Gold Fields Aktie: Die Anleger sind bestens gelaunt!

Gute Stimmungslage bei Gold Fields

Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Gold Fields im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den positiven Themen rund um Gold Fields. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Buy“-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Buy“.

Gold Fields – die aktuelle Dividendenrendite

Gold Fields hat mit einer Dividendenrendite von aktuell 2,91 Prozent einen leicht höheren Wert als der Branchendurchschnitt (2.61%). Aufgrund der nicht allzu großen Differenz zum Durchschnitt von 0,3 Prozent bewegt sich die Aktie in einem Korridor, der für die Redaktion zu einer „Hold“-Einschätzung führt. Die Dividendenrendite ist übrigens ein börsentäglich schwankender Wert, der sich aus dem Verhältnis der Dividende zum aktuellen Aktienkurs ergibt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gold Fields?

Der Chart in der Technischen Analyse

Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Gold Fields-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 9,61 USD mit dem aktuellen Kurs (9,27 USD), ergibt sich eine Abweichung von -3,54 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Hold“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen (9,17 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls nahe dem gleitenden Durchschnitt (+1,09 Prozent Abweichung). Die Gold Fields-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem „Hold“-Rating bedacht. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Hold“-Rating.

Wie entwickelt sich der RSI?

Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell „überkauft“ oder „überverkauft“ ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Gold Fields anhand des kurzfristigeren RSI der letzten 7 Tage sowie des etwas längerfristigen RSIs auf 25-Tage-Basis. Zunächst der 7-Tage-RSIdieser liegt momentan bei 47,19 Punkten, was bedeutet, dass die Gold Fields-Aktie weder überkauft noch -verkauft ist. Demzufolge erhält sie ein „Hold“-Rating. Nun zum RSI25Gold Fields ist auch auf 25-Tage-Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert52,05). Deswegen bekommt die Aktie für den RSI25 ebenfalls eine „Hold“-Bewertung. Damit erhält Gold Fields eine „Hold“-Bewertung für diesen Punkt unserer Analyse.

Sollten Gold Fields Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Gold Fields jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gold Fields-Analyse.

Trending Themen

Ist der Börsengang von Nyiax eine sinnvolle ...

Auch wenn die COVID-19-Pandemie die Wirtschaft schwer beeint...

Fed-Chef Jerome Powells Meinung zu Kryptowäh...

Am Mittwoch begann der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome P...

Kommt demnächst ein Krypto-Phone auf den Mar...

Technologieriesen wie Apple und Samsung bekommen möglicherw...

S&P 500: Diese 3 Aktien sind Ihre Comeback-Ch...

Der S&P 500 ist der wohl wichtigste Aktienindex der Welt...

Insiderhandel: Manager verkaufen 5 Aktien im ...

Die US-Goldfutures wurden am Freitag niedriger gehandelt. In...

Die Aktie des Tages: Hapag-Lloyd – jetzt ka...

Liebe Leser, Hapag-Lloyd leidet unter den gestiegenen Preise...

Bitcoin & Aktien: Kurserholung – aber sie s...

Im letzten Newsletter, vor einer Woche, thematisierte ich de...

Bitcoin: Die Optimisten sind nicht totzukrieg...

Bekanntlich legte der Bitcoin in jüngster Vergangenheit ein...

Akanda-Aktionäre tauschen Vorstandsmitgliede...

Die besorgten Aktionäre der Akanda Corp. (NYSE: AKAN) haben...
Gold Fields
ZAE000018123
9,18 EUR
5,00 %

Mehr zum Thema

Gold Fields: So was hat man lange nicht gesehen!
Aktien-Broker | 30.06.2021

Gold Fields: So was hat man lange nicht gesehen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
05.07.2018 Gold Fields Aktie: Problemfall oder Chance? Moritz von Betzenstein 274
Für die Aktie Gold Fields ging es nun endlich wieder etwas nach oben. Chartanalysten sind der Meinung, die Aktie sei im Abwärtstrend. Dementsprechend gut ist es, wenn wie am Mittwoch durch Kursgewinne Untergrenzen verteidigt werden. Dies gelang eindrucksvoll. Denn: Bei 3 Euro dreht der Wert langsam wieder nach oben. Dies ist ein gutes Zeichen, insofern der Titel nun die Chance…
28.06.2018 Gold Fields Aktie: Ist das ein Kauf? Moritz von Betzenstein 215
Gold Fields ist auch am Mittwoch erneut gefallen. Es ging um 2 % nach unten. Dies könnte nun als Signal für weiter rutschende Notierungen aufgefasst werden, so die Kritiker mit Blick auf die jüngsten Kursentwicklungen. Denn: Die Aktie hat noch immer keinen Boden gefunden, der vergleichsweise sicher trägt. Die Kurse waren auf etwa 3 Euro nach unten gerutscht, nachdem sie…
Anzeige Gold Fields: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1761
Wie wird sich Gold Fields in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gold Fields-Analyse...
16.05.2018 Gold Fields Aktie: Im Abwärtstrend gefangen! finanztrends.de 102
Der Aktienkurs von Gold Fields schwankt immer wieder recht heftig, was eine Einschätzung für den weiteren Verlauf schwierig machen kann. Am Dienstag kam es dabei wieder zu heftigen Verlusten, bis Handelsschluss stürzte das Papier um 6,1 Prozent ab. Einmal mehr wird das Papier damit wohl die Grenze zu 3,00 Euro testen. Mit Blick auf den langfristigen Trend ist dabei von…
16.05.2018 Gold Fields Aktie: Als wäre nichts gewesen! finanztrends.de 141
Als Gold Fields Ende April enttäuschende Quartalszahlen vorstellte, reagierten die Anleger darauf zunächst überdeutlich. Innerhalb kürzester Zeit krachte die Aktie um rund 10 Prozent in den Keller. Schon bis Anfang Mai konnte die Aktie sich von dem Absturz wieder erholen und entwickelt sich seither weiter, als sei nie etwas passiert. Leider ist das aber nicht unbedingt eine gute Nachricht. Das…