Goldman Sachs Aktie: Das gab es noch nie!

Wie urteilen Analysten über Goldman Sachs?

Geht es nach der langfristigen Meinung von Analysten, dann wird die Goldman Sachs-Aktie die Einschätzung „Buy“ erhalten. Insgesamt liegen folgende Bewertungen vor8 Buy, 5 Hold, 0 Sell. Der Blick auf den zurückliegenden Monat verrät. 4 Buy, 2 Hold- und 0 Sell-Empfehlungen liegen aus der jüngsten Zeit vor. Damit gilt die Aktie kurzfristig aus institutioneller Sicht als „Buy“-Titel. Schließlich ist auch das Kursziel der Analysten für die Bewertung der Aktie insgesamt interessant. Dieses wird bei 422,69 USD angesiedelt. Damit würde die Aktie künftig eine Performance von 30,24 Prozent erzielen, da sie derzeit 324,54 USD kostet. Diese Entwicklung führt zur Einstufung „Buy“. Für die gesamte Analysteneinschätzung vergeben wir als Redaktion insgesamt das Rating „Buy“.

Wie hoch fällt die Dividendenrendite aktuell aus?

Wer aktuell in die Aktie von Goldman Sachs investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 2,79 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche Kapitalmärkte einen geringeren Ertrag in Höhe von 2,27 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens niedriger aus, womit sich die Bewertung „Sell“ für die Ausschüttungspolitik des Konzerns ergibt.

Goldman Sachs – Indikator zeigt Kaufsignal an

Der Relative Strength Index (kurzRSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Goldman Sachs-Aktie hat einen Wert von 20,64. Auf dieser Basis ist die Aktie damit überverkauft und erhält eine „Buy“-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (33,53). Entgegen dem RSI7 ist Goldman Sachs hier weder überkauft noch -verkauft. Für den RSI25 wird das Wertpapier daher mit „Hold“ eingestuft. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein „Buy“-Rating für Goldman Sachs.

Wie beeinflusst Goldman Sachs die Stimmung?

Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Goldman Sachs wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An acht Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an fünf Tagen die negative Kommunikation überwog. In den vergangenen ein, zwei Tagen sind es jedoch vor allem negative Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine „Hold“-Einschätzung. Tiefergehende und automatische Analysen der Kommunikation haben ergeben, dass in letzter Zeit vor allem „Buy“ Signale im Vordergrund standen. Dadurch erhält Goldman Sachs auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine „Buy“-Bewertung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Goldman Sachs?

Technische Analyse der Aktie

Die Goldman Sachs ist mit einem Kurs von 324,54 USD inzwischen +6,41 Prozent vom gleitenden Durchschnitt der zurückliegenden 50 Tage, dem GD50, entfernt. Dies führt zur kurzfristigen Einschätzung „Buy“. Auf Basis der vergangenen 200 Tage hingegen lautet die Einstufung „Sell“, da die Distanz zum GD200 sich auf -6,9 Prozent beläuft. Insofern schätzen wir die Aktie aus charttechnischer Sicht für die beiden Zeiträume insgesamt als „Hold“ ein.

Warum ist die Aktie derzeit unterbewertet?

Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 5,43 und liegt mit 84 Prozent unter dem Branchendurchschnitt (BrancheKapitalmärkte) von 33,81. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet. Deshalb erhält Goldman Sachs auf dieser Stufe eine „Buy“-Bewertung.

Wie sieht das Sentiment aus?

Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Goldman Sachs haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine mittlere Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung „Hold“ zu. Die Rate der Stimmungsänderung zeigt indes kaum Änderungen. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zum Gesamtergebnis „Hold“.

Sollten Goldman Sachs Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Goldman Sachs jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Goldman Sachs-Analyse.

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Goldman Sachs
US38141G1040
351,40 EUR
1,04 %

Mehr zum Thema

Goldman Sachs, Trade Desk und 2 andere Aktien, die Insider verkaufen
Benzinga | Mo

Goldman Sachs, Trade Desk und 2 andere Aktien, die Insider verkaufen

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.08. Goldman Sachs Group Whale Trades für den 12. AugustBenzinga 4
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung gegenüber der Goldman Sachs Group eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Goldman Sachs Group (NYSE:GS) haben wir 29 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 65% der Anleger ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 34% mit bearischen Erwartungen…
19.07. Goldman Sachs-Aktie: Umsatz übertrifft Schätzungen!DPA 13
Das Investmentbanking-Unternehmen Goldman Sachs Group Inc. (GS) hat am Montag mitgeteilt, dass der Gewinn im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 48 Prozent gesunken ist, was auf einen Rückgang der Nettoeinnahmen um 23 Prozent und höhere Rückstellungen für faule Kredite zurückzuführen ist. Gewinn und Umsatz übertrafen jedoch die Schätzungen der Börse. Nettogewinn nimmt ab Für das Quartal sank der auf…
Anzeige Goldman Sachs: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 2655
Wie wird sich Goldman Sachs in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Goldman Sachs-Analyse...
02.05. Goldman Sachs-Aktie: Dieser Analyst warnt vor einer Massenliquidation!Benzinga 20
In einem aktuellen Interview sagt der ehemalige Hedgefonds-Manager der Goldman Sachs Group Inc (NYSE:GS), Raoul Pal , dass sich die globalen Märkte in einer Phase der Massenliquidation befinden und es kurzfristig zu einer Korrektur kommen wird. "Dies ist ein hässlicher Markt" “Meiner Meinung nach gibt es zwei Faktoren, die der Markt verdauen muss. Der eine ist die Inflation, die den…
01.05. Goldman Sachs-Aktie: Was kann da noch kommen?Die Aktien-Analyse 11
Auch wenn das Ergebnis im 4. Quartal niedriger als erwartet ausgefallen ist, wurde ein Rekordgewinn erzielt. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz 2021 um 33,2% auf 59,4 Mrd $. Der Gewinn explodierte um 142,7% auf 21,6 Mrd $. Die Umsatzrendite stieg damit auf 36,5%. Der Gewinnsprung ist zum Teil auf Auflösungen von Rückstellungen zurückzuführen, die GS während der Pandemie für…