Interactive Brokers Aktie: Was kommt jetzt? Die Stimmung der Anleger kippt extrem ab.

Interactive Brokers mit negativem Stimmungsbild

Starke positive oder negative Ausschläge in der Internet-Kommunikation lassen sich mit unserer Analyse präzise und frühzeitig erkennen. Die Stimmung hat sich für Interactive Brokers in den vergangenen Wochen jedoch deutlich eingetrübt. Die Aktie bekommt von uns dafür eine „Sell“-Bewertung. Die Diskussionsstärke misst die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer in den sozialen Medien. Für Interactive Brokers haben unsere Programme in den letzten vier Wochen eine verringerte Aktivität gemessen. Dies deutet auf ein gefallendes Interesse der Marktteilnehmer für diese Aktie hin. Interactive Brokers bekommt dafür eine „Sell“-Bewertung. Insgesamt wird die Aktie auf dieser Stufe daher mit einem „Sell“ bewertet.

Wie schneidet Interactive Brokers bei den Anlegern ab?

Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Interactive Brokers auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend positiv gewesen sind. Allerdings haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Interactive Brokers in den vergangenen Tagen vor allem neutrale Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Buy“. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Interactive Brokers hinsichtlich der Stimmung als „Buy“ eingestuft werden muss.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Interactive Brokers?

Aktie fundamental derzeit unterbewertet

Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 21,99 und liegt mit 35 Prozent unter dem Branchendurchschnitt (BrancheKapitalmärkte) von 34,06. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet. Deshalb erhält Interactive Brokers auf dieser Stufe eine „Buy“-Bewertung.

Der Aktienkurs in der Chartanalyse

Der gleitende Durchschnittskurs der Interactive Brokers beläuft sich mittlerweile auf 68,9 USD. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 74,36 USD erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit +7,92 Prozent und führt zur Bewertung „Buy“. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 74,79 USD. Somit ist die Aktie mit -0,57 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein „Hold“. Damit vergeben wir die Gesamtnote „Buy“.

Sollten Interactive Brokers Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Interactive Brokers jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Interactive Brokers-Analyse.

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...
Interactive Brokers
US45841N1072
55,70 EUR
1,53 %

Mehr zum Thema

Interactive Brokers Aktie: Jetzt kommt der Knalleffekt!
Aktien-Broker | 25.04.2022

Interactive Brokers Aktie: Jetzt kommt der Knalleffekt!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
20.04. Interactive Brokers Gr-Aktie: Q1 Gewinneinblicke! Benzinga 146
Gewinnentwicklung Interactive Brokers Gr meldete einen Gewinn pro Aktie von $0,82 gegenüber einer Schätzung von $0,82. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um $248,00 Millionen. Vergangene Ertragsentwicklung Im letzten Quartal verfehlte das Unternehmen den Gewinn pro Aktie um $0,0, woraufhin der Aktienkurs am nächsten Tag um 0,31% stieg. Hier's ein Blick auf Interactive Brokers Gr's vergangene Performance: Quartal Q4…
19.04. Interactive Brokers Group-Aktie: Neue Daten veröffentlicht! Benzinga 146
Analysten schätzen, dass Interactive Brokers Group einen Gewinn pro Aktie (EPS) von $0,82 ausweisen wird. Die Bullen der Interactive Brokers Group werden darauf hoffen, dass das Unternehmen nicht nur diese Schätzung übertrifft, sondern auch eine positive Prognose für das nächste Quartal abgibt. Neue Anleger sollten beachten, dass manchmal nicht die Über- oder Unterschreitung des Gewinns den Kurs einer Aktie am…
Anzeige Interactive Brokers: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8946
Wie wird sich Interactive Brokers in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Interactive Brokers-Analyse...
15.03. Interactive Brokers Aktie: Das dürfte Probleme geben! Aktien-Broker 128
In welche Richtung bewegt sich der RSI für Interactive Brokers? Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Interactive Brokers anhand des…
14.01. Interactive Brokers Aktie: Jetzt geht’s erst richtig los! Aktien-Broker 176
Interactive Brokers: Was bewegt die Anleger? Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Interactive Brokers konnte in den vergangenen vier Wochen eine Verschlechterung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem "Sell". Bei der Kommunikationsfrequenz konnte hingegen eine Zunahme registriert…