Heineken-Aktie: Sensationell!

Heineken steigert Q1-Gewinn und bekräftigt Margenausblick für GJ22; Aktie steigt!

AMSTERDAM (dpa-AFX) – Die Aktien von Heineken NV legten im Amsterdamer Handel um mehr als 4 Prozent zu, nachdem der niederländische Bierbrauer am Mittwoch einen höheren Gewinn für das erste Quartal mit einem gestiegenen Absatz in allen Regionen, vor allem in Europa, gemeldet hatte.

Überblick

Mit Blick auf das Geschäftsjahr 2022 behielt das Unternehmen seine Prognose einer stabilen bis moderaten sequenziellen Verbesserung der operativen Gewinnmarge (beia) bei.

Das Unternehmen sagte, es werde zusätzliche Maßnahmen ergreifen, einschließlich der Preisgestaltung, da der Krieg in der Ukraine zusätzliche Unsicherheiten für die globalen Wirtschaftsaussichten und die Rohstoffmärkte mit sich gebracht habe.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Heineken?

Es wird erwartet, dass sich der zunehmende Inflationsdruck auf das verfügbare Einkommen der Haushalte auswirkt und damit den Bierkonsum im weiteren Verlauf des Jahres beeinträchtigt. Das Unternehmen wies darauf hin, dass weiterer Kostendruck durch steigende Inputkosten, Herausforderungen in der Lieferkette und die Entscheidung, Russland zu verlassen, entsteht, auch wenn es Vorteile aus den 2021 abgeschlossenen Absicherungen gibt.

Dolf van den Brink, Vorstandsvorsitzender / CEO, sagte: „Wir hatten einen soliden Start in das Jahr, der unseren Erwartungen entsprach, und profitierten vor allem von einem starken Vertriebskanalmix aufgrund der teilweisen Erholung des europäischen Horeca-Marktes und einer durchsetzungsfähigen Preisgestaltung in allen Regionen. Mit Blick auf die Zukunft sehen wir weitere makroökonomische Unsicherheiten und erwarten erheblichen zusätzlichen inflationären Gegenwind, der unsere Kostenbasis weiter unter Druck setzen wird.

Im ersten Quartal lag der Nettogewinn bei 417 Millionen Euro und damit höher als im Vorjahr (168 Millionen Euro).

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Heineken sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der Umsatz für das erste Quartal betrug 7 Milliarden Euro, 35,9 Prozent mehr als vor einem Jahr mit 5,15 Milliarden Euro. Der Nettoumsatz lag bei 5,75 Milliarden Euro, was einem organischen Wachstum von 24,9 Prozent entspricht. Das gesamte konsolidierte Volumenwachstum betrug 5,7 Prozent und der Nettoerlös (beia) pro Hektoliter stieg um 18,3 Prozent.

Der Bierabsatz wuchs organisch um 5,2 Prozent auf 56,4 Mio. Hektoliter und lag auf organischer Basis 2,8 Prozent über dem des Jahres 2019. Alle Regionen trugen zu dem Wachstum bei, insbesondere Europa.

Der Nettoumsatz (beia) in Europa wuchs organisch um 46,1 Prozent, wobei der konsolidierte Gesamtabsatz um 16,9 Prozent stieg, angetrieben von einer teilweisen Erholung des Horeca-Handels, und der Nettoumsatz (beia) pro Hektoliter um 29,3 Prozent.

Die Region Amerika verzeichnete ein leichtes Wachstum, angeführt von Brasilien und Mexiko, trotz eines Rückgangs des Biervolumens in den USA im mittleren einstelligen Bereich. Asien-Pazifik kehrte nach dem Stillstand in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres zum Wachstum zurück. Afrika, der Nahe Osten und Osteuropa setzten ihre positive Dynamik fort.

Der Absatz von Premium-Bier wuchs um 6,3 Prozent, angetrieben von Heineken, das 12,9 Prozent an Volumen zulegte. Der Absatz von Nicht-Bier sank dagegen um 6,1 Prozent. In Amsterdam wurde die Heineken-Aktie mit einem Plus von 4,34 Prozent bei 93,22 Euro gehandelt.

Sollten Heineken Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Heineken jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Heineken-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Heineken
NL0000009165
90,88 EUR
0,62 %

Mehr zum Thema

Heineken Aktie: Ist die Bewertung viel zu hoch?
Aktien-Broker | 17.05.2022

Heineken Aktie: Ist die Bewertung viel zu hoch?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
06.02. Heineken Aktie - Wer hätte das gedacht? Volker Gelfarth 206
Heineken hat seinen Erholungskurs fortgesetzt. Nach einem Trading-Update vom 27. Oktober ist der Bierabsatz in den ersten 9 Monaten um 2,8% auf 170,1 Mio hl gestiegen. Abgesehen vom kleinen Markt Asien-Pazifik hat der Konzern in allen Regionen mehr Bier verkauft. In Amerika ist der Absatz sogar um 8,6% auf 61,5 Mio hl gestiegen. Der Gewinn hat sich auf 3,08 Mrd…
15.08.2021 Heineken Aktie: Sind Sie dafür gewappnet? Volker Gelfarth 272
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus haben Heineken im vergangenen Jahr arg zugesetzt. Weil Restaurants und Bars geschlossen wurden, brach der Absatz von Fassbier ein. Der Verkauf von Flaschenbier für den Konsum im eigenen Heim über den Einzelhandel und über das Internet konnte die Einbußen im Gastronomie-Geschäft nicht ausgleichen. Als Folge dessen hat Heineken 2020 mit einem kräftigen…
Anzeige Heineken: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6365
Wie wird sich Heineken in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Heineken-Analyse...
09.02.2021 Heineken: Das könnte große Probleme geben! Aktien-Broker 140
Heineken und das Sentiment Während der letzten Wochen war keine eindeutige Veränderung in der Kommunikation über Heineken in Social Media zu beobachten. Es gab keine grundlegende Verschiebung hin zu übermäßig positiven oder negativen Diskussionen. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Hold"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das…
31.01.2021 Heineken Aktie: Grund zur Sorge? Volker Gelfarth 248
Der seit Jahren allgemein sinkende Bierkonsum, die Schließungen in Gastronomie und Hotelgewerbe sowie die Absagen von Großveranstaltungen wie der Fußball-EM und der Olympischen Spiele haben Heineken stark unter Druck gebracht. Bessere Geschäfte im Einzelhandel konnten nicht für Kompensation sorgen. Bei einem Umsatzrückgang um 18% ist der Konzern im 1. Halbjahr in die roten Zahlen gerutscht. Die Zwischendividende wurde daher gestrichen.…