Geely-Aktie: Hebt der Hersteller nun ab?

1434

Der chinesische Geely-Konzern hat sich nicht nur die Elektromobilität auf die Fahnen geschrieben. Ein kurzer Blick auf die Wachstumsstrategie verdeutlicht die hoch gesteckten Ziele des selbst ernannten Tesla-Herausforderers. Die jüngste Meldung brachte nun gar den Einstieg in das Geschäft mit Satelliten ins Spiel, das die Aktionäre am Montag allerdings nicht zu beeindrucken wusste.

Die Zulassung ist da

Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass Geely mit Taizhou StarSmart über die notwendigen Voraussetzungen für die Produktion von Satelliten verfügt. Die bereits im Jahr 2019 gegründete Fabrik hat nun die lange erwartete staatliche Zulassung erhalten, wie das Portal CnTechPost berichtete. Somit könnten schon bald die ersten Exemplare hergestellt werden.

Beeindruckend ist nicht zuletzt die enorm hohe Kapazität von bis zu 500 Satelliten pro Jahr. Der Ansatz, neue Märkte im All zu erschließen, stellt eine noch engere Verbindung zwischen Geely und dem US-amerikanischen Vorreiter Tesla her. Dieser treibt seit einigen Jahren das „Starlink“-Projekt voran, welches flächendeckend einen schnellen Zugang zum Internet über das All gewähren möchte. Weniger spezifisch sind derweil die Äußerungen von Geely. Bis dato ist nur bekannt, dass sich das Unternehmen mit seinen Satelliten dem Bereich von Kommunikation und Navigation widmen möchte.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Geely Automobile?

Geely-Aktie gibt weiter nach

Diese wahrlich hoch gesteckten Ziele konnten am Montag keinen positiven Einfluss an der Börse ausüben. Stattdessen gab die Geely-Aktie weiter nach und setzte damit ihren negativen Trend fort. Schon im vorbörslichen Handel waren Verluste angefallen, die sich im Laufe des Tages weiter ausbreiteten. Bis zum Abend durchbrach der Titel sogar die wichtige 3-Euro-Marke, die bis zuletzt als gesichert galt.

Zuletzt notierte die Geely-Aktie bei 2,98 Euro, was einem Minus von 5,38 Prozent zum Vortag entspricht. Die Verluste der letzten sieben Tage belaufen sich damit bereits auf 9,3 Prozent.

Geely Automobile kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Geely Automobile jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Geely Automobile Aktie.



Geely Automobile Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
6.464
Gestern
982
neu
28. Jan
2
16.09.18
0
19.09.17
0 Beiträge
Frankona  Die Gestern
China-Autos sind halt sehr volati, da muss man durch.Immerhin hat sich Geely letztes Jahr verdoppelt
0 Beiträge
IchFree  Geely Gestern
Also als gesunde Korrektur sehe ich das nicht ... da ist was faul..!!???
0 Beiträge
Fondsgesellschaften zb.
516 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Geely Automobile per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)