Heidelberger Druck: Das ist ausgezeichnet!

Als das „Beste aus zwei Welten“ hatte Heidelberger Druck 2017 sein neues Flaggschiff Primefire 106 angekündigt. Das innovative Digitaldrucksystem vereine die Flexibilität und Vielseitigkeit des Digitaldrucks mit der Zuverlässigkeit und Präzision der Peak-Performance-Klasse im Offsetdruck. Der weltweit größte Brancheverband der grafischen Industrie sieht das offenbar ganz ähnlich – und hat die Neuentwicklung von Heidelberger nun prämiert.

Einfluss auf die Branche erwartet

Die Printing Industries of America (PIA) habe das industrielle Inkjet-Digitaldrucksystem mit dem renommierten InterTech Technology Award 2018 ausgezeichnet, vermeldet Heidelberger Druck in einer Pressemitteilung. „Die Awards würdigen wirklich innovative Technologien, von denen erwartet wird, dass sie einen bedeutenden Einfluss auf unsere Branche haben“, lässt sich Jim Workman, Vice President für das Zentrum für Technologie und Forschung von PIA, zitieren.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Heidelberger Druckmaschinen?

2500 bedruckte Bogen pro Stunde

Auch beim Unternehmen ist man stolz auf die Neuerung: Die Kombination „von Heidelbergs Know-how und Druckexpertise mit der Fujifilm Inkjet-Technologie ergibt ein einzigartiges Angebot für Verpackungskunden“, versichert Montserrat Peidro-Insa, Leiterin Geschäftsbereich Digital bei Heidelberg. Die Primefire 106 bietet nach Unternehmensangaben mit 1.200 x 1.200 dpi höchste Qualität bei einer Produktionsgeschwindigkeit von 2.500 Bogen pro Stunde. Pro Monat ergibt das ein Volumen von bis zu 1,5 Millionen bedruckten Bögen.

Sollten Heidelberger Druckmaschinen Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Heidelberger Druckmaschinen jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Heidelberger Druckmaschinen Aktie.



2268 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Heidelberger Druckmaschinen per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)