Hypoport Aktie: Das nennen wir mal wirklich gute Nachrichten!

Bei den Analysten überwiegen die Kaufsignale

Hypoport erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 2 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei „Buy“ und setzt sich aus 2 „Buy“-, 0 „Hold“- und 0 „Sell“-Meinungen zusammen. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Hypoport vor. Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (542,5 EUR für das Wertpapier ergibt sich ein Aufwärtspotential von 44,59 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 375,2 EUR), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine „Buy“-Empfehlung dar. Hypoport erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine „Buy“-Bewertung.

Wie urteilen die sozialen Medien über Hypoport?

Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Hypoport auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend positiv gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Hypoport in den vergangenen ein bis zwei Tagen vor allem positive Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Buy“. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Hypoport hinsichtlich der Stimmung als „Buy“ eingestuft werden muss.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Hypoport?

Hypoport schlechter als die Wettbewerber

Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Finanzen“) liegt Hypoport mit einer Rendite von -15,97 Prozent mehr als 583 Prozent darunter. Die „Diversifizierte Finanzdienstleistungen“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 826,5 Prozent. Auch hier liegt Hypoport mit 842,47 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Welche Bewertung ergibt sich aus dem KGV?

Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Hypoport liegt mit einem Wert von 74,85 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 70 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche „Diversifizierte Finanzdienstleistungen“ von 245,64. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Aktie als „günstig“ bezeichnet werden und erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein „Buy“.

Sollten Hypoport Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Hypoport jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Hypoport-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Hypoport
DE0005493365
259,20 EUR
5,71 %

Mehr zum Thema

Hypoport-Aktie: Sorgt DIES für Aufruhr?
Ethan Kauder | Sa

Hypoport-Aktie: Sorgt DIES für Aufruhr?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. Hypoport SE-Aktie: Exzellent! DPA 80
Konzernumsatz steigt in Q1 2022 um 26 Prozent auf 136 Mio. EUR Der Konzernumsatz von Hypoport stieg in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich um 26 Prozent auf 136 Millionen Euro. Alle vier Segmente trugen mit Wachstumsraten von 22 bis 31 Prozent zu diesem starken Anstieg bei. Den stärksten Umsatzanstieg innerhalb des Hypoport-Konzerns verzeichnete das Segment Kreditplattform mit einem…
26.04. Hypoport-Aktie: Umsatzexplosion! DPA 104
Die vorläufigen Q1 2022-Ergebnisse von Hypoport, die in der heutigen Vorstandssitzung analysiert wurden, zeigen folgende Zahlen: * Umsatz Q1 2022: mehr als +25 Prozent auf 136 Mio. EUR (Q1 2021: 107,9 Mio. EUR) * EBIT Q1 2022: mehr als +35 Prozent auf 17 Mio. EUR (Q1 2021: 12,1 Mio. EUR) Hypoport wird die ausführliche Zwischenbilanz wie geplant am Montag, den…
Anzeige Hypoport: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6875
Wie wird sich Hypoport in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Hypoport-Analyse...
14.04. Hypoport-Aktie: Das muss nach Ostern gelingen Dr. Bernd Heim 116
In den letzten Tagen führte diese Schwäche der Bullen dazu, dass die Hypoport-Aktie bis zum 13. April auf ein Tief bei 347,40 Euro nachgab. Im heutigen Handel kann diese Unterstützung zunächst behauptet werden, dennoch ist die Lage der Bullen nicht ungefährlich, denn es droht ein Rückfall unter den flachen Aufwärtstrend seit dem Tief vom 24. Februar bei 324,40 Euro. Hypoport-Aktie:…
13.04. Hypoport-Aktie: Baufinanzierung steigt stark! DPA 420
Die operativen Kennzahlen des Hypoport-Konzerns zeigen ein weiteres starkes Wachstum. Besonders hervorzuheben sind die zweistelligen prozentualen Volumensteigerungen bei den plattformbasierten Geschäftsmodellen im ersten Quartal dieses Jahres. Diese Wachstumsraten lagen erneut deutlich über denen der jeweiligen Märkte, in denen die Unternehmen tätig sind. Segment Kreditplattform In den ersten drei Monaten des Jahres 2022 steigerte Europace das Transaktionsvolumen* um beachtliche 26 Prozent.…