Infineon Technologies AG Aktie: Erfolgreicher Jahrestart?

Die Infineon Technologies AG zeigt einen erfolgreichen Start in das neue Jahr! Sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis entwickeln sich Positiv!

– Q1 GJ 2022: Umsatz 3,159 Mrd. EUR, 5 Prozent mehr als im Vorquartal und 20 Prozent mehr als im Vorjahr; Segmentergebnis 717 Mio. EUR; Segmentergebnis-Marge 22,7 Prozent; Free Cash Flow 378 Mio. EUR

Ausblicke:

– Ausblick für das 2. Quartal 2022: Auf Basis eines angenommenen Wechselkurses von 1,15 US-Dollar zum Euro wird ein Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erwartet. Auf dieser Basis wird die Segmentergebnismarge voraussichtlich bei rund 22 Prozent liegen.

– Ausblick für das Geschäftsjahr 2022: Auf der Grundlage eines angenommenen Wechselkurses von 1,15 US-Dollar zum Euro (zuvor 1,20 US-Dollar) wird für das Geschäftsjahr 2022 ein Umsatz von 13,0 Milliarden Euro (plus/minus 500 Millionen Euro) erwartet. In der Mitte der prognostizierten Umsatzspanne wird eine Segmentergebnismarge von etwa 22 Prozent erwartet. Investitionen in Höhe von rund 2,4 Mrd. EUR geplant. Free Cash Flow soll rund 1 Mrd. EUR erreichen

1. Quartals-Ergebnisse:

Die Infineon Technologies AG hat heute die Ergebnisse für das erste Quartal ihres Geschäftsjahres 2022 (zum 31. Dezember 2021) veröffentlicht.

Infineon hat einen erfolgreichen Start in das Geschäftsjahr 2022 hingelegt. Wir konnten sowohl unseren Umsatz als auch unser Segmentergebnis weiter deutlich steigern“, sagte Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender von Infineon. Die Nachfrage nach unseren Produkten und Lösungen ist weiterhin sehr stark. Die Auslastung unserer Fertigungskapazitäten ist sehr hoch und wir bauen sie schrittweise aus.

Damit verbessern wir im Laufe des Jahres die Verfügbarkeit von Produkten aus eigener Fertigung. Insgesamt übersteigt die Nachfrage nach Halbleitern das Angebot bei weitem. Elektrifizierung und Digitalisierung treiben das Wachstum in unseren Zielmärkten weiter deutlich voran. Wir gehen davon aus, dass die Versorgungslage in einigen Anwendungsbereichen bis weit in das laufende Kalenderjahr hinein angespannt bleiben wird.

KONZERNERFOLG IM ERSTEN QUARTAL DES GESCHÄFTSJAHRES 2022

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 stieg der Konzernumsatz um 152 Millionen EUR oder 5 Prozent auf 3.159 Millionen EUR, verglichen mit 3.007 Millionen EUR im vorangegangenen Dreimonatszeitraum. In den Segmenten Automotive (ATV), Power & Sensor Systems (PSS) und Connected Secure Systems (CSS) stieg der Umsatz weiter an, während das Segment Industrial Power Control (IPC) einen leichten Rückgang verzeichnete.

Die Bruttomarge verbesserte sich leicht auf 41,5 Prozent, verglichen mit 41,2 Prozent im vorangegangenen Quartal. Die bereinigte Bruttomarge blieb mit 43,9 Prozent gegenüber dem Vorquartal unverändert. Das Segmentergebnis stieg von 616 Millionen Euro auf 717 Millionen Euro, wobei sich die Segmentergebnismarge von 20,5 Prozent auf 22,7 Prozent verbesserte.

