General Electric: Vor den Quartalszahlen!

Lieber Leser,

die General Electric Aktie hat wahrlich kein gutes Jahr hinter sich. In 2017 steht ein Verlust von mehr als 40 % zu Buche. Charttechnisch betrachtet notiert die Aktie daher klar in einem Abwärtstrend und hat die beiden langfristigen Wochen-Durchschnitte längst hinter sich gelassen. Mehr noch nähert sich die Aktie nun einem horizontalen Widerstandsbereich ein. Auch wenn Warren Buffett kürzlich beteuerte, zu einem bestimmten Preis wieder in die Aktien von GE investieren zu wollen, konnte das Anleger noch nicht wirklich überzeugen. Am Mittwoch wird GE die Quartalszahlen für das vierte Quartal 2017 veröffentlichen. Schauen wir wie die Erwartungen der Analysten ausfallen.

Das erwarten Analysten von GE

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei General Electric?

Für das vierte Quartal 2017 erwarten Analysten im Mittel Umsätze in Höhe von 34 Mrd. US-Dollar und damit einen Anstieg von 2,4 % gegenüber dem vierten Quartal 2016. Zum Vergleich: Für die Peers 3M und United Technologies erwarten Analysten jeweils einen Anstieg von 7 % und 4,5 %. Für die EBIT-Marge erwarten Analysten, dass GE einen Rückgang von 16,9 % auf 11,2 % erleidet. Die EBIT-Marge von 3M soll bei 23,6 % liegen und damit 1,6 % höher als im Vorjahr. Die EBIT-Marge von United Technologies soll einen leichten Rückgang auf 13,7 % verzeichnen. Für das Ergebnis je Aktie erwarten Analysten einen Rückgang von 35 % auf 0,30 US-Dollar, im Vergleich zum Vorjahr. Für die Peers 3M und United Technologies werden jeweils Anstiege von 6,7 % sowie 6,4 % beim Ergebnis je Aktie erwartet.

Sollten General Electric Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich General Electric jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur General Electric Aktie.