x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Intel-Aktie: Kommt irgendwann ein Comeback?

Nach ihrem Absturz im letzten Jahr ist die Intel-Aktie seit Jahresbeginn in einer Seitwärtsbewegung gefangen. Kann das Comeback noch gelingen?

Auf einen Blick:
  • Der zukünftige Erfolg von Intel wird maßgeblich von der Performance des neuen Foundry Services Bereiches abhängen.
  • Intel hat seit längerem eine eher schlechte Presse und dominiert die Schlagzeilen mit seiner Restrukturierung.
  • Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15 ist die Intel-Aktie deutlich günstiger als die Papiere von Wettbewerbern.

Die Intel-Aktie ist seit Jahresbeginn in einem Seitwärtstrend gefangen und pendelt seitdem in einem Kursband von 23 bis 28 Euro auf und ab. Viele Anleger werden nach der desaströsen Börsen-Performance des Chipherstellers im vergangenen Jahr bereits froh sein, dass es mit der Intel-Aktie nicht noch weiter bergab geht. Doch schafft der einstige Branchenprimus auch irgendwann wieder ein Comeback an der Börse?

Davon hängt es ab

Ausgeschlossen ist es selbstverständlich nicht. Viel wird davon abhängen, wie gut die neue „Foundry Service“ Strategie von Intel am Markt angenommen wird. Intel will in Zukunft auch als Auftragsfertiger für andere Chiphersteller auftreten. Zum Vorteil von Intel könnte die Lage der Werke in Nordamerika und Europa gereichen, also fernab des politischen Krisengebiets China und Taiwan. Bislang hat die neue Geschäftssparte von Intel allerdings wenig Performance gezeigt. Ob sich das mit Stuart Pann als neuem Bereichsleiter ändern wird, bleibt abzuwarten.

Intel Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
Max