Das Ergebnis außerhalb des Segments belief sich im ersten Quartal auf einen Nettoverlust von 100 Mio. EUR, verglichen mit einem Nettoverlust von 138 Mio. EUR im letzten Quartal des vorherigen Geschäftsjahres. Das nicht segmentierte Ergebnis für das Quartal enthielt 76 Mio. EUR an Kosten der verkauften Produkte, 47 Mio. EUR an Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten und 6 Mio. EUR an Forschungs- und Entwicklungskosten. Darüber hinaus beliefen sich die sonstigen betrieblichen Nettoerträge auf 29 Mio. EUR.

Das Betriebsergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 stieg auf 617 Mio. EUR, verglichen mit 478 Mio. EUR im vorangegangenen Dreimonatszeitraum. Das Finanzergebnis belief sich auf minus 45 Mio. EUR, verglichen mit minus 37 Mio. EUR im Vorquartal.

Der Steueraufwand im ersten Quartal belief sich auf 117 Mio. EUR, verglichen mit einem Steuerertrag von 16 Mio. EUR im letzten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres, in dem sich die Neubewertung aktiver latenter Steuern und der Abbau von Steuerrisikopositionen positiv ausgewirkt hatten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Infineon?

Vor allem aufgrund des deutlich gestiegenen Steueraufwands ging der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen im Quartalsvergleich leicht von 465 Mio. EUR auf 461 Mio. EUR zurück. Der Verlust aus aufgegebenen Geschäftsbereichen belief sich im ersten Quartal auf 4 Mio. EUR, verglichen mit einem Verlust von 1 Mio. EUR im letzten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres. Der Gewinn für den Berichtszeitraum belief sich auf 457 Mio. EUR gegenüber 464 Mio. EUR im vorangegangenen Dreimonatszeitraum.

Der im Vergleich zum Vorquartal deutlich gestiegene Steueraufwand wirkte sich auch negativ auf das Ergebnis je Aktie aus. Das Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen sank dementsprechend von 0,36 EUR (unverwässert und verwässert) auf 0,35 EUR, während das bereinigte Ergebnis je Aktie3 (verwässert) unverändert bei 0,41 EUR blieb.

Die Investitionen, die Infineon als Summe der Investitionen in Sachanlagen, sonstige immaterielle Vermögenswerte und aktivierte Entwicklungskosten definiert, beliefen sich im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres auf 408 Millionen Euro, verglichen mit 596 Millionen Euro im vorangegangenen Dreimonatszeitraum. Die Abschreibungen gingen gegenüber dem Vorquartal leicht von 397 Mio EUR auf 393 Mio EUR zurück.

Der Free Cash Flow blieb unverändert bei 378 Mio EUR. Der Nettomittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich auf 796 Mio. EUR, gegenüber 971 Mio. EUR im Vorquartal.

Die Brutto-Cash-Position am Ende des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2022 stieg weiter auf 4.284 Mio. EUR, verglichen mit 3.922 Mio. EUR am Ende des Geschäftsjahres 2021. Der stärkere US-Dollar ließ den Buchwert der in dieser Währung gehaltenen Finanzschulden ansteigen.

Diese Entwicklung führte zu einem Anstieg der Finanzschulden um 72 Mio. EUR auf 6.657 Mio. EUR zum Ende des ersten Quartals, verglichen mit 6.585 Mio. EUR zum 30. September 2021. Die Nettoverschuldung hingegen ging im Laufe des Dreimonatszeitraums weiter von 2.663 Mio. EUR auf 2.373 Mio. EUR zurück.

AUSBLICK FÜR DAS ZWEITE QUARTAL DES GESCHÄFTSJAHRES 2022

Auf Basis eines angenommenen Wechselkurses von 1,15 US-Dollar je Euro erwartet Infineon im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022 einen Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro. Der Umsatz im IPC-Segment wird voraussichtlich im hohen einstelligen Prozentbereich und der ATV-Umsatz im niedrigen einstelligen Bereich wachsen. Der CSS-Umsatz dürfte mehr oder weniger stabil bleiben, während der PSS-Umsatz saisonal bedingt um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz zurückgehen dürfte. Die Segmentergebnis-Marge dürfte bei dem prognostizierten Umsatzniveau bei rund 22 Prozent liegen.

