HelloFresh und Rheinmetall: Fliegender Wechsel?

Bereits im September steht die nächste regelmäßige Überprüfung des DAX auf dem Programm. Dabei könnten Hellofresh und Rheinmetall die Plätze tauschen.

Um die Hellofresh-Aktie ist es in diesem Jahr alles andere als gut bestellt. Jeglicher Corona-Bonus hat sich in Luft aufgelöst und die Kurse sind allein seit Jahresbeginn um 56,3 Prozent in die Tiefe gestürzt. Seit den Höchstständen aus dem vergangenen Jahr sind sogar Verluste von über 70 Prozent zu beklagen.

Das könnte weitreichende Folgen haben, denn die massiven Abwertungen machen Hellofresh zu einem potenziellen DAX-Absteiger. Die jüngste von der Deutschen Börse veröffentlichte Rangliste legt nahe, dass der Kochboxenversender schon bald eine Börsenliga tiefer spielen könnte.

Rheinmetall scharrt mit den Hufen

Natürlich muss nicht lange gesucht werden, um einen willigen Nachfolger zu finden. Rheinmetall wird derzeit als heißester Anwärter für einen DAX-Aufstieg gehandelt. Aufgrund der enormen Aufrüstung in Europa als Reaktion auf den Krieg in der Ukraine schwimmt der Konzern derzeit in Aufträgen und der Aktienkurs hat sich binnen kürzester Zeit mehr als verdoppelt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Hellofresh?

In Stein gemeißelt ist die Wachablösung noch nicht und die Bullen haben noch die Gelegenheit, Hellofresh im DAX zu behalten. Dabei geben sie sich derzeit auch redlich Mühe. Am heutigen Freitag konnten bis zum Mitag Kursgewinne von 1,14 Prozent verzeichnet werden, der Kurs stieg dadurch bis auf 30,18 Euro und damit über die wichtige 30-Euro-Linie.

Das könnte hässlich werden für Hellofresh

Sollte Hellofresh aus dem DAX fliegen, könnte das die ohnehin schon schwierige Lage des Titels weiter zuspitzen. Nicht nur würde das Papier automatisch aus diversen Fonds fliegen. Die Sichtbarkeit würde sich auch deutlich verringern und zumindest anfänglich ließen sich weitere Verlustbewegungen wohl kaum vermeiden. Umso mehr dürften die Aktionäre darauf hoffen, dass Hellofresh nochmal die Kurve bekommt.

Sollten Hellofresh Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Hellofresh jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Hellofresh-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hellofresh-Analyse vom 07.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Hellofresh. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Hellofresh Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Hellofresh
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Hellofresh-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Hellofresh
DE000A161408
28,60 EUR
-4,49 %

Mehr zum Thema

Hellofresh – jetzt kommt es knallhart: Mit dieser miesen Stimmung hätte niemand gerechnet!
Aktien-Broker | 30.07.2022

Hellofresh – jetzt kommt es knallhart: Mit dieser miesen Stimmung hätte niemand gerechnet!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
27.07. Hellofresh Aktie: Deshalb ist sie so schwach! Aktien-Broker 87
Wie bewegt Hellofresh die Gemüter? Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Hellofresh auf diese beiden Faktoren hin…
21.07. HelloFresh SE-Aktie: Übertrifft der Umsatz die Erwartungen? DPA 19
Der Konzernumsatz der HelloFresh SE für das zweite Quartal 2022 wird nach vorläufigen Angaben voraussichtlich ca. 1.957 Mio. EUR betragen (Q2 2021: 1.555 Mio. EUR) und liegt damit über den jüngsten Markterwartungen, die die Gesellschaft mit 1.907 Mio. EUR ermittelt hat (arithmetisches Mittel der veröffentlichten Brokerschätzungen vom 19. Juli 2022). AEBITDA übertrifft die frischesten Markterwartungen Auch das AEBITDA des Konzerns…
Anzeige Hellofresh: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4259
Wie wird sich Hellofresh in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Hellofresh-Analyse...
29.05. HelloFresh-Aktie: Augen auf! Die Aktien-Analyse 31
Allerdings war das Wachstum nicht preiswert. Unterm Strich ging der Gewinn um 30,6% auf 256 Mio € zurück. Dabei hat HelloFresh seine Investitionen in die eigene Infrastruktur für Logistik und Menü- Handeling verdreifacht, um so das operative Geschäft weiter ausbauen zu können. Gleichzeitig wurde die Menü-Auswahl erweitert, um den Kunden eine noch breitere Vielfalt auf wöchentlicher Basis anbieten zu können.…
30.04. HelloFresh-Aktie: Die gute Laune kehrt zurück! Andreas Göttling-Daxenbichler 30
Die HelloFresh-Aktie hatte in den letzten Wochen keinen guten Stand und bildete mehr als einmal das Schusslicht im DAX. Viele Beobachter befürchteten, dass der Kochboxen-Versender mit dem Auslaufen der Pandemie mit einer stark sinkenden Nachfrage zu kämpfen haben würde. Zumindest diese Ängste konnten im ersten Quartal allerdings nicht bestätigt werden. Der noch junge DAX-Konzern konnte für den Zeitraum von Januar…

Hellofresh Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Hellofresh-Analyse vom 07.08.2022 liefert die Antwort