Goldflucht – was Sie jetzt wissen sollten!

Liebe Leser,

Gold ist bei privaten Haushalten so stark gefragt wie „nie zuvor“(!), melden Händler. Zumindest ETFs oder genauer ETCs erleben den höchsten Zuwachs an Goldbeständen in ihrer Geschichte. Der Bestand ist um mehr als 1.000 Tonnen gewachsen – und der Zulauf halte noch immer an. Ich gehe davon aus, dass dies vor allem private Investoren verantworten – und das aus gutem Grund, den Sie gegebenfalls für sich ebenfalls gelten lassen sollten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Xetra-Gold ETC?

Gold-ETCs: Die einfachste Form

Wer in Gold investieren möchte, wird in der Regel hohe Nebenkosten in Kauf nehmen müssen. Je geringer die nachgefragte Menge, desto größer ist der Spread zwischen An- und Verkaufskursen. Deshalb lohnt sich der Kauf für private Haushalte oft nicht. Zudem ist es nicht so einfach, Gold kostengünstig und sicher zu lagern. Bezogen auf den Wert des Goldbestandes würden Kosten von 50 Euro pro Jahr bei einer Bank beispielsweise bei Investitionen über 5.000 Euro eine Belastung von 1 % jährlich bedeuten.

ETCs, die rechtlich betrachtet Schuldverschreibungen sind – da ETFs theoretisch wg. der spezifischen Fonds-Vorschriften 10 unterschiedliche Positionen halten müssten -, sind im Handel und in der Aufbewahrung in Depots kostengünstig. Sie zahlen inklusive des Ankaufs und der der Depotgebühren für den ETC weniger als 0,4 %, wenn Sie ETCs auch nur ein Jahr lang halten.

Dabei gilt, dass Sie ETC-Bestände ausliefern lassen können. Das Gold, das für Sie aufbewahrt wird, gehört damit praktisch auch physisch Ihnen. Dies lässt ETCs für private Investoren interessant werden. Deshalb gehe ich davon aus, dass die hohe Nachfrage aus privaten Haushalten kommt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Xetra-Gold ETC sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die zunehmende Nachfrage verdeutlicht, dass das Misstrauen gegen Papiergeldwährungen wie den Euro oder den US-Dollar wächst. Die niedrigen Zinsen bzw. aus Sicht wohlhabenderer Bankkunden sogar Negativzinsen lassen durch Neukredite auch die Geldmenge wachsen. Derweil sinkt der Wert der produzierten Güter, was bedeutet, dass die Kaufkraft sinkt. Dies sehen Sie bis dato noch nicht in der offiziellen Inflationsrate.

Der Anstieg der Immobilienpreise sowie der Aktienkurse aber signalisiert bereits, in welche Richtung die Preise sich entwickeln. Auch andere Waren und Dienstleistungen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in den kommenden Monaten teurer. Gold sichert Ihr Vermögen ab, denn Gold gilt als inflationssicher. Im Laufe von Jahrzehnten hat Gold nach einer wissenschaftlichen Studie von Gerd Kommer nach Berücksichtigung der Inflationsrate noch immer 1 % p.a. erzielt – also den Wert des Vermögens erhalten.

Deshalb wundert es mich nicht, dass Gold-ETFs / ETCs stärker werden. Sollten Sie einsteigen, sind der Euwax II und Xetra Gold die besten Alternativen am Markt. Auch hier können Sie sich die Bestände im Zweifel ausliefern lassen.

Sollten Xetra-Gold ETC Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Xetra-Gold ETC jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Xetra-Gold ETC-Analyse.

Trending Themen

Die besten Aktien unter 20 €

AFC Gamma (XNAS:AFCG) AFC Gamma Inc. ist ein Unternehmen für die Fina...

TUI-Aktie: Analyse – warum die Anleger dem Braten nicht trauen!

Der Mittwoch war für die TUI-Aktie wieder einmal ein tiefrotes Desast...

Könnte Bitcoin zukünftig zensiert werden?

Der bekannte Experte für Bitcoin, Giacomo Zucco, der sich bestens mit...

Die Aktie des Tages: Zalando – Schreck mit schnellem Ende!

Seit Sommer 2021 musste die Zalando-Aktie einen brutalen Absturz verkr...

Das richtige Timing, wann sollte man investieren?

Für die Anleger war das Jahr 2022 bisher ein hartes Jahr. Der S&P...

Was passiert zuerst, Ethereum erreicht 10.000 Dollar oder Dogecoi...

Allwöchentlich wird eine Umfrage durchgeführt, um die Meinung der Tr...

JetBlue lässt sich nicht abwimmeln und macht ein weiteres Angebo...

Wenn man etwas über JetBlue Airways sagen kann (JBLU) sagen kann, dan...

Die besten Aktien unter 5 US-Dollar

BuzzFeed (XNAS:BZFD) BuzzFeed Inc. ist ein technologiegetriebenes, div...

4 Aktien unter 2 Dollar, die Insider aktuell intensiv kaufen

Die US-Rohöl-Futures wurden am Dienstag um mehr als 1 % höher gehand...
Xetra-Gold ETC
DE000A0S9GB0
56,02 EUR
0,76 %

Mehr zum Thema

Goldpreis: Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein?
Andreas Göttling-Daxenbichler | Mo

Goldpreis: Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.06. Goldpreis: Schlimmer geht immer! Andreas Göttling-Daxenbichler 128
Mit Hochspannung erwarteten die Märkte am Mittwoch die halbjährliche Ansprache von Fed-Chef Jerome Powell vor dem US-Kongress. Was dabei niemanden überraschte war, dass Powell weiterhin ein entschlossenes Vorgehen gegen die viel zu hohe Inflation im Land ankündigte. Offenbar unterschätzten einige Beobachter aber, welche Schritte der Chef der US-Notenbank dafür bereit zu sehen ist. Bisher wurde darüber gemunkelt, dass der Leitzins…
21.06. Goldpreis: Doch keine Krise? Andreas Göttling-Daxenbichler 14
n den Börsen scheint die Stimmung sich langsam wieder etwas aufzuhellen. Experten mahnen zwar davor, sich schon zu früh zu freuen und weisen auf einen mutmaßlich noch immer aktiven Bärenmarkt hin. Allerdings gab es in der laufenden Woche den einen oder anderen Hoffnungsschimmer zu sehen. Unter anderem sprach US-Präsident Joe Biden davon, dass eine Rezession trotz hoher Inflation und steigender…
Anzeige Xetra-Gold ETC: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6406
Wie wird sich Xetra-Gold ETC in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Xetra-Gold ETC-Analyse...
16.06. Goldpreis: Die Talfahrt geht weiter! Andreas Göttling-Daxenbichler 23
Mit Spannung wurde auch mit Blick auf den Goldpreis gestern auf die US-Notenbank Fed geschaut, bei der eine neuerliche Zinssitzung anstand. Die ist mittlerweile vorbei und wie im Vorfeld erwartet wurde der Leitzins in den USA um 0,75 Prozent erhöht, was der größte Zinsschritt seit 1994 ist. Damit versuchen die Währungshüter, die etwas aus dem Ruder gelaufene Inflation wieder etwas…
12.06. Goldpreis: Flucht nach vorne? Andreas Göttling-Daxenbichler 27
In Folge der jüngsten Inflationsdaten aus den USA kam es an den Börsen zu einem regelrechten Absturz, welchen am Wochenende unter anderem auch Kryptowährungen zu spüren bekamen. Die Stimmung ist an einem neuen Tiefpunkt angekommen und immer mehr setzt sich die Erwartung durch, dass weder Fed noch EZB mit ihrem eher zurückhaltenden Kurs bei den Zinserhöhungen der Inflation etwas entgegensetzen…