GFT Technologies-Aktie: Rekordjahr für GFT!

GFT erzielt im Jahr 2021 die besten Umsatz- und Ergebniszahlen aller Zeiten und steigt im Dezember in den SDAX auf

Rekordjahr für GFT

GFT erzielt 2021 die besten Umsatz- und Ergebniszahlen aller Zeiten und steigt im Dezember in den SDAX auf

– EBT fast verdreifacht, Umsatz um 27 Prozent gestiegen

– Verstärkte Nachfrage nach margenstarken Projekten hält an

– Positiver Ausblick für 2022: weiteres Umsatzwachstum von 20 Prozent, Ergebnissteigerung von 36 Prozent erwartet

– Aktionäre profitieren von 287 Prozent Wertzuwachs und geplanter Dividendenerhöhung auf 0,35 Euro

Stuttgart, 03. März 2022 – Umsatz steigt um 27 Prozent, bereinigtes EBITDA um 52 Prozent, EBT um 184 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alle wichtigen Kennzahlen zeigen: Die GFT Technologies SE (GFT) hat im Jahr 2021 neue Rekorde aufgestellt.

Gründe für die äußerst positive Entwicklung von GFT waren die anhaltend hohe Nachfrage nach komplexen, hochprofitablen Digitalisierungslösungen und das aktive Management der Verwaltungskosten.

Infolge der erfolgreichen Geschäftsentwicklung entwickelte sich der Kurs der GFT Aktie im Jahr 2021 sehr dynamisch und GFT wurde im Dezember in den SDAX aufgenommen. Die Aktionäre erzielten auf Jahressicht einen Wertzuwachs von 287 Prozent. Damit gehörte GFT im Jahr 2021 zu den Top-Performern unter den deutschen Small-Caps.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei GFT?

Wir haben in allen Segmenten und Märkten deutlich besser abgeschnitten als der Markt“, sagt Marika Lulay, CEO von GFT. Wir stellen immer wieder unter Beweis, dass wir schnell auf neue Gegebenheiten reagieren können. So haben wir im vergangenen Jahr unsere Kundenbasis verbreitert und unsere Präsenz in wichtigen Märkten ausgebaut.

Sehr positiver Trend setzt sich fort

GFT hat seine ehrgeizigen Ziele für 2021 erreicht und beim Umsatz sogar leicht übertroffen. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich dieser sehr positive Trend auch im Jahr 2022 fortsetzen wird. Der Umsatz soll um 20 Prozent auf rund 680 Mio. Euro und das Vorsteuerergebnis um 36 Prozent auf 54,5 Mio. Euro steigen. Damit hebt GFT die Prognose für 2022 gegenüber der vom 21. Oktober 2021 leicht an.

Marika Lulay erklärt: ‚Unsere Kunden wissen, dass sie bei uns in guten Händen sind, egal wie komplex das Projekt ist. Unsere Digitalisierungslösungen helfen ihnen, ihre Leistung zu steigern, sie noch produktiver und effizienter zu machen – also noch wettbewerbsfähiger.

GFT diversifiziert sich weiter

GFT hat seine Diversifizierungsstrategie, die auf die Erschließung neuer Geschäftsfelder und die Verbreiterung der Kundenbasis abzielt, mit Nachdruck fortgesetzt. Wie erwartet konnte der Anteil der Top-2-Kunden1) am Gesamtumsatz weiter auf 16 Prozent (2020: 21 Prozent) gesenkt werden. Im Bereich Versicherungen konnte das Unternehmen seinen Umsatz überproportional um 52 Prozent steigern. Das Wachstum im Sektor Industrie & Sonstige betrug 27 Prozent. Der Umsatz im Sektor Banken stieg um 23 Prozent.

Zum 31. Dezember 2021 beschäftigte die GFT Gruppe insgesamt 7.718 Mitarbeiter (FTE) – ein weiterer Rekordwert. Dies entspricht einem Zuwachs von 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahresende (5.986 Mitarbeiter). Der Anstieg resultiert vor allem aus der starken Expansion in Brasilien.

