0,43 EUR
-1,48 %

InnoCan Pharma-Aktie: Die Abwärtsbewegung hält an

Auch in dieser Woche gelingt es den Bullen nicht, die anhaltende Abwärtsbewegung der InnoCan-Pharma-Aktie zu beenden.

Durch die jüngste Entwicklung setzt sich die anhaltende Abwärtsbewegung fort, die am 22. November im Anschluss an das Hoch bei 0,80 Euro gestartet wurde. Sie hat im Dezember dazu geführt, dass der 50-Tagedurchschnitt unterschritten wurde. Ein Versuch, ihn wiederzugewinnen, scheiterte Anfang Januar. Seitdem bewegt sich der Wert unterhalb des gleitenden Durchschnitts leicht abwärts.

Auf diese Marken ist bei der -Aktie nun zu achten

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei InnoCan Pharma?

Die Lage der Bullen ist damit keineswegs hoffnungslos, doch zu überzeugen, vermögen die Käufer derzeit auch nicht. Ihre Aufgabe ist weiterhin, den 50-Tagedurchschnitt bei 0,55 Euro zu erreichen und ihn nachhaltig zu überwinden. Danach sollte versucht werden, über das Hoch vom 8. Dezember bei 0,66 Euro bis auf das Hoch vom 25. November bei 0,690 Euro vorzudringen. Gelingt dies, stellen die Marke von 0,75 Euro und das Hoch vom 22. November bei 0,80 Euro die nächsten Hürden dar.

Setzen die Verkäufer hingegen die laufende Abwärtsbewegung weiter fort, werden Abgaben bis auf das Tief vom 8. November bei 0,47 Euro in Kürze anstehen. Darunter sind weitere Verluste bis in den Bereich von 0,45 Euro zu erwarten. Findet der Kurs der InnoCan-Pharma-Aktie auch hier keinen Halt, könnten die Notierungen bis auf das Niveau von 0,32 Euro nachgeben.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre InnoCan Pharma-Analyse vom 23.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich InnoCan Pharma jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur InnoCan Pharma Aktie.