Intel-Aktie: Umstritten?

Der weltgrößte CPU-Hersteller ist nach wie vor eine umstrittene Investition.

Als weltgrößter Hersteller von Prozessoren (CPUs) für PCs und Server gilt Intel oft als stabile Anlage für konservative Investoren. Doch seit Ende 2019 sind die Aktien des Unternehmens um etwa 18 Prozent gesunken.

Fehlentwicklungen in der Fertigung, Produktionsverzögerungen und der harte Wettbewerb durch AMD haben das Wachstum von Intel gebremst. Das Unternehmen hat außerdem Rückkäufen und Kostensenkungsmaßnahmen Vorrang eingeräumt, obwohl es sich auf neue Investitionen hätte konzentrieren sollen, und der Wechsel von drei verschiedenen CEOs in den letzten vier Jahren hat Besorgnis ausgelöst.

Was die Bären über Intel denken

Laut den Bären sei Intel im Laufe der Jahre selbstgefällig geworden und habe seine eigenen Chipfertigungsanlagen nicht richtig aufgerüstet. Im Gegensatz zu „fabless“-Chipherstellern wie AMD, die ihre Fertigung an externe Foundries auslagern, stellt Intel die meisten seiner Chips immer noch in seinen eigenen Foundries her.

Infolgedessen fiel Intel im „Prozesswettlauf“ um die Herstellung kleinerer, dichterer und energieeffizienterer Chips hinter Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) zurück. AMD, das auf TSMC-Foundries zurückgreift, überholte Intel in diesem Rennen mit kleineren und kostengünstigeren CPUs. Intels anhaltende Probleme mit den Foundrys führten auch zu ständigen Verzögerungen, was seine langjährigen Kunden frustrierte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Intel?

Es wird Intel schwer fallen, mit TSMC Schritt zu halten, das plant, seine Investitionsausgaben in diesem Jahr auf eine Rekordhöhe von 40 bis 44 Milliarden Dollar zu steigern.

Was die Bullen über Intel denken

Nach den Aussagen einiger Bullen zu urteilen, könnte Intel in naher Zukunft eine Menge Probleme zu bewältigen haben, aber seine Sanierungspläne sollten aufgehen. Einige Bullen glauben auch, dass Intel sich staatliche Subventionen in den USA und Europa sichern wird, wo viele Unternehmen wegen der großen Abhängigkeit der Branche von TSMC und Samsung misstrauisch geworden sind.

Um diese Bedenken auszuräumen, plant Intel, seine Foundries in Zukunft für externe Kunden zu öffnen – was möglicherweise Aufträge von TSMC, Samsung und anderen Auftragsherstellern abziehen könnte. Diese Expansion könnte es den Foundries auch ermöglichen, mehr eigene Einnahmen zu erzielen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Intel-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Intel jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Intel-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Intel-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Intel. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Intel Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Intel
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Intel-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Intel
US4581401001
38,85 EUR
-1,31 %

Mehr zum Thema

Intel-Aktie: Chip-Knappheit bis 2024!
Benzinga | 01.05.2022

Intel-Aktie: Chip-Knappheit bis 2024!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
01.05. Intel-Aktie: Drastischer Umsatzrückgang! Benzinga 140
Die Aktien der Intel Corp (NASDAQ:INTC) werden am Freitag niedriger gehandelt, nachdem das Unternehmen Finanzergebnisse und eine Prognose veröffentlicht hat, die unter den Schätzungen der Analysten liegt. Intel teilte mit, dass der Umsatz im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 7 % auf 18,4 Mrd. US-Dollar gesunken ist, was die Schätzung von 18,31 Mrd. US-Dollar übertraf, wie aus den…
30.04. Intel-Aktie: Was 5 Analysten zu sagen haben! Benzinga 134
  Bullish Einigermaßen optimistisch Gleichgültig Geradezu bearish Bearish Gesamtbewertung 1 0 2 2 0 Letzte 30D 1 0 1 0 0 Vor 1M 0 0 0 0 0 Vor 2M 0 0 0 1 0 Vor 3M 0 0 1 1 0 Diese 5 Analysten haben ein durchschnittliches Kursziel von 50,4 $ gegenüber dem aktuellen Kurs von Intel von 43,875…
Anzeige Intel: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1881
Wie wird sich Intel in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Intel-Analyse...
30.04. Intel-Aktie: Aktionäre sollten darüber Bescheid wissen! Benzinga 116
Das vorab! Nach Angaben von Benzinga Pro verdiente Intel (NASDAQ:INTC) im ersten Quartal 8,11 Mrd. $, was einem Anstieg von 75,49 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Der Umsatz von Intel sank auf $18,35 Milliarden, eine Veränderung von 10,6 % gegenüber Q4. Im 4. Quartal erzielte Intel einen Umsatz von 20,53 Mrd. $, verdiente aber nur 4,62 Mrd. $. Was ist…
29.04. Intel-Aktie: Finanzergebnisse veröffentlicht! Benzinga 224
Intel (NASDAQ:INTC) meldete seine Ergebnisse für das erste Quartal am Donnerstag, den 28. April 2022 um 16:00 Uhr. Ergebnisse Intel übertraf die Gewinnschätzungen um 8,75 % und meldete ein EPS von $0,87 gegenüber einer Schätzung von $0,8. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,32 Milliarden Dollar. Vergangene Gewinnentwicklung Im letzten Quartal übertraf das Unternehmen den Gewinn pro Aktie…

Intel Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Intel-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Intel Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz