Hot Stock-Wasserstoffe: Wahnsinn um Plug Power und Co. an der Nasdaq

Plug Power und Nel Asa - wer gewinnt?

Die Wasserstoff-Werte sind in diesen Tagen insgesamt wieder etwas besser in Schwung gekommen. Nun allerdings spitzt sich die Situation in den USA etwas zu. Der gestrige Inflationsbescheid hat auch die Kurse an der Nasdaq wieder in den Bann gezogen. Davon werden auch Wasserstoff-Werte wie Plug Power oder Ballard Power betroffen sein, die regulär an der Nasdaq gehandelt werden. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Wertentwicklung des norwegischen Konkurrenten von Nel Asa.

Zinsentscheidung an der Nasdaq

Die Nasdaq ist bei steigenden Inflationsraten hellhörig. Der Zusammenhang ist recht eindeutig. Wenn, wie gestern geschehen, die offiziellen Daten in den USA auf eine Ausweitung der Inflationsgeschehnisse deuten, wird es für die Geldpolitik eng. Auch in den USA herrscht die Sorge vor, dass nicht nur private Haushalte im Kalten sitzen, sondern vor allem eine besondere Auswirkung auf die Konjunktur.

Die Konjunktur wird sowohl im Binnenmarkt wie auch vom Export beeinflusst und wird die wirtschaftlichen Ergebnisse der Unternehmen gefährden. Da die Inflationsrate auch in der EU ungewöhnlich hoch bleibt und ist, wird mit Zinsschritten gerechnet. Dies ist der Kern der Probleme an der Nasdaq sowie bei Unternehmen aus der Wachstumsbranche, namentlich auch der Wasserstoff-Industrie.

Nasdaq, Nel Asa, Plug Power und Co.: Steigende Zinsen dämpfen Euphorie

Die Zinsen werden steigen müssen und damit auch die Finanzierungsfähigkeit von Unternehmen wie auch staatlichen Institutionen reduzieren. Die Re-Finanzierung ist Dreh- und Angelpunkt gerade für die Wachstumsindustrie. Vor diesem Hintergrund ist der gestrige Inflationsbescheid in den USA und an der Nasdaq ein Risiko für Unternehmen wie Plug Power, Nel Asa und Co.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Jetzt wird es gerade für Plug Power interessant. Schon in den ersten Sitzungen der laufenden Woche haben die US-Amerikaner an der Nasdaq nach den vorhergehenden starken Handelssitzungen an den Finanzmärkten wieder deutlich nachgegeben. Die Kurse sind demzufolge zunächst ein Vorschuss auf weitere Projekte gewesen und mussten in dieser Woche angesichts des Zins-Dilemmas Tribut zollen. Es kam zu Gewinnmitnahmen, wie sich anhand der Entwicklung sehr einfach zeigen lässt.

Plug Power verliert

Plug Power hat in den vergangenen Tagen eine kleine Negativserie hingelegt. An der Nasdaq fielen die Notierungen bereits am Montag immerhin um -6,6 %. Am Dienstag wurden weitere – 2,9 % auf die Verlustrechnung aufgesattelt. Dies markiert durchaus einen Wendepunkt in der Stimmungsentwicklung für die US-Amerikaner.

Der Gewinn über eine Woche ist von vormals 19 % – so wurden die Daten noch rückwirkend vor wenigen Tagen ausgewiesen – auf praktisch +/- 0% zusammengeschrumpft. Das wiederum signalisiert einen eminenten Kursverfall und Stimmungsrutsch, wie auch reine Kursanalysten behaupten. In einem Monat liegt die Bilanz noch knapp im Plus, ist aber weit von den vormals über 30 % entfernt, die noch vor einigen Tagen ausgewiesen werden konnte.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Damit ist die Aktie von Plug Power wieder Opfer der Zinspolitik, die sich seit Monaten vollzog und jetzt weiter verschärft. Die Notierungen sind seit Jahresanfang immerhin um gleich -27 % nach unten gerauscht. Über den Zeitraum von einem Jahr verzeichnet der US-Wert an der Nasdaq einen Abschlag von fast -30 %.

Damit ist klar: Der Abwärtstrend ist gigantisch. Dies ist auch wirtschaftlich begründet. Die US-Amerikaner weisen ein Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) in Höhe von über 11 aus. Der Marktwert von Plug Power beträgt noch knapp mehr als 10 Milliarden Dollar. Dabei wird für das laufende Jahr ein Umsatz von 916 Millionen Dollar erwartet. Selbst diese Schätzung ist noch recht optimistisch, wie eine kleine Überlegung darlegt.

