Halo Collective | 0,04 EUR 0,00 %

Halo Collective-Aktie: Rausch ist anders!

Halo Collective | 0,04 EUR 0,00 %

Man kann wirklich nicht behaupten, dass Halo Collective untätig bliebe, die Anleger vom eigenen Geschäftskonzept zu überzeugen. Nach den Mitte Mai vermeldeten Rekordzahlen aus dem ersten Quartal 2021, gab der kanadische Cannabis-Produzent nun eine außergewöhnliche  Kooperation bekannt. Das Dumme ist nur: Auf den Kurs der Halo-Aktie hat das bislang keinerlei positive Auswirkungen. Im Gegenteil: Am Donnerstag rutschten die Papiere in Frankfurt auf nur noch 0,046 Euro. Ein Rausch sieht zweifellos anders aus.

Halo steigt ins THC-Getränkebusiness ein

Für Halo Collective allerdings bietet der Abschluss einer strategischen Partnerschaft sowie einer Lizenzvereinbarung mit Elegance Brands Inc. nach eigenen Angaben große Chancen. Das innovativen Getränke-Unternehmen werde sein Produktangebot um THC-angereicherte Getränke erweitern, heißt es. Im Rahmen der Transaktion wird Elegance die geistigen Urheberrechte für seine THC-Marken ausschließlich an Halo Collective lizenzieren. Der Cannabis-Produzent wird im Gegenzug eine zur Herstellung speziell angefertigte Produktionsanlage sowie eine Minderheitsbeteiligung an Elegance erwerben.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Collective?

„Das erste Produkt, das im Rahmen der Partnerschaft eingeführt werden soll, ist Zen THC Social Tonics in vier innovativen Geschmacksrichtungen:. Raspberry Hibiscus, Ginger Lime, Mango Habanero und Citrus Lavender“, so die Halo-Mitteilung. Der Vertriebsbeginn werde für das 4. Quartal 2021 in Kalifornien und für das 1. Quartal 2022 in Oregon erwartet.

Halo Collective verliert Hälfte des Börsenwerts

Die Aktie von Halo Collective befindet sich derweil noch immer im Rückwärtsgang. Allein in der vergangenen Woche gab der Kurs um rund 15 Prozent nach. Seit Anfang Februar, als Halo kurzzeitig bei 0,149 Euro notierte, beträgt der Abschlag mittlerweile 70 Prozent. Langfristig sieht es nicht viel besser aus: Seit Juni 2020 hat das Unternehmen rund die Hälfte an Börsenwert eingebüßt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 19.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Halo Collective Aktie.



Halo Collective Forum

0 Beiträge
38 ungelesene Boardmails Kleiner Tipp am Rande: Es gibt die "Sperren" Funktion! Weißt Du nix wie,
0 Beiträge
https://www.finanztrends.de/halo-collective-aktie-boersen-rallye-in-greifbarer-naehe/ Ein Original
0 Beiträge
"Name Rendite in % Dividende Währung Jahr Halo Collective Inc
515 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Halo Collective per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)