Hyperion unterzeichnet Absichtserklärung mit Mario Pilato hinsichtlich Zirkonabnahme

Quelle: IRW Press

– Absichtserklärung hinsichtlich potenzieller Lieferung von Zirkonprodukten an Mario Pilato, einen führenden internationalen Lieferanten von Rohstoffen für Keramik, Glas und Feuerfestmaterialien, vom Projekt Titan von Hyperion in US-Bundesstaat Tennessee unterzeichnet

– Absichtserklärung sieht Lieferabkommen mit Laufzeit von zunächst 5 Jahren auf Basis von vereinbarter marktbasierter Preismethode für jährliche Lieferung von bis zu 20.000 t an Zirkonprodukten vor

– Richtpreis für Zirkon liegt zurzeit bei über 2.000 USD/t (CIF China) und ist seit 1. Quartal 2021 um ca. 40 % gestiegen, was auf beträchtliche globale Nachfrage, auch aus China, und begrenzte Lieferungen zurückzuführen ist

– Hyperion führt Rahmenuntersuchung für Projekt Titan durch, die in kommenden Monaten abgeschlossen werden soll und weitere Informationen über Liefermengen, Produktqualität und Preisgestaltung von Zirkon liefern wird

7. Februar 2022, Hyperion Metals Limited (ASX: HYM) freut sich bekannt zu geben, dass es eine unverbindliche Absichtserklärung mit Mario Pilato BLAT S.A. („Mario Pilato“) hinsichtlich der potenziellen Lieferung von Zirkonprodukten unterzeichnet hat.

Mario Pilato ist ein führender internationaler Lieferant von Rohstoffen für Keramik, Glas und Feuerfestmaterialien mit Hauptsitz in Valencia in Spanien. Die Absichtserklärung sieht den Beginn von Verhandlungen über ein Lieferabkommen zwischen Hyperion und Mario Pilato mit einer Laufzeit von zunächst fünf Jahren auf Basis einer vereinbarten marktbasierten Preismethode für die jährliche Lieferung von bis zu 20.000 t an Zirkonprodukten vom Projekt Titan von Hyperion im US-Bundesstaat Tennessee vor.

Der Richtpreis für Zirkon liegt zurzeit bei über 2.000 USD/t[i] (CIF China) und ist seit dem ersten Quartal 2021 um etwa 40 % gestiegen, was auf die beträchtliche globale Nachfrage, auch aus China, und begrenzte Lieferungen zurückzuführen ist. Zirkon wird für unterschiedliche Anwendungen eingesetzt, einschließlich traditioneller Industrien wie Keramik, Feuerfestmaterialien und Gießereien, sowie für neu Anwendungen, einschließlich der Fertigung von Additiven und Halbleiter.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Hyperion Metals?

Hyperion hat eine 100-prozentige Beteiligung am Titanprojekt, das rund 11.100 Acres an Titan-, Seltene Erden- und zirkonhaltigen Mineralsandkonzessionsgebieten in Tennessee, USA, umfasst. Hyperions erste Mineralressourcenschätzung hat bestätigt, dass das Titanprojekt eine der größten und wichtigsten Lagerstätten für kritische Mineralien in den USA ist und über hohe In-situ-Werte verfügt, die von einer Produktmischung aus hochwertigem Zirkon, Titanmineralien und schweren und leichten Seltene Erden untermauert werden. Aufgrund der oberflächennahen, hochgradigen und nicht konsolidierten Natur der sandigen Mineralisierung besteht das Potenzial für einfache Bergbautätigkeiten wie Bulldozer-Schub gefolgt von einem Mineralverarbeitungsfließschema im Industriestandard.

Hyperion führt zurzeit eine Rahmenuntersuchung für das Projekt Titan durch, die in den kommenden Monaten abgeschlossen werden soll und Mario Pilato weitere Informationen über Liefermengen, Produktqualität und Preisgestaltung von Zirkon liefern wird.

CEO und Managing Director Anastasios (Taso) Arima sagte:

„Wir freuen uns, mit Mario Pilato, einem Branchenführer im Bereich der Zirkonprodukte, einschließlich der Herstellung von Keramik, zusammenzuarbeiten, um ein langfristiges Lieferabkommen für das Projekt Titan zu entwickeln.

