Halo Collective-Aktie: Das gewohnte Bild!

1806

Viel wurde in der jüngeren Vergangenheit um eine mögliche Kursexplosion bei der Halo Collective-Aktie spekuliert. Im Januar setzten einige Aktionäre noch große Hoffnungen auf die neue US-Regierung unter Joe Biden. Die hätte dem Cannabis-Sektor schnell neuerliche Legalisierungen einbringen können, so zumindest die Vermutungen.

Geworden ist daraus bisher nichts, was an den Märkten für spürbare Enttäuschungen sorgte. Lediglich kurzzeitig konnte die Halo Collective-Aktie im laufenden Jahr mal Höhenluft schnuppern. Mittlerweile ist das Papier aber auf einem sehr vertrauten Niveau angekommen und das befindet sich leider nicht besonders weit im Norden.

So wird das nichts

Es spielt aber nicht nur die Enttäuschung der Anleger eine Rolle. Halo Collective arbeitet ab und an auch selbst gegen den eigenen Aktienkurs, So zum Beispiel bei der Übernahme von „Nature Best Resources“. Die wurde durch die Ausgabe neuer Aktien finanziert, was natürlich den Kurs verwässert und die (wenigen verbliebenen) Aktionäre nicht unbedingt besonders fröhlich stimmt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Collective?

Seit einiger Zeit gab es nun kaum noch nennenswerte Neuigkeiten zu hören und so verharrt die Halo Collective-Aktie zwar nicht auf einem katastrophalen, aber eben auch nicht unbedingt auf einem sensationellen Kursniveau. Die Kursentwicklungen bis heute waren dabei ein Stück weit abzusehen.

Nichts Neues bei der Halo Collective-Aktie

Nachdem die Bullen mehrfach in Folge Chancen für Ausbrüche nach oben verpassten, ließ die Charttechnik kaum etwas anderes zu als einen Rückfall auf 0,06 Euro. Genau dort befindet die Halo Collective-Aktie sich nun auch schon seit knapp zwei Wochen. Leichte Verluste am Montag änderten am nominellen Kurs nichts.

Schon des Öfteren vollzog sich in diesen Kursregionen eine Seitwärtsbewegung, wie wir sie aktuell zu sehen bekommen. Für einen Ausbruch, ganz gleich in welche Richtung, braucht es jetzt neue Impulse. Erfreulich ist zwar, dass die Tiefststände aus dem Oktober auf Abstand gehalten werden können. Das letzte 52-Wochen-Hoch ist aber noch ungleich weiter entfernt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Halo Collective Aktie.



Forum

Antw.
Thema
letzte Antw.
2.095
16:41
0 Beiträge
0 Beiträge
Wenn man das bei Twitter liest was Herr Kiran dort schreibt und so von sich lässt wird einem Angst u
0 Beiträge
informativ.
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)