IBM-Aktie: Diese Infos sollten Sie kennen!

Nach einem bewährten Schema haben wir Ibm auf dem aktuellen Niveau bewertet.

Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 8 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung „Buy“, „Hold“ oder „Sell“ versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Ibm liegt bei einem Wert von 15,81. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche „IT-Dienstleistungen“ (KGV von 140,85) unter dem Durschschnitt (ca. 89 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Ibm damit unterbewertet und erhält folglich eine „Buy“-Bewertung auf dieser Stufe.

2. Dividende: Wer aktuell in die Aktie von Ibm investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 4,86 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche IT-Dienstleistungen einen Mehrertrag in Höhe von 3,11 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens höher aus, womit sich die Bewertung „Buy“ für die Ausschüttungspolitik des Konzerns ergibt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei IBM?

3. Analysteneinschätzung: Von insgesamt 8 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Ibm-Aktie sind 5 Einstufungen „Buy“, 3 „Hold“ und 0 „Sell“. Das bedeutet im Durchschnitt ein „Buy“-Rating für das Wertpapier. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Ibm vor. Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 151,75 USD. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (135,02 USD) ausgehend um 12,39 Prozent steigen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist „Buy“. Zusammengefasst erhält Ibm von den Analysten somit ein „Buy“-Rating.

4. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 5,13 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Informationstechnologie“) liegt Ibm damit 53,13 Prozent unter dem Durchschnitt (58,27 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „IT-Dienstleistungen“ beträgt 85,55 Prozent. Ibm liegt aktuell 80,42 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

5. Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Ibm heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 79,92 Punkten, zeigt also an, dass Ibm überkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine „Sell“-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Im Gegensatz zum RSI der letzten 7 Handelstage ist Ibm auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft. Die somit abweichende Bewertung der Aktie für den 25-Tage-RSI ist daher ein „Hold“-Rating. Zusammen erhält das Ibm-Wertpapier damit ein „Sell“-Rating in diesem Abschnitt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu IBM sichern: Hier kostenlos herunterladen

6. Sentiment und Buzz: Bei Ibm konnte in den letzten Wochen eine deutliche Veränderung des Stimmungsbildes hin zum Negativen festgestellt werden. Eine Änderung des Stimmungsbildes kommt zustande, wenn die Masse der Marktteilnehmer in den sozialen Medien, die die Grundlage dieser Auswertung bilden, eine Tendenz hin zu besonders positiven oder negativen Themen hat. Da bei Ibm in diesem Punkt negative Auffälligkeiten registriert wurden, bewerten wir dieses Kriterium mit „Sell“. In Bezug auf die Stärke der Diskussion oder anders ausgedrückt, die Veränderung der Anzahl der Beiträge, wurde dagegen eine abnehmende Aufmerksamkeit über das Unternehmen registriert. Dies honorieren wir mit einer „Sell“-Bewertung. Zusammengefasst bekommt Ibm für diese Stufe daher ein „Sell“.

7. Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Ibm-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 131,23 USD mit dem aktuellen Kurs (135,02 USD), ergibt sich eine Abweichung von +2,89 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Hold“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen (134,55 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls nahe dem gleitenden Durchschnitt (+0,35 Prozent Abweichung). Die Ibm-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem „Hold“-Rating bedacht. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Hold“-Rating.

8. Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Ibm im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich negative Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen weder stark mit positiven noch negativen Themen rund um Ibm. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Sell“-Bewertung aus. Weitergehende Studien und Untersuchungen der kommunikativen Tätigkeiten zeigen auf der analytischen Seite, dass insbesondere „Buy“-Signale abgegeben wurden. Dabei kam es zu acht Signalen (0 Sell, 8 Buy). Unter dem Strich ergibt sich daher auf dieser Ebene insgesamt ein „Buy“ Signal. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Hold“.

Damit erhält die Ibm-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein „Hold“-Rating.

Sollten IBM Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich IBM jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen IBM-Analyse.

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

IBM
US4592001014
137,08 EUR
-0,51 %

Mehr zum Thema

Das wetten Wale auf IBM
Benzinga | Mi

Das wetten Wale auf IBM

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.08. IBM Aktie: Das macht richtig Spaß! Aktien-Broker 69
IBM: Das Sentiment stimmt Bei Ibm konnte in den letzten Wochen eine deutliche Veränderung des Stimmungsbildes hin zum Positiven festgestellt werden. Eine Änderung des Stimmungsbildes kommt zustande, wenn die Masse der Marktteilnehmer in den sozialen Medien, die die Grundlage dieser Auswertung bilden, eine Tendenz hin zu besonders positiven oder negativen Themen hat. Da bei Ibm in diesem Punkt positive Auffälligkeiten…
30.07. IBM Aktie: Wieso Anleger hier erstmal warten sollten! Aktien-Broker 16
So reagieren die Anleger auf IBM Während der letzten Wochen war eine Zunahme positiver Kommentare über Ibm in Social Media zu beobachten. Das Stimmungsbarometer der Marktteilnehmer zeigte in den grünen Bereich. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Buy"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel…
Anzeige IBM: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5694
Wie wird sich IBM in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle IBM-Analyse...
20.07. IBM-Aktie: Zahlen besser als erwartet, aber Kurs stürzt ab! Andreas Opitz 48
Ergebnisse zu vermelden, die besser sind als die Prognosen, ist immer gut. Doch in diesem Fall nutzten Anleger der IBM-Aktie vermehrt den Verkaufsknopf. Grund dafür sind nicht die guten Quartalsergebnisse (sell on good news), sondern der Ausblick aufs Gesamtjahr. Die Geschäftsleitung hat die Erwartungen deutlich zurückgenommen. Des Weiteren belasten Wechselkurseffekte die Bilanz beträchtlich. Die Auslandseinnahmen haben sich damit nach Umrechnung…
17.07. IBM-Aktie: Das sollten Sie jetzt wissen! Die Aktien-Analyse 43
Die Sparte Software, die vor allem von dem Linux-Spezialisten Red Hat getragen wird, konnte um 12% auf 5,8 Mrd $ wachsen. Die Sparte Consulting steigerte den Umsatz um 13% auf 4,8 Mrd $. Die Sparte Infrastructure schrumpfte um 2% auf 3,2 Mrd $. Financing lag mit 154 Mio $ 26% unter dem Vorjahreswert. Mit 733 Mio $ lag der Gewinn…