Überproportionales Wachstum bei Ertragskennzahlen

Das Ergebnis ist im Jahr 2021 erwartungsgemäß überproportional stark gewachsen. Dies ist auf einen höheren Umsatzbeitrag, eine Fokussierung auf margenstarke Projekte und ein aktives Kostenmanagement zurückzuführen. Zudem waren die Vorjahreswerte für 2020 durch Restrukturierungsaufwendungen und Unterauslastung belastet. Das bereinigte EBITDA stieg im Jahr 2021 um 52 Prozent auf 64,79 Millionen Euro (2020: 42,52 Millionen Euro). Das EBT kletterte um 184 Prozent auf 40,03 Mio. Euro (2020: 14,11 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss stieg um 201 Prozent auf 29,89 Mio. Euro (2020: 9,94 Mio. Euro).

Angesichts dieser äußerst dynamischen Entwicklung plant der Verwaltungsrat der GFT Technologies SE, der Hauptversammlung eine Erhöhung der Dividende auf 0,35 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 vorzuschlagen.

Finanzielle Stabilität und Flexibilität bleiben hoch

Anzeige

Gratis PDF-Report zu GFT sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der operative Cashflow lag im Geschäftsjahr 2021 bei 52,99 Mio. Euro (2020: 60,25 Mio. Euro) und damit weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Nettoliquidität der GFT Gruppe verbesserte sich deutlich auf 1,93 Mio. EUR (31. Dezember 2020: -31,35 Mio. EUR). Die Bilanz wurde erneut gestärkt; die Eigenkapitalquote stieg deutlich auf 36 Prozent zum 31. Dezember 2021 (31. Dezember 2020: 31 Prozent).

Umsatz- und Ergebnisausblick 2022 leicht angehoben

Die positive Entwicklung der GFT Gruppe hat im Laufe des Geschäftsjahres 2021 stetig an Dynamik gewonnen und zu insgesamt drei Prognoseanhebungen geführt: am 26. April, 20. Juli und 21. Oktober 2021. Grund dafür ist neben dem aktiven Kostenmanagement vor allem die strukturell stärkere Nachfrage nach margenstarken Digitalisierungslösungen. GFT ist im Markt für seine herausragende Technologie- und Branchenkompetenz, sein attraktives Produktangebot und sein bewährtes Partnernetzwerk bekannt. Sie ist die bevorzugte Wahl von Kunden für die Umsetzung anspruchsvoller Digitalisierungsprojekte. Dies ermöglicht GFT die Fokussierung auf margenstärkere Projekte. Durch aktives Kostenmanagement gelang es dem Unternehmen, den Anstieg der Verwaltungskosten zu bremsen.

Aufgrund des hohen Auftragseingangs für 2022 erwartet die GFT Gruppe eine Fortsetzung der sehr positiven Geschäftsentwicklung. Für das Geschäftsjahr 2022 prognostiziert GFT einen deutlichen Umsatzanstieg von 20 Prozent auf rund 680 Mio. Euro (2021: 566,19 Mio. Euro). Das bereinigte EBITDA wird voraussichtlich um 17 Prozent wachsen und rund 75,5 Mio. Euro erreichen (2021: 64,79 Mio. Euro). Das EBT wird voraussichtlich um 36 Prozent auf rund 54,5 Mio. Euro (2021: 40,03 Mio. Euro) steigen. Die Prognose für das EBT liegt damit leicht über der vom 21. Oktober 2021.

Kennzahlen (IFRS, ungeprüft)

(Abweichungen aufgrund von Rundungsdifferenzen möglich)

In Mio. EUR 2021 2020 Umsatz 566,19 444,85 27% Bereinigtes EBITDA2) 64,79 42,52 52% EBITDA 60,75 39,70 53% EBIT 40,88 16,33 150% EBT 40,03 14,11 184% Nettoergebnis 29,89 9.94 201% Ergebnis je Aktie in EUR 1,14 0,38 201% Operativer Cashflow 52,99 60,25 -12% Mitarbeiter (FTE, zum 31. Dezember) 7.718 5.986 29% In Mio. EUR 31.12.2021 31.12.2020 Nettoliquidität 1,93 -31,35 106% Eigenkapitalquote (in Prozent) 36 31 5 1) Die Top-2-Kunden von GFT sind definiert als Deutsche Bank und Barclays.

2) Bereinigt um Sondereinflüsse aus M&A-Aktivitäten.

Weitere Informationen zur Definition der alternativen Performance-Kennzahlen finden Sie hier auf der GFT Website.

Marika Lulay, CEO von GFT, Bild herunterladen

Diese Pressemitteilung steht auch im GFT Newsroom zum Download bereit.

