Hoch oder runter? Der Bitcoin wartet bis in die erste Hälfte des Septembers

Der Bitcoin entwickelt aktuell ein Dreieck, in dessen Spitze er sich hinein bewegt und wo dann auch die große Entscheidung fallen wird.

Schaut man sich die beiden letzten Handelstage des Bitcoins an, die sehr schön positiv waren, dann konnte der Abwärtstrend, der zu Beginn der Woche so massiv eingeleitet worden war, angehalten und umgekehrt werden. Und das mitten im gelb unterlegten Abwärtskanal. Der Bitcoin hat sich also mit einer hohen Wahrscheinlichkeit dagegen entschieden, dem Abwärtskanal weiter an dessen unteren Rand zu folgen, sondern bildet aktuell vielmehr ein Dreieck aus, in dem er nun im Zick-Zack nach rechts in dessen Spitze laufen wird.

Und ja, in der Spitze dieses Dreiecks wird er dann die große Entscheidung treffen, ob er nach oben oder nach unten ausbricht. Dieser Ausbruch dürfte einen signifikanten und richtungsweisenden Charakter haben. Schaut man sich das auf der Zeitachse an, dann müssen wir auf eine solche Entscheidung wohl noch bis in die erste September-Hälfte warten. All das ist gut zu sehen im logarithmischen 1-Tages Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView).

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bitcoin?

Ich hatte im letzten Blog-Beitrag angedeutet, dass die Bewegungen des Bitcoins eigentlich ganz gut bullisch unterlegt seien. Am Montag, Dienstag und Mittwoch der Woche bekam ich beim Fallen des Bitcoins dann doch echte Zweifel an der Kraft der Bullen. Deshalb habe ich mit dem Schließen meiner Shorts gewartet, bis dann doch klar war, dass die Bullen nach wie vor im Rennen sind. Heute am Freitag beim Stand von etwa 9.900 USD (Bitstamp) habe ich alle Shorts mit Gewinn geschlossen. Beim Bitcoin lag ich bei durchschnittlich 6% und bei Bitcoin Cash bei 35% im Plus. Keine riesigen Gewinne, aber besser als nichts. Damit bin ich wieder nahezu mit 100% im Cash.

Wie sieht nun der weitere Fahrplan aus? Ganz einfach. Ich warte auf den Ausbruch aus dem Dreieck. Bis dahin mache ich nichts. Nur geduldig beobachten. Bricht der Bitcoin nach oben aus, gehe ich long, und bricht er nach unten aus, gehe ich eventuell nochmal short. Sollte er allerdings nach unten ausbrechen, beginnt die Phase der Suche nach dem bestmöglichen Einstieg in den Bitcoin und die Altcoins für die zweite große Welle nach oben.

Bitcoin kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Bitcoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bitcoin-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...