GEA Group: Die Jagd auf die 50-Euro-Marke ist eröffnet!

Liebe Leser,

Oktober 2016: Nachdem der Industriekonzern GEA sein Gewinnversprechen nicht einhalten konnte, musste das Konzern-Papier einen erdrutschartigen Kursverlust von 50 auf 33 Euro hinnehmen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei GEA?

Aktie wieder deutlich im Plus

Nun scheint sich der Kurs langsam wieder zu erholen. Der Grund: Der belgische Investor Albert Frère ist mit seiner Beteiligungsgesellschaft GBL bei GEA eingestiegen. Der Belgier hält nun 3 Prozent am Unternehmen. Nach Veröffentlichung der Meldung am Freitag verbesserte sich die GEA-Aktie schlagartig um mehr als acht Prozent. Auch am Montagmittag verzeichnete das Papier noch einen Zugewinn von 1,2 Prozent auf mittlerweile etwas über 38 Euro.

Ein Indikator für eine langfristig positive Entwicklung?

Anzeige

Gratis PDF-Report zu GEA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Für GEA ist das Engagement des aktivistischen Milliardärs ein Segen. Denn: Frère gilt als langfristig orientierter Investor. Dies könnte als deutliches Zeichen einer nachhaltig positiven Entwicklung interpretiert werden. Tatsächlich gaben sich die Analysten zuletzt zuversichtlich. So stufte die Commerzbank die GEA-Aktie kürzlich von „Hold“ auf „Buy“ mit einem gesteigerten Kursziel von nunmehr 43 Euro (vorher: 40 Euro) herauf.

Frère sorgte auch andernorts für Kurszuwächse

Bereits im Februar schlugen die Aktionen des Belgiers hohe Wellen an der Börse. Damals sorgten Berichte über eine mögliche Beteiligung Frères beim Modekonzern Hugo Boss dafür, dass die Boss-Aktie kräftig zulegte.

GEA kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich GEA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen GEA-Analyse.

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
GEA
DE0006602006
37,86 EUR
0,99 %

Mehr zum Thema

GEA-Aktie: Neuer Vorstandsvorsitzender!
DPA | 23.04.2022

GEA-Aktie: Neuer Vorstandsvorsitzender!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
14.03. GEA: Operative Fortschritte contra Osteuropa-Exposure Der Aktien-Global-Researchguide 170
Grundsätzlich geht es beim Spezialmaschinenbauer GEA aufwärts: Das EBITDA lag im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) etwas über den Erwartungen und auch 2022 will CEO Stefan Klebert besser als zunächst geplant abschneiden. Dabei sind Lieferkettenprobleme und die Krise in der Ukraine bereits berücksichtigt – sofern bei einem täglich eskalierenden Krieg überhaupt noch Schätzungen möglich sind. Denn: Exorbitant steigenden Rohstoff- und Energiekosten…
03.03. GEA-Aktie: Das ist der Vorschlag! DPA 134
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Düsseldorf, 03. März 2022 GEA erzielt profitables Wachstum in 2021 und schlägt höhere Dividende vor - Auftragseingang steigt deutlich um 11% (organisch: 14%) auf 5,2 Mrd. EUR (2020: 4,7 Mrd. EUR) - Umsatz steigt um 1,5% (organisch: 4,3%) auf 4,7 Mrd. EUR (2020: 4,6 Mrd. EUR) - EBITDA vor Restrukturierungsaufwendungen steigt um 17,3 % auf 624,8 Mio.…
Anzeige GEA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2478
Wie wird sich GEA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle GEA-Analyse...
01.03. GEA-Aktie: Ende? DPA 92
GEA schließt Verkauf der Kälteanlagenbau- und Serviceaktivitäten in Frankreich ab Düsseldorf, 1. März 2022 - GEA hat gestern den Verkauf seines Kälteanlagenbau- und Servicegeschäfts in Frankreich erfolgreich abgeschlossen, nachdem das Unternehmen im September 2021 exklusive Verhandlungen mit Syclef aufgenommen hatte. Über die finanziellen Details der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Auf dem französischen Markt wird sich GEA nun auf…
20.02. GEA Group-Aktie: Hier sollten Sie genauer hinsehen! Volker Gelfarth 146
Der Umsatz erhöhte sich um 0,5% auf 3,42 Mrd €. Der Gewinn konnte um 81,3% auf 214,7 Mio € gesteigert werden. Das operative Ergebnis (EBIT) nahm um 52,1% auf 283,1 Mio € deutlich zu. Der Cashflow erhöhte sich um 3,6% auf 401,6 Mio €. Auf nahezu allen Absatzmärkten und in allen Sparten stieg der Umsatz. Trotz höherem Umsatz reduzierten sich…