Gigantische Cannabis-Aktie – oder?

4928

Liebe Leser,

das Thema Wasserstoff oder Impfstoff füllt inzwischen mehr und mehr auch die Seiten der großen Medien. Die großen Gewinne könne es demnach in diesen Bereichen nicht mehr geben, meinen zahlreiche Analysten, die Wiese ist sozusagen abgegrast.

Auf der anderen Seite scheint sich ein neuer Hype zu bilden. Es geht – mal wieder – um Cannabis-Aktien. Die Gesundheitsbehörde Canada Health in Kanada hat dem Getränkehersteller BevCanna Enterprises ein Anbaugebiet per Lizenz zugestanden. Dies hat in den einschlägigen Foren für Wirbel gesorgt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Cannabis Growth Opportunity?

Hier wird gezockt

Die Aktie könnte nun weiter oder vielmehr wieder nach oben ausbrechen, so die Erwartung. Aktuell lag die Aktie vor der Entscheidung bei etwa 50 Cent. Nun allerdings wird wieder diskutiert. Auf Reddit. Das ist genau jene Anlegerplattform, die auch schon bei der Entwicklung des Hypes um Gamestop eine zentrale Rolle gespielt hat.

Erste Zocker rechnen damit, der Kurs der Aktie könne sich nun verdoppeln. Jetzt wird es spannend – jedenfalls für Einige. Die Cannabis-Aktien sind wieder der große Hebel. Grundsätzlich erwarten zahlreiche Beobachter – oder solche, die den Kurs mit Gerüchten nach oben treiben wollen -, dass Joe Biden Cannabis legalisieren könne.

Joe Biden hat dies bis dato im Gegensatz zu zahlreichen anderen Executive Orders noch nicht getan. Dennoch steht die Möglichkeit in der Gerüchteküche im Raum.

Gratis PDF-Report zu Cannabis Growth Opportunity sichern: Hier kostenlos herunterladen

So zocken und argumentieren jetzt die Teilnehmer auf Reddit. Die wiederum wollen offenbar erneut Kleinanleger in die Branche treiben. Short-Investoren halten seit einiger Zeit klar dagegen. Es entspinnt sich genau der Wettkampf zwischen den privaten Zockern und den Hedgefonds, den wir bereits bei Gamestop gesehen haben.

Die Schwankungen sind nun bereits enorm. Sie können damit rechnen, dass es Tage geben wird, an denen mehrere dieser Werte um 10 % oder mehr nach unten oder nach oben getrieben werden. Ob es dabei Sieger geben wird?

Ich würde zumindest nicht damit rechnen. Aktuell sind vor allem die kanadischen Unternehmen die großen Player am Markt. Die haben schon lange davon profitiert, dass Kanada 2018 den Markt legalisiert hat. Das Angebot ist schon recht schnell größer gewesen als die Nachfrage. Insofern müssen Investoren, die an steigende Kurse glauben, jetzt schon auf neue Märkte in Europa setzen. Wirtschaftlich steht der Ausbruch noch lange nicht an.

Cannabis ist und bleibt für längere Zeit ein Zocker-Markt, den kaum jemand seriös beurteilen kann. Wenn in diesen Tagen die Kurse massiv klettern, sollten Sie an Gamestop denken. Die Kleinanleger schienen für kürzere Zeit das Ruder zu übernehmen. Wie lange dies dann gutgeht, ist offen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Cannabis Growth Opportunity-Analyse vom 27.02. liefert die Antwort:

Wie wird sich Cannabis Growth Opportunity jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Cannabis Growth Opportunity Aktie.



4116 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Cannabis Growth Opportunity per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)