Was war der Höhepunkt deiner letzten Woche?

Mischa: Wir konnten uns eine Finanzierungsrunde von Reimann Ventures und Cavalry Ventures sichern, um noch stärker zu wachsen. Gerade international sehen wir den Effekt, dass weitere Datenschutz-Gesetzte auf der Vorlage der DSGVO entstehen, z.B. Kalifornien.

Robert: Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Mischa: Ich liebe motivierte Mitarbeiter. Es ist einfach phantastisch zu sehen, wie sich Teams und ein Spirit formen, Produkte und Technologien entstehen und letztlich Kunden glücklich sind. Mein Ziel war es immer, motivierte Mitarbeiter zu finden, nicht unbedingt die Besten

Robert: Was war einer deiner prägendsten Momente im Leben?

Mischa: Startup Meets Corporate: Meine vorherige Gründung intelliAd wurde an DHL verkauft: Höchst interessant ist der Moment, in dem die kulturellen Unterschiede aufeinandertreffen. Als Startup kann man sehr viel lernen, auch Corporates sind sehr offen, die Agilität von Startups zu nutzen.

Robert: Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Mischa: Das Gründen sollte in Deutschland stärker gefördert werden. Aktuelle Programme zielen meistens auf ein Co-Investment mit einem Investor ab. Jedoch ergibt sich für Gründer eine Finanzierungslücke noch vor Business-Angel. Die Pre-Seed Phase ist schwer, denn als Gründer steckt man in einem Henne-Ei Problem. Business-Angel erwarten bereits erste Umsätze, die man aber nur mit Invest und 2-3 Mitarbeitern erreichen kann.
Ich würde mir wünschen, dass die Regierung ein Förderprogramm ohne Hürden für die Übernahme von Technischen Entwicklungs-Kosten bis zu 300.000 Euro aufstellt.

Robert: Welches Buch hat dich am meisten beeinflusst?

Mischa: Die 4-Stunden Woche von Timothy Ferriss, wobei die Regel in der Anfangsphase eines Startups nicht gilt. Generell mag ich den Ansatz von „Do-it, Diligate-it or Kill-it“.

Robert: Was war dein Traumberuf als Kind?

Mischa: Arzt.

Robert: Auf welche Frage hattest du in letzter Zeit keine Antwort?

Mischa: Wie bekommt man eine Balance zwischen Arbeiten und Leben hin, wenn man gleichzeitig ein Unternehmen aufbauen möchte. Ich denke, in der Anfangsphase der ersten 2-3 Jahre muss man die Arbeit Übergewichten, um erfolgreich zu sein.

Robert: Wenn du die absolute Wahrheit über eine Sache bekommen könnten, was würden du fragen?

Mischa: Gute Frage, wenn es um Wahrheiten der Vergangenheit geht, würde ich gerne wissen, mit welchen Hebeln man den größten positiven Einfluss auf die Menschheit gehabt hätte.

Robert: Warum hast du deinen Beruf gewählt?

Mischa: Tech is eating the World. Den größten Hebel auf sämtliche Verbesserungen der Menschheit hat man mit Technik. Aus meiner Sicht müsste die Regierung ihren kompletten Fokus auf eine technisch ausgerichtete Strategie wechseln.

Mischa: Denn alle Probleme lassen sich mit Technik gemäß den mooreschen Gesetz mit exponentiellem Tempo lösen, ohne Technik aber nur linear.

Robert: Was war die beste Entscheidung in deiner Karriere?

Mischa: Den Weg in den Bereich Informatik einzuschlagen und in Karlsruhe Informationswirtschaft zu studieren.