Die umfassenden und qualitativ hochwertigen kritischen Mineralien beim Projekt Titan, einschließlich des Potenzials, beträchtliche Mengen an qualitativ hochwertigem Zirkon zu produzieren, bieten dem Unternehmen die Möglichkeit, in unserer bevorstehenden Rahmenuntersuchung eine beeindruckende Wirtschaftlichkeit zu verzeichnen.“

Hyperion und Mario Pilato haben vereinbart, auf Treu und Glauben zu arbeiten, um innerhalb von 18 Monaten nach Unterzeichnung der Absichtserklärung ein endgültiges Lieferabkommen abzuschließen. Die Absichtserklärung ist nicht exklusiv und unverbindlich und unterliegt der Ausverhandlung und des Abschlusses eines endgültigen Lieferabkommens, um die Absichtserklärung in Kraft zu setzen. Die Absichtserklärung läuft am 31. Januar 2025 aus und kann durch eine entsprechende Vereinbarung beider Parteien verlängert werden.

Diese Pressemitteilung wurde vom CEO und Managing Director zur Veröffentlichung freigegeben.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Hyperion Metals sichern: Hier kostenlos herunterladen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

info@hyperionmetals.us

+1 704 461 8000

Über Hyperion Metals

Die Mission von Hyperion besteht darin, der führende Entwickler von kohlenstoffarmen, nachhaltigen, kritischen Materiallieferketten für moderne Industrien zu sein, einschließlich Luft- und Raumfahrt, Elektrofahrzeuge und 3-D-Druck. Die bahnbrechenden Titan-Technologien von Hyperion haben das Potenzial gezeigt, Titanprodukte herzustellen, die nachhaltig, zu 100 % recycelbar und kohlenstoffarm sind und deren Produktqualität die derzeitigen Industriestandards übertrifft. Das Unternehmen besitzt auch besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Projekt Titan, das ungefähr 11.100 Acres an Konzessionsgebieten mit Titan, Seltenerdmetallen, Quarzsand und hochgradige zirkonreiche Mineralsanden im US-Bundesstaat Tennessee umfasst.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Oft, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie „können“, „werden“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „schätzen“, „antizipieren“, „fortsetzen“ und „vorhersehen“ oder anderen ähnlichen Wörtern identifiziert werden und können, ohne Einschränkung, Aussagen über Pläne, Strategien und Ziele des Managements, erwartete Produktions- oder Baubeginntermine und erwartete Kosten oder Produktionsleistungen beinhalten.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen abweichen. Zu den relevanten Faktoren zählen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Wechselkursschwankungen und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, erhöhte Kosten und Nachfrage nach Produktionsmitteln, der spekulative Charakter von Explorationen und Projektentwicklungen, einschließlich des Risikos, die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten, sowie abnehmende Mengen oder Gehalte an Reserven, politische und soziale Risiken, Änderungen des regulatorischen Rahmens, in dem das Unternehmen tätig ist oder in Zukunft tätig sein könnte, Umweltbedingungen, einschließlich extremer Wetterbedingungen, Rekrutierung und Bindung von Personal, Fragen der Arbeitsbeziehungen und Rechtsstreitigkeiten.

Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gutgläubigen Annahmen des Unternehmens und seines Managements in Bezug auf das finanzielle, marktbezogene, regulatorische und sonstige relevante Umfeld, das in der Zukunft bestehen und sich auf das Geschäft und die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken wird. Die Gesellschaft übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, auf denen zukunftsgerichtete Aussagen beruhen, sich als richtig erweisen oder dass die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft nicht wesentlich durch diese oder andere Faktoren beeinflusst wird, die von der Gesellschaft oder der Geschäftsleitung nicht vorhergesehen oder absehbar waren oder die außerhalb der Kontrolle der Gesellschaft liegen.

Obwohl das Unternehmen versucht und versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen würden, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Errungenschaften oder Ereignisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen, und viele Ereignisse liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens. Dementsprechend werden die Leser davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesen Unterlagen beziehen sich nur auf das Datum der Veröffentlichung. Vorbehaltlich fortbestehender Verpflichtungen nach geltendem Recht oder relevanten Börsennotierungsregeln übernimmt das Unternehmen mit der Bereitstellung dieser Informationen keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren oder auf eine Änderung von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen hinzuweisen, auf denen eine solche Aussage beruht.

