Halo Collective-Aktie: Nur ein kurzer Lichtblick!

2372

Nein, ein erfolgreicher Monat war der April für Halo Collective nicht – zumindest nicht an der Börse. Denn nachdem die Cannabis-Aktie mit einem weiteren Abschlag von rund zwei Prozent auf 0,060 Euro in den Handel am Freitag gestartet ist, beläuft sich das Minus bei der Halo-Aktie aus dem zurückliegenden Monat bereits auf weit mehr als 20 Prozent. Ende März notierten die Papiere zeitweilig noch bei mehr als 0,080 Euro. Der April war insgesamt also extrem enttäuschend für Halo-Anleger – nur kurz gab es einen kleinen Lichtblick.

Halo Collective holt Cannabis-Experten als Vize

Es war Mitte des Monats, als die Halo Collective-Aktie von zuvor 0,060 innerhalb weniger Tage wieder auf 0,070 nach oben zog. Hintergrund war eine Mitteilung aus dem Vorstand des Cannabis-Produzenten. Man freue sich, die Ernennung von Ryan Kunkel, Chief Executive Officer und Gründer von Have a Heart, zum Halo-Team als stellvertretender Vorsitzender und unabhängiger Direktor bekanntzugeben, teilte das kanadische Unternehmen mit.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Collective?

„Mr. Kunkel ist ein führender Experte und Unternehmer in der Cannabis-Branche, der deren gesetzliche, bestimmungsrechtliche und betriebliche Entwicklung seit der Legalisierung von Marihuana als Genussmittel im Staat Washington im Jahr 2011 beeinflusst hat“, so die Halo-Mitteilung. Er sei  maßgeblich daran beteiligt gewesen, mit Hilfe von zwei Privatplatzierungen 50 Millionen USD aufzubringen, die es ihm ermöglichten, die organisatorische Infrastruktur der Cannabis-Handelskette Have a Heart auszubauen.

Halo-Aktie reagiert nur kurzfristig

Kunkel erweiterte die Marke demnach schnell auf 13 Geschäftsstellen in sechs Staaten mit insgesamt 26 Produktanwendungen. Unter seiner Leitung entwickelte sich Have a Heart laut Halo Collective zu einem Geschäftsbetrieb mit mehr als 500 Angestellten. „Einen stellvertretenden Vorsitzenden wie Ryan an der Seite zu haben, ist Teil eines neuen aufregenden Kapitels in der aggressiven Expansion unserer Handelsniederlassungen“, ließ Louisa Mojela, Executive Chairman von Halo, wissen. Die höchst volatile Aktie aber reagierte nur kurzfristig positiv.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Halo Collective Aktie.



Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
2.084
09:14
0 Beiträge
Also nun war aber klar, dass eine Grenze von 0,07 deutlich unterschritten wird. Nachdem man einen Te
0 Beiträge
sehr gut, kurz und Knapp auf den Punkt gebracht.
0 Beiträge
Diese jetzt vermeldete Umsatzsteigerung ist doch Augenwischerei, solange man die Kostenseite nicht a
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)