Impact AM: ARIQON Fonds – Monatsupdate Dezember 2021

13.12.2021 –

Marktrückblick

Nach dem ersten Schrecken aufgrund der hochansteckenden Omikron-Variante, welcher vor allem jenen Branchen zusetzte, die unmittelbar davon beeinflusst werden, wie z.B. der Reisebranche, kehrte langsam Beruhigung an den Märkten ein. Gegen Ende des Monats nahmen die Infektionszahlen aber stark zu, sodass vielerorts immer neue Höchststände bei den täglichen Neuinfektionen erreicht wurden. Beschränkungen wurden zwar teilweise eingeführt, jedoch fielen diese zumeist weniger drastisch aus.

Die Börsen fokussierten sich im Dezember aber vor allem auf die globalen Notenbanken. In den USA bezeichnete Fed-Chef Powell die hohe Inflation nicht mehr als transitorisch und deutete daher ein schnelleres Tapering, also ein Rückführen der Anleihekäufe, an, welches auch auf den Weg gebracht wurde. Damit wurden frühzeitige Zinserhöhungen wahrscheinlicher, sodass für 2022 und 2023 nun jeweils drei Zinsschritte erwartet werden. Zudem konnte in den USA eine Zahlungsunfähigkeit neuerlich abgewendet werden. US-Präsident Biden musste allerdings aufgrund der Ablehnung eines Senators einen Dämpfer hinsichtlich seines geplanten umfangreichen Fiskalpaketes hinnehmen, weshalb die Verabschiedung im Senat unwahrscheinlicher wurde.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Impact Minerals?

In Europa hingegen beherrschten unterschiedlichste Themen das Geschehen. Während es in einigen Ländern politische Probleme zu bewältigen gab, stiegen die Spannungen zwischen Russland und den USA sowie der EU

aufgrund des russischen Truppenaufmarsches an der Grenze zur Ukraine und einer befürchteten Invasion weiter an. In Großbritannien wurde angesichts der hohen Inflation der Leitzins erstmals seit Pandemiebeginn erhöht.

Dementgegen kündigte die EZB für März 2022 das Ende des PEPP (pandemisches Notfallkaufprogramm) an und stockte im Gegenzug das reguläre APP temporär auf. Zinsschritte waren in der EU jedoch weiterhin nicht in Sicht, da seitens der EZB zeitnah ein Rückgang der Inflation erwartet wird.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Impact Minerals sichern: Hier kostenlos herunterladen

Strategie Aktien

Die globalen Aktienmärkte beruhigten sich nach dem deutlichen Rücksetzer Ende November wieder etwas. Der Omikron-induzierte Rückgang an den Börsen wurde so zumeist rasch wieder aufgeholt. Zusätzlich sorgten die Notenbanken für Klarheit hinsichtlich ihrer Anleihekäufe, was die Märkte etwas beruhigte. Gesucht waren vor allem defensive Sektoren, wovon Value-Titel profitierten. Die Aussicht auf steigende Zinsen belastete im Gegenzug aber den Technologiesektor.

Finden Sie hier die vollständigen Monatsupdates.

Finden Sie hier weitere News von Impact Asset Management

Sollten Impact Minerals Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Impact Minerals jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Impact Minerals-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Impact Minerals
AU000000IPT4
0,01 EUR
0 %

Mehr zum Thema

Impact Minerals Aktie: Interessante Entwicklung beim RSI?
Aktien-Broker | Mi

Impact Minerals Aktie: Interessante Entwicklung beim RSI?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
21.03. Impact Minerals-Aktie: Noch nicht unterbewertet! Aktien-Barometer 80
Für die Impact Minerals-Aktie ist es bislang kein besonders erfreuliches Jahr: An der Australian Stock Exchange hat das Papier seit Januar 7,69 Prozent verloren. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter abwärts: Der Titel verlor in den vergangenen fünf Tagen weitere 14,29 Prozent. 8,33 Prozent hat der Titel erneut im Tagesverlauf bis 17:14 Uhr MEZ…
20.03. Impact Minerals-Aktie: Günstige Gelegenheit? Aktien-Barometer 98
Für die Impact Minerals-Aktie ist es bislang kein besonders erfreuliches Jahr: An der Australian Stock Exchange hat das Papier seit Januar 52 Prozent verloren. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter abwärts: Der Titel verlor in den vergangenen fünf Tagen weitere 14,29 Prozent. 9,09 Prozent hat der Titel jedoch im letzten Tagesverlauf gewonnen – und…
Anzeige Impact Minerals: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2356
Wie wird sich Impact Minerals in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Impact Minerals-Analyse...
13.02. Impact AM: ARIQON Fonds - Monatsupdate Januar 2022 Asset Standard 164
13.12.2021 - Marktrückblick Der Januar zeigte einen turbulenten Jahresbeginn. So lag der Fokus an den Börsen zunächst auf den Notenbanken sowie zunehmenden geopolitischen Spannungen und verlagerte sich im Monatsverlauf auf Makrodaten sowie die beginnende Berichtssaison. Geopolitisch blickte der Westen mit Sorge an die ukrainische Grenze, wo Russland großangelegte Militärmanöver abhielt und damit die Befürchtung eines Einmarsches in der Ukraine stieg.…
18.01. Impact AM: Marktbericht Dezember 2021 Asset Standard 266
17.01.2022 - Zum Jahresabschluss zogen die Aktienmärkte nochmals deutlich an und schlossen nahe ihren Höchstständen. Auch wenn sich im Jahresverlauf diverse Unsicherheiten herausgebildet hatten - neue Virusvarianten, zunehmender Preisdruck, potenziell restriktivere Geldpolitik und ansteigende Zinsniveaus - es überwog die positive Grundtendenz an den Märkten und in der Wirtschaft, unterstützt durch eine noch lockere Geldpolitik. Damit ging ein außerordentliches gutes Jahr…