Im ersten Quartal konnte Plug Power einen Umsatz in Höhe von 140,80 Millionen Dollar erwirtschaften. Dies ist keine adäquate Basis, um in den folgenden drei Monaten auf fast 800 Millionen Dollar zu kommen. Im folgenden Jahr 2023 dann soll der Umsatz den vorliegenden Erwartungen nach auf 1,39 Milliarden Dollar steigen. Die aktuellen Zahlen legen recht nahe, dass selbst dieses Ziel vergleichsweise ambitioniert zu sein scheint.

Die Kurse werden außerdem durch die enormen Verluste belastet. Im Jahr 2021 sind bei 502 Millionen Dollar Umsatz immerhin -459,96 Millionen Dollar Verlust eingesammelt worden. Dies ist eine enorm schlechte Marge, die im ersten Quartal bestätigt worden ist. Den oben genannten 140,80 Millionen Dollar Umsatz standen -156,54 Millionen Dollar Verlust gegenüber.

Vor diesem Hintergrund ist die Bewertung von Plug Power wirtschaftlich zu verstehen. Der Abwärtstrend steht und wird durch Zinsängste, die durch Inflationsdaten hervorgerufen werden, in den kommenden Wochen sicherlich nicht geringer werden.

Im Vergleich dazu ist Nel Asa auch nach dem gestrigen Tag besser bewertet. Die Norweger, die vor allem auch auf das EU-RePower-Programm hoffen dürfen, sind gleichfalls Opfer von Zinserwartungen und den geringeren Investitionserwartungen. Dennoch ist der Abwärtstrend mit einem Abstand von etwa 7 % auf den GD100 mittelfristig etwas geringer als bei Plug Power (-8,5 % Abstand) und langfristig deutlich geringer. Nel Asa fehlen zum GD200 ungefähr 9,8 %, während Plug Power eine Distanz in Höhe von mehr als 22 % überwinden muss.

Auf der anderen Seite bleibt auch Nel Asa trotz einiger Kleinaufträge in den vergangenen Wochen – und einem 4-Millionen-Euro-Deal in den vergangenen Tagen – wirtschaftlich deutlich zurück. Plug Power wird einen etwa 8fach höheren Umsatz im Jahr 2022 liefern, da Nel Asa eine Erwartung von 110 Millionen Euro produziert. Dennoch: Nel Asa ist gegenüber Plug Power besser im Rennen. Plug Power wird an der Nasdaq aller Voraussicht nach unter Druck bleiben.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Nel ASA
NO0010081235
1,58 EUR
-3,25 %

Mehr zum Thema

Hot Stock: Plug Power und Nel Asa wie erwartet
Bernd Wünsche | Fr

Hot Stock: Plug Power und Nel Asa wie erwartet

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Nel ASA und Plug Power: Der Mut verfliegt! Andreas Göttling-Daxenbichler 35
Kurz vor dem Wochenende stehen die Märkte mal wieder ganz im Zeichen von Zinsdiskussionen. Die dezent nachlassende Inflation in den USA sorgte jüngst dafür, dass Ängste vor weiteren steilen Zinserhöhungen seitens der Fed wieder etwas schrumpften. So ganz scheint aber noch nicht jeder davon überzeugt zu sein, dass die Krise bereits durchgestanden wäre. Die Anleger verhalten sich derzeit eher abwartend…
Fr Nel ASA: Es wird immer besser! Andreas Opitz 189
Die Bullen der Nel ASA-Aktie leisten gute Arbeit. Zuletzt sind sie in Richtung des kleinen Widerstands von etwa 1,70 EUR unterwegs. Jetzt fehlt es nur noch, dass es zum Breakout kommt und der nächsthöhere Widerstand von rund 1,90 EUR angelaufen wird. In der 2,00er-Zone kristallisiert sich noch mal ein sehr harter Bereich heraus. Ob dieser sofort durchschlagen wird, muss zunächst…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7656
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Do Die Aktie des Tages: Nel Asa – ein neuer Rekord! Erik Möbus 315
Liebe Leser, Nel Asa hat einen neuen Rekord aufgestellt: Der Konzern vermeldete in der vergangenen Handelswoche, dass man einen weiteren Meilenstein erreicht habe. Anleger reagierten auf diese Meldung euphorisch und stürzten sich erneut auf das Papier. Wären da nicht die neusten Quartalsergebnisse - denn hier wurde erneut der Analystenkonsens verfehlt und ebenso ein Verlust ausgewiesen, wodurch die Aktie wieder um…
Do Nel ASA und Plug Power: Die nächste Schlappe! Andreas Göttling-Daxenbichler 156
Mit Spannung wurden die Zahlen für das zurückliegende Quartal von Nel ASA erwartet. Nachdem Plug Power kürzlich bereits mit nicht ganz überzeugenden Ergebnissen vorlegte, war die Hoffnung groß, dass die Norweger bessere Zahlen bieten könnten. Letztlich wurden solche Erwartungen aber enttäuscht. Wie erwartet gab es Verluste in den Büchern von Nel ASA zu sehen. Das ist an sich kein Drama,…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort