Impact AM: Marktbericht Januar 2022

17.01.2022 –

Der Monat in Kürze:

  • Aktienmärkte drehen zum Jahreswechsel und schließen deutlich im Minus
  • Marktteilnehmer preisen baldige und stärkere Leitzinsanhebungen ein
  • Kursverluste bei Qualität- und Wachstumsaktien, Value Aktien halten sich gut
  • ESG Fokus: Compagnie de Saint Gobain, europäisches Bauunternehmen
    mit zunehmendem Fokus auf nachhaltige Gebäudetechnik

Monatsupdate

Nach dem starken Jahr 2021 drehten die Aktienmärkte im Januar und schlossen deutlich im Minus. Das seit längerem bekannte Thema der potenziell restriktiveren Geldpolitik rückte mit Nachdruck in den Fokus der Märkte. Auslöser waren persistent hohe Inflationszahlen, weiter steigende Energiepreise und vor allem Aussagen des amerikanischen Notenbank-Chefs zu baldigen Leitzinsanhebungen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Impact Minerals?

Zentral in der Entwicklung war das Umdenken der Marktteilnehmer, dass nun doch stärkere Leitzinsanhebungen zu erwarten sind, was sich auf die Wachstumsaussichten auswirken würde. Diese Sorgen wurden potenziert durch geopolitische Spannungen rund um Russland und die Ukraine, vor diesem Hintergrund konnten auch die weiter guten Unternehmensergebnisse keine Abhilfe schaffen.

Die Zinsniveaus der Anleihen zogen deutlich an, wobei wieder die kürzeren Laufzeiten überproportional zulegten. Entsprechend wurden im Januar die größten Unterschiede in der Performance zwischen den Branchen und den fundamentalen Aktienfaktoren verzeichnet, jeweils basierend auf der relativen Zinssensitivität. So konnten sich niedrig bewertete (Value) Aktien noch am besten halten, die Banken konnten leicht im Plus schließen, der Energiesektor sogar deutlich. Verluste erlitten die Segmente mit höheren Bewertungen wie Wachstums- oder Qualitätsaktien sowie die Technologie und Gesundheitsbranche. Defensive Sektoren wie Versorger oder Konsumtitel schlossen ebenfalls im Minus.

Regional entwickelten sich die amerikanischen Aktienmärkte am schwächsten, die europäischen Börsen konnten sich etwas besser halten, die Emerging Markets schlossen nur knapp im Minus.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Impact Minerals sichern: Hier kostenlos herunterladen

Alle Anleihensegmente notierten schwächer, Unterschiede ergaben sich primär auf Basis der Laufzeiten, die Kreditrisiken bei den Unternehmensanleihen stiegen nach längerer Seitwärtsphase wieder an. Gold schloss nahezu unverändert, Industriemetalle konnten zulegen, Öl notierte deutlich im Plus, der Euro verlor knapp 10 Prozent gegenüber dem USD.

Die Diskussion über eine potenziell restriktivere Geldpolitik begleitet die Märkte nun bereits einige Monate, eine höhere Volatilität könnte so lange anhalten, bis das veränderte Regime von den Marktteilnehmern verdaut wird.

In der Zwischenzeit kommt es zu besseren Bewertungen bei Aktien und Anleihen und bietet für aktive Anleger auch Chancen. Mittelfristig verweisen wir auf die weiterhin verhaltenen Zinsanstiege bei den längeren Laufzeiten, in der Fachsprache wird das als Abflachung der Zinskurve beschrieben. Dies deutet im aktuellen Umfeld darauf hin, dass zumindest die Anleihemärkte nicht von einem veränderten Paradigma langfristig und nachhaltig ansteigender Zinsen ausgehen. Eine Erklärung könnte sein, dass die hohen Verschuldungsgrade weiterhin einen säkular dämpfenden Einfluss auf die Wirtschaftstätigkeit und die Preisentwicklung ausüben. Insofern vermeiden wir auf Basis kurzfristiger Überlegungen die Portfolios umzubauen und setzen weiterhin auf die langfristige strategische Ausrichtung auf Qualität und Nachhaltigkeit.

Finden Sie hier weitere Artikel und Informationen von Impact Asset Management.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Impact Minerals-Analyse vom 05.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Impact Minerals jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Impact Minerals-Analyse.

