Hornbach-Aktie: Vorstand bleibt optimistisch – Analysten heben den Daumen!

Die Hornbach-Aktie hat sich nach einem stärkeren Rücksetzer zuletzt wieder stabilisieren können. Analysten trauen dem Wert noch deutliche Kurssteigerungen zu.

Die Aktie des Bau- und Gartenmarkt-Betreibers Hornbach war einer der absoluten Top Performer während der Corona-Pandemie, da sich viele Menschen wegen des Lockdowns als Gärtner und Heimwerker betätigten und in ihr Heim investierten.

Von ihren Hochpunkten im Bereich der 140-Euro-Marke ist die Aktie in den vergangenen Wochen aber wieder deutlich zurückgekommen. Belastet wurden die Kurse unter anderem durch den Krieg in der Ukraine und die Angst vor steigenden Zinsen infolge der hohen Inflation.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Hornbach?

Starke vorläufige Zahlen – Vorstand bleibt optimistisch

Die vorläufigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 (bis Ende Februar) konnten sich indes absolut sehen lassen. Wie das Unternehmen vor gut drei Wochen mitteilte, stiegen die Erlöse um 7,7 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro. Dabei profitierte Hornbach auch von den deutlich gestiegenen Preisen. Beim operativen Gewinn (EBIT) verbuchte der Baumarktkonzern ein Plus von rund 11 Prozent auf etwa 364 Millionen Euro. Finanzchefin Karin Dohm blickt optimistisch nach vorn und sprach von einem guten Start ins neue Geschäftsjahr. Der Wachstumskurs soll beibehalten werden.

Wie geht es für die Hornback-Aktie weiter?

Die Aktie hat sich zuletzt auf Höhe der 200-Tage-Linie (EMA200) wieder stabilisieren können und notiert aktuell bei 113 Euro. Aus Sicht der covernden Analysten liegt der faire Wert der Aktie mit 148,333 Euro sogar noch deutlich höher. Alle drei Analysten empfehlen Hornbach zum Kauf.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hornbach-Analyse vom 17.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Hornbach jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Hornbach-Analyse.

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Hornbach
DE0006083405
116,40 EUR
1,31 %

Mehr zum Thema

HORNBACH Holding AG & Co. KGaA-Aktie: Dividendenerhöhung vorgeschlagen!
DPA | 09.05.2022

HORNBACH Holding AG & Co. KGaA-Aktie: Dividendenerhöhung vorgeschlagen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
14.04. Hornbach-Aktie: Keine Lust mehr auf Heimwerken? Peter Wolf-Karnitschnig 56
Für die Hornbach-Aktie lief es in den letzten beiden Jahren ausgezeichnet an der Börse. 2020 schloss die Aktie der Baumarktkette mit einem Plus von 25 Prozent. Im vergangenen Jahr lag die Kursteigerung der Hornbach-Aktie sogar bei 65 Prozent. Im laufenden Jahr hat sich der Spieß jedoch umgedreht. Seit Anfang Januar hat die Baumarkt-Aktie um 15 Prozent nachgegeben. Ist den Menschen…
11.04. Hornbach-Aktie: Starkes Signal in dunklen Zeiten! Marco Schnepf 230
Die deutsche Baumarkt-Holding Hornbach setzt ihre Offensive in den Niederlanden fort: Wie der Konzern kürzlich bekannt gab, habe man im niederländischen Enschede einen großen Bau- und Gartenmarkt eröffnet. Hornbach in den Niederlanden bereits stark aktiv Kunden sollen dort auf einer Gesamtfläche von 17.000 Quadratmetern Zugriff auf das riesige Hornbach-Sortiment erhalten, das in den Niederlanden aktuell 120.000 Artikel umfasst. Das deutsche…
Anzeige Hornbach: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5321
Wie wird sich Hornbach in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Hornbach-Analyse...
06.04. Nebenwerte aktuell: Hornbach – am 17. Mai…! Michael Vaupel 484
Laut Unternehmensangaben werden soll der Geschäftsbericht für das vorige Geschäftsjahr 2021/22 kommenden Monat (17. Mai) veröffentlicht werden. Es geht da um den Zeitraum 1. März 2021 bis 28. Februar 2022. Die Hornbach Holding fiel zuletzt auf mit ihrem Übernahmeangebot für die Tochter „Hornbach Baumarkt“. Die Unternehmensstruktur ist leicht verwirrend, auch weil es noch den Teilkonzern „Hornbach Baustoff Union GmbH“ gibt.…
22.03. Hornbach Aktie: Rekordumsatz! DPA 146
  Die Hornbach-Gruppe (Hornbach Holding AG & Co. KGaA Konzern) hat im Geschäftsjahr 2021/22 den Rekordumsatz aus dem Vorjahr erneut übertroffen und in wichtigen Märkten weitere Marktanteile gewonnen. Wie gestern in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben wurde, wuchs der Umsatz nach ungeprüften vorläufigen Zahlen um 7,7% auf 5.875 Mio. EUR und lag damit leicht über der prognostizierten Bandbreite von +2% bis…