Ihre Ansprechpartner Presse Investoren

Dr. Markus Müller Jens Hecht Group Public Relations Investor Relations (extern) GFT Technologies SE GFT Technologies SE Schelmenwasenstraße 34 Schelmenwasenstraße 34 70567 Stuttgart 70567 Stuttgart Deutschland Deutschland +49 711 62042-344 +49 711 62042-323 [1]markus.j.mueller@gft.com [1]ir@gft.com

1. mailto:markus.j.mueller@gft.com 1. mailto:ir@gft.com Über GFT – Shaping the future of digital business

Als Pionier für die digitale Transformation entwickelt GFT nachhaltige Lösungen rund um zukunftsweisende Technologien – von Cloud Engineering über künstliche Intelligenz bis hin zu Blockchain/DLT.

Mit tiefgreifendem technologischem Know-how, starken Partnerschaften und profunder Marktkenntnis berät GFT Unternehmen aus der Finanz- und Versicherungsbranche sowie aus der Fertigungsindustrie. GFT setzt seine IT-Lösungen intelligent ein, um die Produktivität zu steigern und Mehrwert für seine Kunden zu schaffen. Unternehmen erhalten einen einfachen und sicheren Zugang zu skalierbaren IT-Anwendungen und innovativen Geschäftsmodellen.

Das 1987 gegründete Unternehmen ist in mehr als 15 Märkten vertreten, um die Nähe zum Kunden zu gewährleisten. Das GFT Team besteht aus über 9.000 entschlossenen Talenten. GFT bietet ihnen Karrieremöglichkeiten in allen Bereichen der Softwareentwicklung und -innovation. Die Aktie der GFT Technologies SE ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet (Ticker: GFT-XE).

www.gft.com/de www.blog.gft.com/de www.linkedin.com/company/gft-group/ www.twitter.com/gft_de

Sollten GFT Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich GFT jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen GFT-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
GFT
DE0005800601
41,80 EUR
3,99 %

Mehr zum Thema

GFT Technologies-Aktie: Das sollte jetzt jeder wissen!
Ethan Kauder | 14.05.2022

GFT Technologies-Aktie: Das sollte jetzt jeder wissen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.05. GFT Technologies SE-Aktie: Starkes erstes Quartal! DPA 98
* EBT steigt um 91 Prozent gegenüber erstem Quartal 2021, Umsatz steigt um 40 Prozent * Umsatzprognose für 2022 von 680 Mio. EUR auf rund 720 Mio. EUR und EBT-Prognose von 54,5 Mio. EUR auf rund 58 Mio. EUR angehoben * Anhaltend dynamisches Wachstum dank komplexer, langfristiger Projekte * Erfolgreiche Diversifizierung setzt sich fort: Versicherungsbereich wächst im Vergleich zum Vorjahr…
16.04. GFT Technologies-Aktie: Schluss mit der Unsicherheit! Ethan Kauder 182
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Gft, die im Segment "IT-Beratung und andere Dienstleistungen" geführt wird. Die Aktie notiert im Handel am 15.04.2022, 00:13 Uhr, an ihrer Heimatbörse Xetra mit 39.15 EUR. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 7 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine…
Anzeige GFT: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7548
Wie wird sich GFT in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle GFT-Analyse...
21.03. GFT: Sehr starke Zahlen für 2021; höhere Prognose für 2022 GeVestor Verlag 122
2022 ist bislang nicht das Börsenjahr der Wachstums- und Technologietitel. Obwohl die Aktienmärkte in den vergangenen Tagen wieder Boden gutmachen konnten, liegen seit Jahresbeginn viele Aktien, die dem Technologie- und Wachstumsbereich zuzuordnen sind, nach wie vor deutlich zweistellig im Minus.Das gilt jedoch nicht für den IT-Spezialisten GFT Technologies, der bereits im vergangenen Jahr einer der größten Überflieger an der deutschen…
28.02. GFT Technologies SE: Neue islamische Digitalbank! DPA 230
Oliver Wyman und GFT bauen neue islamische Digitalbank in Malaysia auf * Innovatives Bankkonzept in Malaysia: Eine islamische Cloud-basierte digitale Bank mit moderner Technologie * Nutzung des GFT BankLiteX Accelerators, der auf der Thought Machine Kernbankentechnologie basiert und auf Amazon Web Services (AWS) läuft Überblick Stuttgart, DE/Hongkong SAR, 28. Februar 2022 - Die digitale Revolution hat in der globalen Finanzdienstleistungsbranche…