Halo Collective-Aktie: Ein kurzes Vergnügen!

2226

Am Dienstag dieser Woche schien die Welt für die Aktie von Halo Collective noch in Ordnung: Von 0,068 Euro wenige Tage zuvor war der Cannabis-Titel auf bis zu 0,083 Euro nach oben geschossen. Es war wohl die Reaktion auf den von Halo vermeldeten ersten Verkauf von Cannabisblüten an einen lizenzierten Cannabisproduzenten und -exporteur mit Sitz in Lesotho. Doch das Vergnügen der Anleger währte nur kurz: Nach einem bereits schwächeren Mittwoch stürzte die Halo Collective-Aktie am Freitag auf Tradegate gleich um 15 Prozent ab auf nur noch 0,071 Euro.

Halo Collective: Weniger Umsatz, mehr Gewinn

Hintergrund sind offenbar zwei Mitteilungen von Halo Collective (vormals Halo Labs). Zum einen hat das Cannabis-Unternehmen am Donnerstag seine vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht: Demnach verbuchte Halo einen Umsatz von 21,6 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. „Die Rentabilität war jedoch insgesamt gestiegen“, vergaß Halo Collective nicht zu erwähnen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Labs?

Der bereinigte Bruttogewinn – ohne Fair-Value-Gewinne bei biologischen Vermögenswerten, Wertminderungen des Lagerbestands sowie nicht wiederkehrende Kosten aufgrund der Marktbedingungen – betrug demnach 5,2 Millionen Dollar (gegenüber 2,9 Millionen Dollar 2019). Die bereinigte Bruttomarge stieg damit von 10 auf 24 Prozent. Das überzeugte die Anleger aber offenbar genauso wenig wie ein geplanter Spin Off.

Spin Off namens Halo Tek

So gab Halo Collektive bekannt, bestimmte Vermögenswerte wie Software, Geräte und geistiges Eigentum an ein selbständiges Unternehmen namens Halo Tek auszugliedern. „Im Rahmen der Transaktion beabsichtigt Halo die Ausgabe von Halo Tek-Aktien an Aktionäre von Halo zu einem vom Vorstand festzulegendem Stichtag“, heißt es. Halo Tek will die Einkünfte aus der Privatplatzierung zur Entwicklung und zum Vertrieb der Software, zur Fertigstellung von Geräteausführungen sowie zur “Perfektionierung von Patentanmeldungen der Tek- Vermögenswerte” verwenden.

Halo Labs kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Halo Labs jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Halo Labs Aktie.



Halo Labs Forum

0 Beiträge
Klar, jeder hat da seine eigene Interpretation- den wahren Grund kennen nur die Verantwortlichen. Ic
0 Beiträge
erst bei Seite schieben, Abfinden und dann Abschuss drin. Die neue Aufgabe war doch schon Aufgabe. J
0 Beiträge
Danke für den link- wobei ich bei der Meldung der Änderung bei dem Board of Directors absolut nix ne
3149 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Halo Labs per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)