BU: Mischa Rürup, CEO von Usercentrics

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Neuste Artikel

DatumAutor
17:04 Ein Blick auf Adobes jüngste Short-Interests Benzinga
Adobe's (NASDAQ:ADBE) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 6,6% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 4,62 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 0,99% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler durchschnittlich 1,4 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse ist die Anzahl der…
16:40 Einblicke in die Rentabilität des investierten Kapitals von Bed Bath & Beyond Benzinga
Benzinga Pro Daten, Bed Bath & Beyond (NASDAQ:BBBY) meldete für das zweite Quartal einen Umsatz von 1,44 Mrd. $. Das Ergebnis fiel auf einen Verlust von 366,16 Mio. $, was einem Rückgang von 2,37 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Bed Bath & Beyond erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 1,46 Mrd. $, verzeichnete aber einen Verlust von 357,67 Mio.…
16:15 Plug Power Aktie: Time to say goodbye? Bernd Wünsche
Die Stimmung rund um die Wasserstoffwerte insgesamt hat zuletzt etwas nachgelassen. Ganz trübe wurde es am Mittwoch jedoch für das US-Unternehmen Plug Power. Die Notierungen rutschten um ganze -9,3 % abwärts. Damit ist die Aktie auch nach dem Handel am Donnerstag, jetzt in Europa, mit -7,5 % dem Abwärtstrend zumindest ganz nahe gekommen, da die Notierungen nun in einem Monat…
16:10 SFC Energy Aktie: Eine Wohltat! Bernd Wünsche
Immerhin: Am Freitag schaffte SFC Energy aus Sicht und für Investoren eine kleine Wohltat. Nach einem massiven Verlust am Tag zuvor ging es moderat aufwärts. Die Aktie schaffte es allerdings nicht, den etwas ungünstigen Trend der zurückliegenden Tage deutlich zu drehen. Wie wird es weitergehen? Was ist mit dem Gamechanger? Die Hoffnungen waren zuletzt groß, dass es zu einem "Gamechanger"…
16:05 BioNTech Aktie: Die nächste Chance Bernd Wünsche
In den vergangenen Wochen und Monaten war die Aktie von BioNTech an den Aktienmärkten eher weniger erfolgreich unterwegs. Auch neue Nachrichten über zugelassene oder gar neu entwickelte Impfstoffe brachten keinen Durchbruch. Nun soll es die nächste Nachricht bringen, so die Hoffnung von Investoren. Pfizer und BioNTech möchten die nächste EU-Zustimmung erwirken, jetzt für den Omicron-Booster für Kinder. Es geht weiter…
15:43 Palantir-Aktie: Ein neuer Aufwärtstrend? Peter Wolf-Karnitschnig
Die Palantir-Aktie konnte in den letzten Tagen einen leichten Aufschwung verzeichnen. Angesichts des schlechten Abschneidens des Technologiemarktes insgesamt, ist dies umso erstaunlicher. Hat das KI-Software-Unternehmen seine Talsohle durchschritten und sehen Anleger einem neuen Aufwärtstrend entgegen? Welche Kunden sind wichtiger? Möglicherweise. Die Palantir-Aktie gehörte 2022 zu den am stärksten gebeutelten Aktien des Technologiesektors. Seit Anfang Januar büßte sie fast die Hälfte…
15:17 Thyssenkrupp-Aktie: Was für ein Katastrophenjahr! Peter Wolf-Karnitschnig
Das Börsenjahr 2022 dürfte als Katastrophenjahr in die Geschichte von Thyssenkrupp eingehen. Der traditionsreiche Stahl- und Technologiekonzern hat seit Jahresbeginn fast 60 Prozent seines Börsenwertes eingebüßt. In den beiden letzten Handelswochen hat sich der Absturz der Thyssenkrupp-Aktie noch einmal beschleunigt. Was steckt hinter dem Kursdesaster von Thyssenkrupp? Leiden unter den Energiekosten Es sind im Wesentlichen die hohen Strom- und Gaspreise.…
15:00 Nel ASA-Aktie: In der Tiefe versunken! Peter Wolf-Karnitschnig
Mit einem aktuellen Kurs von 1,11 Euro testet die Nel ASA-Aktie ihr im Januar aufgestelltes und im Februar wiederholtes Jahrestief. In den beiden letzten Monaten hat die Aktie des norwegischen Wasserstoffunternehmens mehr als 30 Prozent an Wert eingebüßt. Was ist bloß aus dem Wasserstoffpionier geworden? Schädliche makroökonomische Bedingungen Nun ja, man sollte die Schuld nicht unbedingt beim Unternehmen selbst suchen,…