Trending Themen

Alibaba-Aktie: Ist das der große Wendepunkt?

Bereits seit Ende 2020 kennt die Alibaba-Aktie nur eine Richtung und d...

Bavarian Nordic-Aktie: Werden die Gewinne steigen?

Zuletzt treten vermehrt Affenpocken in den Fokus. Inzwischen sind in D...

Amazon-Aktie: Neue Höchststände sind wohl nur eine Frage der Ze...

Die Zinswende, der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe sowie anhalte...

Die besten Aktien unter 50 €

Blink Charging (NASDAQ: BLNK) Von Tesla bis General Motors - die grö...

Sollten Sie JETZT in den ApeCoin investieren?

Der ApeCoin (APE), der Token des Bored Ape Yacht Club (BAYC), ist viel...

Dax: Analyse am Montag – warum die Zalando-Aktie das Sorgenkind...

Am Montag war es an der Börse relativ ruhig. Der Dax stabilisierte si...

Ein unvergessliches erstes Halbjahr: So schnitten Apple und die a...

Die erste Jahreshälfte 2022 war für den Aktienmarkt ein Alptraum. Di...

Bitcoin: So viele Coins hält der reichste Bitcoin-Wal!

Nach Angaben der Krypto-Plattform BitInfoCharts hält der größte Bit...

Die Aktie des Tages: Siemens Healthineers – solide durch die Kr...

Während andere Aktiengesellschaften ihre Aktienrückkaufprogramme ang...
Impact Minerals
AU000000IPT4
0,01 EUR
-8,33 %

Mehr zum Thema

Aktien-Broker | 18.05.2022

Impact Minerals Aktie: Interessante Entwicklung beim RSI?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
21.03. Impact Minerals-Aktie: Noch nicht unterbewertet! Aktien-Barometer 5
Für die Impact Minerals-Aktie ist es bislang kein besonders erfreuliches Jahr: An der Australian Stock Exchange hat das Papier seit Januar 7,69 Prozent verloren. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter abwärts: Der Titel verlor in den vergangenen fünf Tagen weitere 14,29 Prozent. 8,33 Prozent hat der Titel erneut im Tagesverlauf bis 17:14 Uhr MEZ…
20.03. Impact Minerals-Aktie: Günstige Gelegenheit? Aktien-Barometer 8
Für die Impact Minerals-Aktie ist es bislang kein besonders erfreuliches Jahr: An der Australian Stock Exchange hat das Papier seit Januar 52 Prozent verloren. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter abwärts: Der Titel verlor in den vergangenen fünf Tagen weitere 14,29 Prozent. 9,09 Prozent hat der Titel jedoch im letzten Tagesverlauf gewonnen – und…
Anzeige Impact Minerals: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7509
Wie wird sich Impact Minerals in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Impact Minerals-Analyse...
20.01. Impact AM: ARIQON Fonds - Monatsupdate Dezember 2021 Asset Standard 41
13.12.2021 - Marktrückblick Nach dem ersten Schrecken aufgrund der hochansteckenden Omikron-Variante, welcher vor allem jenen Branchen zusetzte, die unmittelbar davon beeinflusst werden, wie z.B. der Reisebranche, kehrte langsam Beruhigung an den Märkten ein. Gegen Ende des Monats nahmen die Infektionszahlen aber stark zu, sodass vielerorts immer neue Höchststände bei den täglichen Neuinfektionen erreicht wurden. Beschränkungen wurden zwar teilweise eingeführt, jedoch…
18.01. Impact AM: Marktbericht Dezember 2021 Asset Standard 36
17.01.2022 - Zum Jahresabschluss zogen die Aktienmärkte nochmals deutlich an und schlossen nahe ihren Höchstständen. Auch wenn sich im Jahresverlauf diverse Unsicherheiten herausgebildet hatten - neue Virusvarianten, zunehmender Preisdruck, potenziell restriktivere Geldpolitik und ansteigende Zinsniveaus - es überwog die positive Grundtendenz an den Märkten und in der Wirtschaft, unterstützt durch eine noch lockere Geldpolitik. Damit ging ein außerordentliches gutes Jahr…