Gold-Rohstoff: Charttechnisch brisant!

Der Goldpreis ist im Zuge der weltweiten Unsicherheit und verstärkten Angst gestiegen.

Der Kurs erreichte allerdings nicht den Widerstand bei 2075 USD, er drehte davor nach unten ab. Die Gewinnmitnahmen waren in diesem Bereich und auch am Folgetag heftig. Nun dümpelt das Edelmetall im Bereich um 2.000 USD vor sich hin. War das nun schon das Ende der Rallye? Wie geht es jetzt weiter?

Erst charttechnische Indikatoren warnten vor dem Abwärtsrisiko

Durch das Überschreiten der RSI-80-Punkte-Marke war Gold stark überkauft. Es musste mit Abwärtsbewegungen gerechnet werden. Diese haben wir nun eindrucksvoll gesehen. Aber geht es nun weiter nach unten? Vielleicht, die Parteien in Russland und der Ukraine treffen sich wieder, auch wenn bisher die Gespräche meist ergebnislos und ohne echten Erfolg beendet wurden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Öl (Brent)?

Russland wird durch die drastischen Sanktionen immer weiter isoliert und verliert Geld. Auch die EU und Amerika profitieren nicht von der geschwächten Weltwirtschaft und eingeschränkten Lieferketten. Zudem wird die Inflation durch die immer weiter steigenden Energiepreise befeuert. Könnte das am Ende Gold nicht sogar helfen? Es bleibt auf jeden Fall spannend!

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Öl (Brent)-Analyse vom 21.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Öl (Brent) jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Öl (Brent)-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.

Öl (Brent)
XC0009677409

Mehr zum Thema

Rohöl: Der Ölpreis in 10 Jahren
Andreas Opitz | Mo

Rohöl: Der Ölpreis in 10 Jahren

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07.03. Die Russland-Sanktionen des Westens und die Langfristinteressen Chinas Dr. Thorsten Polleit 320
Der Westen erblickt in sehr harten Sanktionen das Instrument, um Russland für den militärischen Angriff auf die Ukraine zu bestrafen und zur Umkehr zu bewegen oder gar einen „Regime Change“ herbeizuführen. So sehr man auch hoffen mag, dass dadurch Frieden geschaffen wird: Die ungewollten Nebenwirkungen könnten noch sehr schmerzhaft werden, vor allem auch weil China nicht mitzieht. SANKTIONEN Als Reaktion…
02.12.2021 Die Inflation ist gekommen, um zu bleiben ... Dr. Thorsten Polleit 504
Das Wort „Inflation“ fällt dieser Tage zwar häufig, aber nicht immer ist ganz klar, was damit eigentlich gemeint ist. Einzelne Güterpreise können mitunter stark ansteigen – wie derzeit beispielsweise die Preise für Öl und Gas oder Baumaterialien –, doch das ist für sich genommen noch keine Inflation. Um Inflation handelt es sich dann – genauer sollte man von „Güterpreisinflation“ sprechen…
Anzeige Öl (Brent): Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6265
Wie wird sich Öl (Brent) in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Öl (Brent)-Analyse...
05.07.2020 Zu den Nebenwirkungen fragen Sie bitte… Gerhard Rosenbauer 312
… nein, noch nicht Ihren Arzt oder Apotheker – den benötigen Sie wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt. Ich schlage vor, einfach mal den für Sie zuständigen Bundestagsabgeordneten zu fragen, wie die Folgeprobleme, die aus der überbordenden Geldflut entstehen, gelöst werden können. Denn die politischen Retter, die sich heute noch feiern lassen, werden sich wegducken, wenn sich die unangenehme Seite der…
24.05.2020 Die "Revoluzzer" aus Karlsruhe Gerhard Rosenbauer 510
Das Epizentrum des Erdbebens vom 5. Mai 2020 lag in Karlsruhe. Die Stoßwellen verteilten sich über ganz Europa. Das fragile Gebäude der Europäischen Union droht einzustürzen. Und doch ist dies in der breiten Öffentlichkeit nahezu nicht bemerkt worden. Was war geschehen? Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hatte sich zum ersten Mal in der Geschichte über ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) hinweggesetzt…