Hensoldt-Aktie: Steht der Aufwärtstrend erst am Anfang?

Die Hensoldt-Aktie konnte kurz vor dem Wochenende wieder mit guten Neuigkeiten glänzen und diese direkt in grüne Vorzeichen ummünzen.

Kürzlich informierte Hensoldt über die Zahlen für das erste Quartal und lieferte dabei einige hochinteressante Informationen. So legte der Auftragseingang etwa um 25 Prozent zu. Wirklich überraschend ist das mit Blick auf den Konflikt in der Ukraine nicht; die Anleger hatten mit einer solchen Entwicklung fest gerechnet.

Aufhorchen lässt allerdings, dass Unternehmensangaben zufolge die aktuelle und zukünftige Hochrüstung dabei noch gar keine Rolle spiele und zudem bisher nicht ein einziges stück Ausrüstung in die Ukraine geliefert worden sein soll. Das lässt vermuten, dass der Auftragseingang sich in den kommenden Quartalen noch einmal schwer steigern wird.

Es gibt kein Zurück

Denn dass das Sondervermögen bei der Bundeswehr und Bestrebungen anderer Länder, ihre Verteidigung auszubauen die Rüstungsindustrie beflügeln werden, steht außer Frage. Auch Hensoldt rechnet fest damit, dass sich dadurch positive Auswirkungen auf das eigene Geschäft ergeben werden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Hensoldt?

Die Aktionäre reagierten am Freitag bereits mit einem Kursplus von knapp 3,4 Prozent, was erst einmal Zuversicht ausstrahlt. Allerdings ist zu beachten, dass es seit Kriegsausbruch bereits um mehr als 100 Prozent in Richtung Norden ging. In den Kurs sind damit zweifellos bereits Aufträge eingepreist, die bisher nur in den Köpfen der Anleger existieren.

Die Hensoldt-Aktie hält sich wacker

Nach dem initialen Kurssprung Ende Februar hat die Hensoldt-Aktie sich mittlerweile wieder stabilisiert und der ganz große Hype scheint erst einmal vorbei zu sein. Neuerliche Kursrekorde gab es schon seit einer Weile nicht mehr zu sehen, doch es bleibt erstmal bei einem sehr hohen Niveau, sodass die Anleger mit der Bodenbildung zufrieden sein können.

Natürlich geht die derzeitige schlechte Stimmung an den Märkten auch bei der Hensoldt-Aktie nicht spurlos vorbei. Allerdings ist das Papier bestens ausgestattet, um noch einige weitere Verwerfungen zu verkraften, ohne dass der generelle Aufwärtstrend in Gefahr geraten würde. Die Rüstungsindustrie erlebt derzeit eine regelrechte Renaissance und die Hensoldt-Aktie bildet an den Börsen mit die Speerspitze dieser Entwicklung.

Sollten Hensoldt Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Hensoldt jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Hensoldt-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hensoldt-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Hensoldt. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Hensoldt Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Hensoldt
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Hensoldt-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Hensoldt
DE000HAG0005
23,20 EUR
0,87 %

Mehr zum Thema

Hensoldt-Aktie: Was machen die Zahlen?
Lisa Feldmann | So

Hensoldt-Aktie: Was machen die Zahlen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Hensoldt-Aktie: Erfolgsgarant? Lisa Feldmann 304
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Hensoldt-Aktie. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Der Verkaufsdruck war zuletzt groß bei der Hensoldt-Aktie und es stellt sich die Frage, ob die positiven Bewertungen von Analystenseite an dieser Situation etwas ändern können. Die Entwicklung! Es gab zuletzt starken Verkaufsdruck bei der Hensoldt-Aktie und in sieben Tagen…
Fr Hensoldt-Aktie: Dividende abgesegnet! Cemal Malkoc 606
Die Hensoldt-Aktie verzeichnete zum Ende einer eher verlustreichen Woche wieder leichte Gewinne. Auf Wochensicht beläuft sich der Verlust nun auf 9,98 Prozent. Zwar hat die Aktie in den letzten Wochen deutlich an Wert verloren, doch dürfte dies angesichts der vielversprechenden Aussichten verkraftbar sein. Mittlerweile ist der Höhenflug mehr oder weniger abgeflaut. Der Kurs hat sich weitgehend auf dem aktuellen Niveau…
Anzeige Hensoldt: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9181
Wie wird sich Hensoldt in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Hensoldt-Analyse...
Do Hensoldt-Aktie: Das hat Ihnen nicht gefallen Stefan Salomon 368
Mit einem Umsatzsprung wartete der Rüstungskonzern Hensoldt mit seinen jüngsten Quartalsdaten auf. Doch die am 05. Mai präsentierten Zahlen ließen die Anleger kalt. Hier war einfach noch mehr erwartet worden - denn auch der Ausblick für 2022 wurde lediglich bestätigt. Wirklich positive Überraschungen fehlen. So sind auch die Kurse um 30 Euro im Zuge der Euphorie für Rüstungsaktien seit Ende…
Do Hensoldt-Aktie: Das gilt es aus Sicht der Bullen zu verhindern! Alexander Hirschler 236
Bei der Aktie des High Flyers Hensoldt hat sich das Chartbild zuletzt wieder etwas eingetrübt. Anleger haben die Quartalszahlen getreu dem Motto „sell the facts“ zu ausgedehnten Gewinnmitnahmen genutzt. Hierdurch hat die Aktie einen Pullback zur 50-Tage-Linie (EMA50) vollzogen, die im Dienstagshandel auf Schlusskursbasis sogar unterschritten wurde. Am Mittwoch melden sich die Käufer zurück und führen den Kurs im Tagesverlauf…

Hensoldt Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hensoldt-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Hensoldt Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz