Halo Collective-Aktie: Lässt das den Knoten platzen?

4718

Obwohl sich manche Beobachter mit den Aussichten für die Halo Collective-Aktie zuletzt überschlugen, scheint bei den Aktionären nicht so recht Euphorie aufkommen zu wollen. Schon seit einiger Zeit kämpft das Papier damit, den charttechnischen Widerstand bei 0,08 Euro zu passieren.

Am Donnerstag glückte dieses Kunststück zum wiederholten Male nicht. Im Handel am Nachmittag konnten die Bullen den Kurs noch jüngst auf diese Marke steigern. Von dort prallte die Aktie dann aber recht unschön nach unten ab und kam bei Handelsschluss bei nur noch 0,073 Euro an. Über den gesamten Tag ergab sich damit ein Verlust von 7,58 Prozent.

Da kann man nicht meckern

Das ist eine erneute Schlappe für die Käufer, obwohl es eigentlich gute Nachrichten für Halo Collective gab. Das Unternehmen präsentierte jüngst neue Zahlen, die sich mehr als sehen lassen konnte. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres konnten die Umsätze um satte 88 Prozent auf 5,4 Millionen US-Dollar gesteigert werden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Collective?

Aufwärts ging es außerdem beim Gewinn sowie bei den Margen, womit das noch junge Cannabiskonzern einmal mehr seinen schnellen Wachstumskurs unterstreicht. Umso enttäuschender ist es, dass die Aktionäre auf diese erfreulichen Meldungen nicht anspringen und die Halo Collective-Aktie weiter im Kurskeller gefangen bleibt.

Bei der Halo Collective-Aktie ist alles möglich

Vielleicht bekommen wir nach den Feiertagen noch einmal eine Gegenbewegung zu Gesicht. Darauf verlassen sollten die Anteilseigner sich aber nicht unbedingt. In den vergangenen Jahren hat sich beim Cannabis-Markt einiges getan, eines jedoch hat sich nicht geändert: Aktien aus dem Sektor sind eine hoch spekulative Angelegenheit und sie werden es wohl noch eine Weile lang bleiben.

Speziell bei der Halo Collective-Aktie sind eben nicht nur Anleger aktiv, die es auf langfristige Erfolge abgesehen haben. Viele spekulieren auch einfach auf den nächsten Kurssprung und sowie dieser kommt, werden sie mit Gewinnmitnahmen nicht lange fackeln. Das bedeutet nicht, dass ein Investment sich nicht lohnen könnte. Starke Nerven sind bei dem Titel aber in jedem Fall von Vorteil.

Sollten Halo Collective Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Halo Collective Aktie.



Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
1.946
Gestern
0 Beiträge
Ja nee ist klar!
0 Beiträge
Was KS uns sagte.... Das keiner der ehemaligen Firmeninhaber die ihre Firmenwerte in Aktien von Hal
0 Beiträge
sondern in Aktien von Halo Collektiv eingetauscht. Man will an der großen Chance partizipieren und
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)