Impact AM: Ukraine-Konflikt macht Atomkraft nicht nachhaltig

08.03.2022 – Die Entscheidung der Europäischen Kommission, Atomkraft und Gas als „grüne Brückentechnologie“ einstufen zu wollen, sorgt weiterhin für Kritik von nachhaltig investierenden Asset Manager.

Sie ist aus Sicht der bankenunabhängigen Impact Asset Management ein Versuch, atomstromabhängige bzw. atomstromaffine Länder zufriedenzustellen, gleichzeitig wird dabei aber eine konsistente Politik für mehr Nachhaltigkeit in Europa gefährdet. Brisant wird das Thema vor dem Hintergrund aktueller geopolitischer Ereignisse, welche weitere Argumente für die Förderung alternativer Energieformen liefern.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Impact Coatings?

Kaum kalkulierbare Risiken

Atomkraftwerke (AKWs) erzeugen entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette und über den wirtschaftlichen Lebenszyklus hinaus hohe Kosten, darunter auch zulasten der Natur und künftiger Generationen. Beginnend mit dem Abbau von Uran, der Herstellung der Brennelemente, der Konstruktion des Korpus aus Stahlbeton und dem laufenden Betrieb der Werke liegen die Treibhausgasemissionen im Bereich von 3,7 bis 110 Gramm CO2-Äquivalenten pro Kilowattstunde. Bei dieser Betrachtung schneiden AKWs unter den Energieerzeugern noch gut ab, jedoch nur so lange, bis die kaum kalkulierbaren Risiken für Natur und Menschheit auch berücksichtigt werden. Katastrophen wie Fukushima (2011) oder das ungelöste Problem der Endlagerung der verbrauchten Energieträger sind nicht quantifizierbar und relativieren aus Sicht des Wiener Asset Managers jeden vermeintlichen Vorteil.

Erdgas: ein Rückschritt

Nicht besser fällt das Zeugnis für Erdgas aus. Die Energieintensität liegt bei 819 Gramm Co2 pro Kilowattstunde und damit sogar knapp über der Steinkohle. Dies bedeutet nicht nur einen Rückschritt für die Exploration von alternativen Energiequellen, sondern gefährdet auch die Glaubwürdigkeit Europas. Insgesamt wird damit die Grundintention der Taxonomie Verordnung untergraben (Neuausrichtung von Kapitalströmen mit Fokus auf nachhaltige Investitionen; Etablierung von Nachhaltigkeit als Bestandteil des Risikomanagements; Förderung/Ermutigung zu langfristigen Investitionen und Wirtschaften).

Lehren aus dem Ukraine-Konflikt

Auch die aktuellen Ereignisse rund um den Ukraine-Russland Konflikt sollten aus dem Blickwinkel der Energieversorgung lehren, dass mehr Unabhängigkeit bei gleichzeitig größerer Versorgungssicherheit vor allem durch alternative Energiequellen erreicht werden kann. Darüber hinaus begünstigen sie langfristig stabileres – und somit potenziell nachhaltigeres – Wirtschaftswachstum, da sie eine größere Entkopplung und weniger sensitive Preisentwicklungen aufweisen könnten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Impact Coatings sichern: Hier kostenlos herunterladen

Offener Brief an die EU-Kommission

Die Impact Asset Management hat gemeinsam mit vielen weiteren europäischen Branchenkollegen erst im September letzten Jahres ihre Bedenken zum Vorgehen der EU-Kommission im Rahmen eines offenen Briefes zur Kenntnis gebracht. Sogar die im Entstehungsprozess der Taxonomie maßgeblich beteiligte Technical Expert Group on Sustainable Finance, rät davon ab, Atomkraft und Gas als nachhaltige Wirtschaftsaktivität einzuordnen. Diesem Appell folgt auch eine immer breiter werdende Anti-Atomstrom-Allianz (bestehend aus den Staaten Österreich, Deutschland, Spanien, Finnland, Portugal, Belgien und Luxemburg).

Finden Sie hier weitere Artikel und Informationen von Impact Asset Management.

Impact Coatings kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Impact Coatings jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Impact Coatings-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Impact Coatings
SE0001279142
0,83 EUR
-1,83 %

Mehr zum Thema

Impact AM: Marktbericht Februar 2022
Asset Standard | 16.03.2022

Impact AM: Marktbericht Februar 2022

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
14.03. Impact AM: Monatskommentar 2-2022 Asset Standard 86
10.03.2022 - Marktrückblick Anfang Februar 2022 hätte wohl niemand gedacht, dass der Monat mit so schockierenden und schrecklichen Nachrichten in die Geschichtsbücher eingehen und eine fundamentale Änderung der Weltordnung von statten gehen würde. Mit großer Sorge wurden über den Monat bereits global die Militärmanöver von Russland und Belarus an der ukrainischen Grenze beobachtet. Währenddessen wurden neuerlich rekordhohe Inflationsdaten, u.a. aus…