Halo Collective-Aktie: Absolut sensationell!

Halo Collective war Teil der großen Spekulationen - nun wird es noch heikler

Die Aktie von Halo Collective hat am Mittwoch einen absolut sensationellen Sprung hingelegt. Erneut ging es um 22 % aufwärts. Der Wert hat damit binnen von zwei Tagen alle Erwartungen gesprengt. Dennoch gibt es ernsthafte Bedenken, die sich auch in der Kursentwickung zeigen.

Das ist unbekannt

Wer sich die Kursentwicklung auch nur der vergangenen Woche ansieht, wird feststellen: Die Aktie ist dennoch in einem massiven Abwärtstrend. Es ging aktuell um -35 % nach unten. Die jüngste Kurserholung ist bis dato nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die kurzfristige Entwicklung ist ohne wirtschaftlichen Hintergrund jedenfalls noch kein Wendesignal.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Halo Collective?

Gibt es ernsthafte wirtschaftliche Entwicklungen? Nein. Der Konzern dürfte nach seinen jüngsten Aktivitäten – der Zusammenlegung von Aktien – wirtschaftlich in keiner Weise anders aufgestellt sein als vorher. Damit ist die Aktie weiterhin im klaren Abwärtstrend. Charttechnisch betrachtet gibt es keinen Boden und technisch analysiert auch keine Wendepunkte.

Der Markt kann sich bei einer Marktkapitalisierung von 30 Millionen Euro dennoch spekulativ irren – um dann wieder in die gewohnte Richtung zu drehen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Halo Collective-Analyse vom 28.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Halo Collective jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Halo Collective Aktie.