Erklärung der sachverständigen Person – JORC Code 2012

Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse und Mineralressourcen beziehen, sind der ASX-Mitteilung von Hyperion vom 6. Oktober 2021 ("Original ASX-Mitteilung") entnommen, die auf der Website von Hyperion unter www.hyperionmetals.us eingesehen werden kann. Hyperion bestätigt, dass a) ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen ASX-Mitteilung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen; b) alle wesentlichen Annahmen, die in der ursprünglichen ASX-Mitteilung enthalten sind, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der zuständigen Personen in diesem Bericht dargestellt werden, gegenüber der ursprünglichen ASX-Mitteilung nicht wesentlich geändert wurden.

Die Mineralressourcenschätzung („MRE“) für das Projekt Titan umfasst 431 Mio. Tonnen mit 2,2 % THM und enthält 9,5 Mio. Tonnen THM bei einem Cutoff-Gehalt von 0,4 %, einschließlich 241 Mio. Tonnen mit 2,2 %, die in die Kategorie der angezeigten Ressourcen eingestuft sind, und 190 Mio. Tonnen mit 2,2 %, die in die Kategorie der abgeleiteten Ressourcen eingestuft sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

[i] Fastmarkets IM, 3. Februar 2022

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hyperion Metals-Analyse vom 29.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Hyperion Metals jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Hyperion Metals-Analyse.

Trending Themen

Hanover Bancorp IPO

Angesichts der wirtschaftlichen und geldpolitischen Bedingun...

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...
Hyperion Metals
AU0000145831

Mehr zum Thema

Hyperion strebt U.S.-Börsennotierung an
IRW Press | 06.01.2022

Hyperion strebt U.S.-Börsennotierung an

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
06.12.2021 Hyperion unterzeichnet Absichtserklärung mit Chemours IRW Press 200
Quelle: IRW Press - Absichtserklärung über potenzielle Lieferung von Titan-Ausgangsmaterial an Chemours, einem der weltweit größten Produzenten von hochwertigen Titandioxidprodukten für Beschichtungen, Plastik und Laminat- Chemours betreibt eine Pigmentfabrik in New Johnsonville rund 30 Kilometer von Hyperions Titanprojekt entfernt.- Das Titanprojekt bietet materiallogistische Vorteile gegenüber Ausgangsmaterialien, die in die USA importiert werden, wodurch die Kohlenstoffemissionen der Lieferkette von der Mine…
18.11.2021 Hyperion Metals: Tests mit Seltenen Erden ergeben hohen Gewinnungsgrad und potenziell kostengünstige Verarbei... IRW Press 182
Quelle: IRW Press ASX: HYM18. November 2021- Bei Flotationstests mit Seltenerdkonzentraten wurde ein Gesamt-Gewinnungsgrad von 97 % für Seltenerdmineralien aus einem Schwermineralienkonzentrat erzielt, sodass sich das Potenzial für ein höhergradiges Seltenerdprodukt ergibt, als wenn kein Flotationsverfahren eingesetzt würde. - Die erfolgreiche Flotation von Seltenerdmineralien als vorläufiges Verarbeitungsstadium bietet die Möglichkeit für signifikante Vorteile bei der Konzeption einer zukünftigen Mineralientrennungsanlage, unter…
Anzeige Hyperion Metals: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5205
Wie wird sich Hyperion Metals in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Hyperion Metals-Analyse...
06.05.2021 Hyperion Metals Limited: Update zum Projekt Titan IRW Press 188
Quelle: IRW Press - Hyperion definiert weiterhin zügig eine der wichtigsten Provinzen der USA für kritische Minerale für moderne Industrien wie Luft- und Raumfahrt, Verteidigung oder Elektrifizierung.- 1,5 Tonnen an Großproben wurden in der Anlage von Mineral Technologies Inc. in Starke im US-Bundesstaat Florida unter Anwendung branchenüblicher Nass- und Trockenseparationsverfahren erfolgreich verarbeitet und haben Endproduktproben für Folgendes hergestellt:o Gespräche mit…