15:00 Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und die Multi-Millionen-Dollar-Wette Claudia Wallendorf
Liebe Leserin, lieber Leser, an Wasserstoff-Aktien scheiden sich die Geister. Denn trotz des aktuellen Hypes um die neue Porsche-Aktie, diskutieren Finanzexpertenweiterhin intensiv über Nel ASA, Plug Power und Co. Dabei geht es durchaus kontrovers zu. Außerdem gilt es, mit der Dynamik im Wasserstoff-Sektor Schritt zu halten. Mehr darüber erfahren Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Die aktuellen Entwicklungen beim norwegischen…
14:11 BYD-Aktie: Nicht mehr lange! Andreas Göttling-Daxenbichler
Schon sehr bald sollen auch hierzulande Fahrzeuge von BYD offiziell erhältlich sein. Ein großes Geheimnis waren lange die Preise, welche dafür aufgerufen wurden. Eben jene teilte das Unternehmen gestern offiziell mit. Zu Anfang werden drei Modelle in Deutschland erhältlich sein. Der "günstige" Atto 3 soll demnach ab 38.000 Euro den Besitzer wechseln, während für die Limousine Han und den SUV…
13:02 Siemens Energy-Aktie: Ein erster Schritt? Andreas Göttling-Daxenbichler
Obschon Siemens Energy von vielen Analysten als ein potenzieller Gewinner der nicht zu vermeidenden Energiewende angesehen wird, tat die Aktie des Unternehmens sich in den letzten Monaten mehr als schwer. Einer der Gründe dafür ist die Windkrafttochter Siemens Gamesa, welche im laufenden Jahr mit Verlusten rechnet und mehrfach ihre Prognose verringern musste. Um den steigenden Kostendruck in den Griff zu…
12:45 Deutsche Lufthansa-Aktie: Die Kritik lässt nicht nach! Andreas Göttling-Daxenbichler
Dass der Klimawandel ein echtes Problem ist und dringen etwas dagegen getan werden muss, ist mittlerweile selbst in CSU-Kreisen angekommen. Es stellt sich dabei auch immer wieder die Frage, wer hauptverantwortlich für CO2-Belastungen ist. Eines der beliebtesten Feindbilder von Umweltschützern sind dabei Airlines wie die Lufthansa. Die musste sich jüngst Kritik in Form von Plakaten gefallen lassen, die bei einer…
12:36 Elon Musk-Texte offenbaren Frustration: "Twitter zu reparieren, indem man mit Parag plaudert, wird nicht funkt... Benzinga
Ein Dump von Textnachrichten, die Elon Musk’s Interaktionen mit Twitter Inc.(NYSE:TWTR)-Gründer Jack Dorsey und dessen CEO Parag Agrawal sowie einer Reihe anderer hoher Tiere zeigt die Frustration des CEO von Tesla Inc.(NASDAQ:TSLA) mit seinem Twitter-Kollegen. Was geschah: In einer SMS-Interaktion sagte Musk im April: “Twitter zu reparieren, indem man mit Parag plaudert, wird nicht funktionieren.” Die Nachricht kam, bevor er…
11:07 Hot Stock-Aktien: Ballard Power leitete neue Katastrophe ein - auch Nel Asa geht abwärts Bernd Wünsche
Liebe Leser, unglaubliche Entwicklungen am Wasserstoff-Markt. Erst am Mittwoch hat Ballard Power die Konkurrenz wie Nel Asa deutlich abgehängt - und riss am Donnerstagabend an der Nasdaq in unvorstellbarem Tempo an den Aktienmärkten alles ein. Was verbirgt sich hinter dem Drama? Wie weit kann es für Ballard Power abwärts gehen - und was bedeutet dies für Nel Asa oder Plug…
10:35 ITM Power-Aktie: Völlig kopflos? Andreas Göttling-Daxenbichler
Bei ITM Power scheint derzeit so überhaupt nichts rund zu laufen. Vor etwa zwei Wochen sorgte der Konzern nicht nur bei sich selbst für eine Talfahrt an der Börse. Im Schlepptau wurde so ziemlich der gesamte Wasserstoffsektor in die Tiefe gezogen. Diese Entwicklung verschärfte sich, nachdem zuletzt weitere enttäuschende Zahlen aus dem Sektor auftraten. Wenig Neues gibt es derweil um…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)