AUSBLICK FÜR DAS GESAMTE GESCHÄFTSJAHR 2022

Auf der Grundlage eines angenommenen Wechselkurses von 1,15 US-Dollar pro Euro (zuvor 1,20 US-Dollar) wird für das gesamte Geschäftsjahr 2022 nun ein Umsatz von 13,0 Milliarden Euro, plus oder minus 500 Millionen Euro, prognostiziert.

Der Umsatz des Segments ATV und CSS wird voraussichtlich prozentual stärker steigen als der Umsatz der Gruppe insgesamt. Für das Segment PSS wird ein ähnliches Umsatzwachstum wie für die Gruppe prognostiziert. Der Umsatz im IPC-Segment wird voraussichtlich im hohen einstelligen Prozentbereich wachsen. In der Mitte der prognostizierten Umsatzspanne sollte die Segmentergebnismarge bei etwa 22 Prozent liegen.

Die Investitionen, die Infineon als Summe aus Investitionen in Sachanlagen, Investitionen in sonstige immaterielle Vermögenswerte und aktivierte Entwicklungskosten definiert, sind für das gesamte Geschäftsjahr 2022 mit rund 2,4 Milliarden Euro geplant. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Ausbau der Frontend-Fertigungskapazitäten, damit Infineon auch mittelfristig die erwartete steigende Kundennachfrage bedienen kann.

Die Abschreibungen werden im Geschäftsjahr 2022 voraussichtlich zwischen 1,6 und 1,7 Milliarden Euro liegen. Davon entfallen rund 400 Millionen Euro auf Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen, die hauptsächlich im Zusammenhang mit der Akquisition von Cypress und in geringerem Umfang mit der Akquisition von International Rectifier entstanden sind. Der Free Cash Flow wird auf rund 1 Mrd. EUR prognostiziert.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Infineon sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der bereinigte Konzernüberschuss und das bereinigte Ergebnis je Aktie (verwässert) sind nicht als Ersatz oder übergeordnete Kennzahl zu sehen, sondern als Zusatzinformation zu dem nach IFRS ermittelten Konzernüberschuss und dem Ergebnis je Aktie (verwässert).

ANALYSTEN-TELEFONKONFERENZ UND TELEFON-PRESSEKONFERENZ

Der Vorstand von Infineon veranstaltet am 3. Februar 2022 um 9:30 Uhr (CET), 3:30 Uhr (EST) eine Telefonkonferenz mit Webcast für Analysten und Investoren (nur in englischer Sprache). Während der Telefonkonferenz wird der Vorstand von Infineon die Ergebnisse des Unternehmens für das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2022 sowie den Ausblick für das zweite Quartal und das Geschäftsjahr 2022 präsentieren.

Darüber hinaus wird der Vorstand um 11:00 Uhr (MEZ), 5:00 Uhr (EST) eine Telefon-Pressekonferenz mit den Medien abhalten. Sie kann über das Internet in deutscher und englischer Sprache verfolgt werden. Beide Konferenzen werden auch auf der Infineon-Website unter www.infineon.com/investor live und zum Download zur Verfügung stehen.

INFINEON FINANZKALENDER (* vorläufig)

– 17. Februar 2022 Jahreshauptversammlung (virtuell)

– 22. Februar 2022 Goldman Sachs Technologie- und Internetkonferenz (virtuell)

– 1. März 2022 dbAccess ESG-Konferenz (virtuell)

– 8. März 2022 Morgan Stanley Tech-Konferenz, San Francisco

– 9. März 2022 Bernstein Tech Tour 2022 (virtuell)

– 17 Mär 2022 Kepler Cheuvreux One Stop Shop Konferenz, Madrid

– 24. März 2022 Citi EMEA TMT-Konferenz (virtuell)

– 24. März 2022 J.P. Morgan Kamingespräch (virtuell)

