x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Halo Collective-Aktie: Das Unternehmen feiert sich selbst

Halo Collective ist nach eigener Aussage eine der "verkaufsstärksten Marken in Oregon"

Auf einen Blick:
  • Halo Collective: Die Zahlen aus Unternehmenssicht
  • Die Märkte senken den Daumen
  • Aktie verliert zusehends den letzten Boden

Halo Collective hat in den vergangenen Wochen an den Börsen weiteren Kredit verloren. Am Mittwoch musste der Titel einen Verlust von -1,7 % hinnehmen. Dies führt zu Penny-Stock-Bewertungen. Die Spekulationen scheinen sich nicht mehr ohne Weiteres in Richtung der Kanadier zu drehen. Dafür wartete das Unternehmen mit einer sich selbst feiernden Betrachtung auf.

Halo Collective: Das soll gut aussehen

Die eigene Pressemitteilung lautete vor Tagen, dass der Umsatz mit 11,7 Millionen Dollar im Verlauf des bisherigen Jahres dazu führe, eine der verkaufsstärksten Marken in Oregon zu sein. Es baue seinen Marktanteil weiter aus, da das Vertriebsgebiet um Ost-Oregon erweitert werde. Dort solle der Umsatz erhöht werden.

Das Cannabis-Unternehmen behauptet, es habe ein starkes Vertriebsteam, das “zusammengenommen über 60 Jahre Erfahrung im Cannabisbereich” besitzen würde. Dies wiederum scheint das Geschäft zumindest nicht in Dimensionen zu bringen, die an den Börsen relevant wären. Das Chartbild zeigt einen weit reichenden Abwärtstrend, bei dem kaum eine Unterstützung zu erkennen ist.

Halo Collective Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max