Halo-Collective Inc.: eigentlich, ein Cannabis-Tech-Unternehmen

Liebe Leserinnen und Leser,

heute sehen wir uns das Top-Management von Halo Collective Inc. näher an (ehemals Halo Labs Inc.), einem in Kanada ansässigen Cannabis-Unternehmen.

Halo wurde im Mai 1987 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Toronto. Das Unternehmen ist ein vertikal integriertes Cannabisunternehmen, was bedeutet, dass es sich mit dem Anbau, der Herstellung und dem Vertrieb von hochwertigen Cannabisblüten, -ölen und -konzentraten beschäftigt.

Im Jahr 2020 hatte Halo 200 Mitarbeiter, 65 Produktlinien und eine Einzelhandelspräsenz, die sich auf über 500 Ausgabestellen erstreckte. Darüber hinaus legte das Unternehmen die Grundsteine dafür sich in ein neuartiges Tech-Unternehmen entwickeln zu können – vielleicht sogar das erste seiner Art.

Vom Weißen Haus bishin zu Walmart

Seit seiner Konzeption denkt das Management groß und global. Halo strebt derzeit eine Expansion nach Europa und Afrika an (Der europäische Cannabis-Markt wird bis 2027 auf 37 Mrd. $ geschätzt).

In Lesotho, wo der Premierminister kürzlich eine ihrer Anlagen besuchte, erklärte ein Mitbegründer des Unternehmens, dass medizinisches Cannabis eine Schlüsselindustrie sei. Es könnte einen enormen positiven Einfluss im Leben der Menschen haben, sowohl als Medizin als auch als wirtschaftlicher Motor zur Schaffung von Wohlstand.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Collective?

In der Tat, Halo wird von einem visionären, vielseitigen und innovativen Top-Management-Team mit fundierten Branchenkenntnissen und erstklassiger Erfahrung und Kontakten geführt. Das Team besteht aus Personen, die zuvor im Weißen Haus, bei Merril Lynch, Goldman Sachs und Walmart gearbeitet haben.

Tatsächlich können diese die rechtliche, regulatorische und operative Entwicklung von Cannabis (das von starken Stigmata umgeben ist) gut beeinflussen.

Halo gibt das Tempo für die Industrie an

Halo hat eine Reihe von Software-Vermögenswerte erworben, darunter die Technologieplattformen Cannalift und CannaFeels:

Cannalift, ist eine Vermittlungs-App. Diese soll Verbrauchern eine bequeme Methode bieten, Cannabisprodukte von ihren örtlichen Apotheken zu erhalten. Die Anwendung ist so konzipiert, dass sie auf einem Smartphone oder Tablet genutzt werden kann.

CannaFeels ist ein Softwareunternehmen, das eine Online-Anwendung entwickelt, um Konsumenten mit relevanten, aus dem Internet stammenden und kuratierten Informationen über Cannabissorten zu versorgen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Halo Collective sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die App wird derzeit sowohl für den nordamerikanischen Markt als auch für den britischen und ausgewählte medizinische Cannabismärkte in der EU entwickelt.

Halo besitzt auch die Technologie zur diskreten Cannabinoidöls-Dosierung und -Abmessung: Accu-Dab. S&P Global Market Intelligence zufolge, gehörte Accu-Dab einst das in der Schweiz ansässige Unternehmen Precisa Medical Instruments.

Das Halo Tek. Inc. Spin-Off

Das Management beabsichtigt, einige der zuvor erwähnten Vermögenswerte – zusammen mit seinem geistigen Eigentum und seinen Patentanmeldungen – in die Tochtergesellschaft Halo Tek Inc. auszugliedern.

Diese Patente könnten dann beispielsweise an mehrere Cannabisunternehmen weltweit lizenziert werden können.

Die vorgeschlagene Ausgliederung der Software und des geistigen Eigentums des Unternehmens ist ein potenzieller erster Schritt in die Richtung Tech-Unternehmen. Zudem, würde dies zur Erschließung eines größeren Wertes für Investoren und Aktionäre führen.

Fazit

In einer Zeit in der der Cannabiskonsum weltweit legalisiert wird und immer mehr Wähler sich für eine Lockerung der Drogengesetze aussprechen, ist Halo vielversprechend positioniert.

Nichtsdestotrotz möchte ich Sie darauf hinweisen, dass das Unternehmen bisher nicht profitabel war (im Jahr 2020 machten sie einen Nettoverlust von $41mio).

Es gibt in der Tat keine Garantie dafür, dass das Unternehmen in der Zukunft Gewinne aus dem operativen Geschäft erzielen wird.

Auch kann trotz der Glaubwürdigkeit des Top-Managements nicht versprochen werden, dass dem Unternehmen in Zukunft zusätzliche Finanzmittel zur Verfügung stehen werden.

Sicher ist jedoch, dass Halo ein Pionier in einem stetig wachsendem Zukunftsmarkt ist.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 06.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Halo Collective-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 06.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Halo Collective. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Halo Collective Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Halo Collective
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Halo Collective-Analyse an

Trending Themen

Gazprom-Aktie: Nichts mehr zu machen?

Über Jahre war die Gazprom-Aktie einer der Lieblinge von Anlegern und...

Das sind die 10 gefährlichsten Dinge, die die Menschen laut Pete...

In einer komödiantischen Grundsatzrede im Jahr 1997 beschrieb der leg...

Plug Power-Aktie: Mehrheitlich Kaufempfehlungen!

Die Plug Power-Aktie ist zuletzt vermehrt im Blickpunkt verschiedener ...

Bitcoin, Dogecoin & Ethereum: Erst hohe Verluste, dann wieder der...

Erfahren Sie hier, wie sich die drei beliebtesten Kryptowährungen in ...

Apple-Aktie: Die Bullen beweisen Stärke!

Die Angst vor einer globalen Rezession hat an den Öl- und auch an den...

Daimler Truck-Aktie: Der große Check – die Pros und Kontras de...

Abspaltungen sind bei großen deutschen Konzernen längst ein willkomm...

Rheinmetall-Aktie: Woher kommt der Abverkauf?

Der Ukrainekrieg, die steigende Inflation und die damit verbundene Zin...

Bitcoin: Die Lage bleibt schwierig!

In den letzten Tagen konnte der Bitcoin immerhin leichte Erholungen vo...

Welche Promi-Cannabismarken waren bisher am erfolgreichsten?

Ausgewählte Studien haben gezeigt, dass die Werbung von Prominenten z...
Halo Collective
CA40638K5070
0,02 EUR
-11,52 %

Mehr zum Thema

Halo Collective-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Di

Halo Collective-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Halo Collective-Aktie: Keine guten Aussichten? Lisa Feldmann 106
Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei der Halo Collective-Aktie gab, das haben sich unsere Autoren in ihren Analysen einmal genauer angesehen. Die wichtigsten Vorkommnisse haben sie folgendermaßen zusammengefasst: Der Stand! Es geht immer weiter nach unten mit dem Kurs der Halo Collective-Aktie. Kann sich daran in absehbarer Zeit etwas ändern? Die Entwicklung! In den letzten Monaten entwickelt sich…
11.06. Lohnt sich die Halo Collective-Aktie? Lisa Feldmann 253
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit bei der Halo Collective-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Die Halo Collective-Aktie könnte sich im Depot lohnen - oder auch nicht. Entscheidend ist, wie der Wert bei den Anlegern ankommt und ob sich das Unternehmen bewähren kann. Die Entwicklung! Noch immer gibt es bei Halo…
Anzeige Halo Collective: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5100
Wie wird sich Halo Collective in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Halo Collective-Analyse...
14.05. Halo Collective-Aktie: Gute News verpuffen! Lisa Feldmann 98
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Halo Collective-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Die Halo Collective-Aktie macht immer wieder mit guten Meldungen von sich reden. Doch was steckt dahinter und wie wirkt sich dies auf die Gesamtperformance aus? Die Entwicklung! Bei der Halo Collective-Aktie gab es zuletzt…
12.05. Halo Collective-Aktie: Schlimmer geht immer! Andreas Göttling-Daxenbichler 157
Dass von den ewigen Lobhudeleien aus gewissen Quellen rund um die Halo Collective-Aktie nicht viel zu halten ist, dürfte mittlerweile auch bei dem letzten Anleger angekommen sein. Manch einer dürfte sich aber überlegt haben, ob das Papier nicht langsam mal an einem Tiefpunkt angekommen sein könnte, nachdem es auf Jahressicht um rund 98 Prozent (!) in Richtung Süden ging. Absehbar…

Halo Collective Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 06.07.2022 liefert die Antwort