– 31. März 2022 Stifel Deutsche Unternehmenskonferenz, Kopenhagen

– 9. Mai 2022* Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022

– 11. Mai 2022 IPC-Call im Rahmen der PCIM-Messe

– 16. Mai 2022 Equita 17. europäische Konferenz (virtuell)

– 17. Mai 2022 J.P. Morgan Europäische Technologie-, Medien- und Telekommunikationskonferenz, London

– 23. Mai 2022 J.P. Morgan Globale Technologie-, Medien- und Kommunikationskonferenz, Boston

– 24. Mai 2022 Berenberg Konferenz USA 2022, Tarrytown

– 21. Juni 2022 BofA TMT-Konferenz, London

– 3. August 2022* Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2022

– 15. November 2022* Veröffentlichung der Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2022

ÜBER INFINEON:

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft. Mit rund 50.280 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete Infineon im Geschäftsjahr 2021 (Ende: 30. September) einen Umsatz von rund 11,1 Milliarden Euro und gehört damit zu den zehn größten Halbleiterunternehmen weltweit.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Infineon-Analyse vom 18.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Infineon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Infineon-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Infineon-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Infineon. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Infineon Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Infineon
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Infineon-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...
Infineon
DE0006231004
28,91 EUR
2,30 %

Mehr zum Thema

Infineon-Aktie: Die Bullen feiern ein starkes Comeback!
Alexander Hirschler | Fr

Infineon-Aktie: Die Bullen feiern ein starkes Comeback!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
10.05. Infineon Technologies-Aktie: Gewinnsteigerung in Q2! DPA 308
Starke Ergebnisse Der deutsche Halbleiterkonzern Infineon Technologies AG (IFNNY) hat seinen Gewinn im zweiten Quartal 2022 auf 469 Millionen Euro oder 0,35 Euro je Aktie gesteigert, nach 203 Millionen Euro oder 0,15 Euro je Aktie im Vorjahreszeitraum. Der bereinigte Gewinn je Aktie lag bei 0,44 Euro, verglichen mit 0,24 Euro je Aktie im Vorjahr. Der Umsatz im zweiten Quartal lag…
07.05. Infineon-Aktie: Kommt jetzt der Schock? Ethan Kauder 660
Dabei definiert jedes Kriterium eine "Buy", "Hold" oder "Sell"-Einschätzung. Die Gesamteinschätzung resultiert aus den Einzelergebnissen dieser Analyse. 1. Fundamental: Die Aktie von Infineon gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 25,57 insgesamt 30 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment "Halbleiter- und Halbleiterausrüstung", der 36,65 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus…
Anzeige Infineon: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6827
Wie wird sich Infineon in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Infineon-Analyse...
27.04. Infineon Aktie, Nordex Aktie und Morphosys Aktie: Diese Aktien im TecDAX haben heute Trendsignale Sentiment Investor 519
Aktuell (Stand 09:04 Uhr) liegt die Notierung des TecDAX bei 3180.17 Punkten sehr deutlich im Plus (+3.91 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im TecDAX liegt derzeit bei 103 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist neutral. Welche Wertpapiere werden derzeit hauptsächlich diskutiert und welche Trends zeichnen sich für diese ab?Am ausgiebigsten unterhalten sich die Anleger derzeit über Infineon, Nordex und Morphosys, wie…
26.04. Infineon-Aktie: Wer traut sich das? Quartalszahlen-Analyst 200
Für Infineon stehen bald wieder Zahlen ins Haus. Das in Bayern beheimatete Unternehmen wird am 09.05. seinen Quartalsbericht für das 2. Vierteljahr veröffentlichen. Was haben Aktionäre zu erwarten in Bezug auf Umsatz- und Gewinnentwicklung? Welchen Einfluss wird die Bilanz auf die Infineon-Aktie haben? Für Aktionäre heißt es noch 13 mal schlafen, bis Infineon die neuen Quartalszahlen präsentieren wird. Auch Analysten…

Infineon Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Infineon-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Infineon Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz